| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Frankreich | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  2.März 2024 16:25:24

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Namibia und Südafrika- Ideen gesucht  (Gelesen 1766 mal)
Arya

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 1.Februar 2024 22:37:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi,
wir planen Ende Oktober bis Anfang Dezember 6 Wochen Afrika, landen in Windhuk
und sind dann flexibel bis es Anfang Dezember von Kapstadt wieder zurück geht.
Wir haben die ganze Zeit einen Mietwagen.
Zu uns, wir sind Anfang 60, wandern gern (leider ist der Otter-trail ausgebucht- somit wird es der Dolphin Trail ;), waren schon mal in Südafrika auf der Garden Route unterwegs, haben damals das Serendipity genossen, Die Garden-Route, Zebra Mountain und die kleine Karou uns gefallen, besonders angetan hatte uns der Pass nach Prince Albert.....Gibt es noch Tipps für gute Game Resorts,  Knysna, besondere Restaurants in der Gegend, gute Camps auf dem Weg. Auch für das Weinland sind wir offen ;)
Hoffentlich darf ich Euch danken für die vielen Ideen  ;D  - evt. auch total andere Ideen
Ciao
Chrissy




« Letzte Änderung: 4.Februar 2024 17:12:28 von Arya » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Arya

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 1.Februar 2024 22:57:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Und noch etwas,
Brauchen wir in Namibia wirklich Állrad oder reicht ein SUV,
Ist das Serendipity immer noch so gut oder gibt es ähnliches, Besseres, - Bitte gebt uns jeden Input , wir sind total offen für Neues
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 248



Reisende

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 2.Februar 2024 12:36:8 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Chrissy
Zitat von: Arya am 1.Februar 2024 22:57:35
Bitte gebt uns jeden Input , wir sind total offen für Neues

das beisst sich irgendwie, da ihr euch gemäss eurem ersten Post wieder auf bekannte Wege (Gardenroute) begeben wollt.

6 Wochen zwischen Windhoek und Kapstadt bieten so viele Möglichkeiten, da müsstet ihr nicht nochmals bekannte Gebiete aufsuchen.

Im Norden von Südafrika gäbe es den Richtersveld NP (4x4 sehr angebracht) oder auch den Kgalagadi NP.
Wandern kann man auch in den Cederbergen. Da könnte es zu dieser Zeit jedoch schon sehr heiss sein.

Was ist denn in Namibia geplant?
Hier könnte der Tok Tokkie Trail was für euch sein. https://toktokkietrails.com/
Auf vielen Farmen in Namibia kann man auch schön wandern. Da musst du dich einfach einlesen.

Zu deiner Fahrzeugfrage: Da wirst du viele Meinungen hören. Ich persönlich bin für einen 4x4 Bakkie oder Fortuner, wenns das Portemonnaie hergibt. Ich hatte letztes Jahr für Juli/Aug 2024 teilweise Preisvorschläge bekommen, die sich für 6 Wochen bei ca. 8000 CHF bewegt haben. Auch Windhoek-Kapstadt oder vice versa. Für Einwegmiete langen die Vermieter schön zu.

Wir reden schon von 2024? Habt ihr denn schon was gebucht?
Liebe Grüsse
bueri


http://meine.flugstatistik.de/brisen01
https://mtp.travel/users/38408/checklists/locations/map/visited_remaining
« Letzte Änderung: 2.Februar 2024 12:52:35 von bueri » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 248



Reisende

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 2.Februar 2024 12:51:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Chrissy
Zitat von: Arya am 25.August 2019 22:31:30
-ich liebe die einsame Wüste - ala Death Valley..


dann wäre Südnamibia und der Norden von Südafrika passend für euch.
Liebe Grüsse
bueri


http://meine.flugstatistik.de/brisen01
https://mtp.travel/users/38408/checklists/locations/map/visited_remaining
« Letzte Änderung: 2.Februar 2024 12:53:13 von bueri » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Arya

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 2.Februar 2024 20:13:6 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Bueri,
vielen Dank für deine Tipps, der Kgalagadi NP ist schon fest eingeplant.
Garden Route wird es sicher nicht so ausführlich werden, letztes Mal war in Knysna so schlechtes Wetter und den Dolphin Trail wollte ich unbedingt machen.
Das Weinland ist auch etwas zu kurz gekommen wink und der De Hope NP wartet auch noch auf uns.

Namibia war die Überlegung, Windhuk, Spitzkoppe, weiter ans Meer, Sesrien Canyon, Soussosvlei, Fish River.....?

Die Cederberge hatte ich schon auf dem Schirm

Bisher ist nur der Flug gebucht.

Hast Du einen Tipp für uns wegen Mietwagen, ich finde in Namibia nur unterversicherte oder unbezahlbare Autos (so ab 12.000 €uro aufwärts)
Ciao
Chrissy
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 248



Reisende

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 2.Februar 2024 22:14:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Nein, da habe ich dir keinen Tipp.  sad Nachdem ich von einigen namibischen Vermietern Offerten hatte, haben wir entschieden, die Reise ab/bis Upington zu machen. Wir sind keine Camper.
Hast du bei Bushlore geschaut? Die sind in beiden Ländern aktiv. Europcar hat meines Wissens keine für Camping ausgerüstete Fahrzeuge.
Wobei ich nicht weiss, ob ihr campt.

Liebe Grüsse
bueri


http://meine.flugstatistik.de/brisen01
https://mtp.travel/users/38408/checklists/locations/map/visited_remaining
« Letzte Änderung: 2.Februar 2024 22:17:34 von bueri » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Arya

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 2.Februar 2024 22:18:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
nein, das kam falsch rüber, wir wollten keine Camper
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 248



Reisende

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 3.Februar 2024 12:18:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Bei tui Cars sehe ich den
Fortuner 4x4 Automatik ab 3800 Euro
Toyota Hilux Double Cab 4x4 ab 3796 Euro
Haftpflicht 7.5 Mio Euro, Einweg 9130 Rand, Zusatzfahrer 3 Euro/Tag

bei Europcar Deutschland
Fortuner 4x4 Automat ab 3600 Euro
Toyota Hilux Double Cab 4x4 ab 3780 Euro
Zusatzfahrer 29 Euro, Cross Border 70 Euro, Selbstbehalt 0 46 Euro/Tag

Anmietzeitraum 29.10.24-10.12.24 Windhoek Hosea Kutako bis Kapstadt Flughafen

Ich glaube, das sind Preise, die man im Moment einfach zahlen muss. Während Corona wurden die Flotten massiv verkleinert und müssen nun wieder aufgebaut werden.
Liebe Grüsse
bueri


http://meine.flugstatistik.de/brisen01
https://mtp.travel/users/38408/checklists/locations/map/visited_remaining
« Letzte Änderung: 4.Februar 2024 09:23:20 von bueri » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Arya

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 3.Februar 2024 22:50:12 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke für den Tipp, ich hatte weder bei billigermietwagen, check24 und anderen Metasuchmaschinen keine Angebote gefunden.
Wielange würdest Du für die Ceder Region und evt. Padernoster einplanen?
Kann der Kgalagadi NP die Etosha Pfanne ersetzen bzg. Tiersichtungen?, was denkst Du?
LG
Chrissy
« Letzte Änderung: 3.Februar 2024 23:46:43 von Arya » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ali

**

Offline

Einträge: 670



Koooomm nach Südafrika

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 4.Februar 2024 08:43:12 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Chrissy,
Etosha (wie kommst Du denn jetzt darauf, so weit im Norden?) und Kalahari sind zwei sehr unterschiedliche Ökosysteme.

In einem gibt es auch Elefanten, Löwen und Rhinos, im anderen nicht, eher Oryx, Eland (die wandern im Oktober aber schon nach Namibia), Gepard und Leopard.
In beidem kann man sehr viel sehen oder auch sehr wenig - abhängig vom Glück, von der Jahreszeit und vom Wetter und Wasser.

Zu Eurer Jahreszeit ist es in der Kalahari extrem heiß, November hatten wir da schon mal an die 50°C. Da macht man am Morgen und am Abend was und mittags liegt man platt im Raum auf dem Bett und macht Siesta - so wie die gesamte Tierwelt. Gilt auch für den Süden von Namibia.

Auch bei 6 Wochen Zeit finde ich den Plan von Etosha bis zur Garden Route schon extrem sportlich. Vor allem, wenn man noch Zeit zum Wandern haben möchte. In den Parks sitzt Du die ganze Zeit im Auto, da ist wenig mit Bewegung.

Insgesamt finde ich Euren Plan sehr unausgegoren, auch bei 6 Wochen Zeit kann man nicht alles mitnehmen.
Ich nehme an, Ihr seid schon im Ruhestand? Dann würde ich einmal Namibia und dann später noch mal Südafrika machen.
Auto länderübergreifend zu mieten ist auch immer die schlechtere und teurere Wahl.

Leider habt Ihr den Flug ja schon gebucht, also müsst Ihr auch bei 6 Wochen Zeit ganz schön Strecke machen.

Wenn das Serendipity das einzige Lokal ist, was Euch von der ersten Reise in Erinnerung geblieben ist dann würde ich zu dieser Jahreszeit viel mehr Zeit in den Winelands verbringen. Kennt Ihr Franschhoek, Stellenbosch, Tulbagh, Paarl?
Es ist Frühling, man kann prima wandern und überall gibt es so viele tolle Restaurants, die Serendipity um Längen schlagen.

Oktober seht Ihr noch Wale vor Hermanus, an der Westküste durchaus auch noch viel Blühendes. Die Cederberge sind noch gut tempertiert für ausgedehnte Wanderungen. Da kann man Wochen auf kleinstem Raum verbringen.

Ali
Die Törichten besuchen in den fremden Ländern die Museen.Die Weisen aber gehen in die Tavernen
(Erich Kästner)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 248



Reisende

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 4.Februar 2024 12:31:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Chrissy
Zitat von: Ali am 4.Februar 2024 08:43:12
Auch bei 6 Wochen Zeit finde ich den Plan von Etosha bis zur Garden Route schon extrem sportlich. Vor allem, wenn man noch Zeit zum Wandern haben möchte. In den Parks sitzt Du die ganze Zeit im Auto, da ist wenig mit Bewegung.
Insgesamt finde ich Euren Plan sehr unausgegoren, auch bei 6 Wochen Zeit kann man nicht alles mitnehmen.


Da hat Ali schon recht, der Plan scheint mir auch unausgegoren. Mach dir doch mal eine ungefähre Liste, wo ihr überall hin wollt, dann rechnest du mit zwei/drei Nächten pro Stopp, dann siehst du schnell, was überhaupt möglich ist und ob die Gardenroute unbedingt nötig ist.
In den Winelands kannst du auch 3-4 Tage verbringen, dort sind die guten Restaurants. Da hatten wir auf unserer ersten Reise definitiv zu wenig Zeit. Fine Dining am Kap wartet noch immer auf uns.  wink Man kann nicht alles haben.  cheesy

Wenn du in den Kgalagadi willst, beobachte laufend die Verfügbarkeiten der Unterkünfte. In den drei Hauptcamps sind sie im Moment noch gut. Die Wildernesscamps wie Kieliekrankie oder Urikaruus sind für den November schon ausgebucht.

Für Namibia und teilweise SA kannst du wohl Go...gle als Planungshilfe nehmen, rechne aber mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 60 km/h. Der grösste Teil der namibischen Strassen sind nicht asphaltiert, da muss mit angepasster Geschwindigkeit gefahren werden.

Ich bin jetzt gerade etwas irritiert, hier schriebst du noch von:
Zitat:
Namibia war die Überlegung, Windhuk, Spitzkoppe, weiter ans Meer, Sesrien Canyon, Soussosvlei, Fish River.....?
Was eine gute Idee wäre, vielleicht den Fishriver nochmals überdenken? Irgendwie willst du auch noch in den Kgalagadi, die Reise soll doch "rund" sein.
Nun kommt noch der Etosha ins Spiel. Alleine dafür brauchst du 3-4 oder mehr Tage (ohne Anreise). Du willst ja was vom Park sehen.  wink

Vielleicht kannst du dir für Namibia aus diesen Ersttäterrouten was basteln?
3 Wochen
- 1 N Windhoek – z.B. Stadtrundfahrt, weil man nach einem Nachtflug nicht gleich losfahren sollte. Man muss sich ans Klima (1600 m ü.M.) ein neues Auto und Linksverkehr gewöhnen.
- 2 N Kalahari – die Roten Dünen und Halbwüse (Death Valley)
- 2 N Aus – ein voller Tag für Lüderitz, die Wüstenpferde und die Geisterstadt Kolmanskuppe
- 2 N D707 – Namibias Panoramastraße mit einmaligen Landschaften
- 2 N Sesriem/Sossusvlei/Sesriem-Canyon (Death Valley)
- 3 N Swakopmund – Meeresleben, Wüste, Stadtrundgang
- 2 N Damaraland – Wüstenelefanten, Twyfelfontein , Versteinerter Wald, Spitzkoppe uvam.
- 5 N Etosha – die typische Tierwelt Afrikas
- 2 N Okonjima, Erindi, Mount Etjo, Epako, Otjiwa – die besondere Tierwelt Afrikas „kompakt“ oder Waterberg – Wanderparadies

2 Wochen
- 1 N Windhoek – z.B. Stadtrundfahrt, weil man nach einem Nachtflug nicht gleich losfahren sollte. Man muss sich ans Klima (1600 m ü.M.) ein neues Auto und Linksverkehr gewöhnen.
- 2 N Sesriem/Sossusvlei – das „Dünenmeer der Namib“
- 3 N Swakopmund – Meeresleben, Wüste, Stadtrundgang;
- 2 N Damaraland – Wüstenelefanten, Twyfelfontein (Welterbe), Versteinerter Wald, Spitzkoppe uvam.
- 4 N Etosha – die typische Tierwelt Afrikas
- 2 N Okonjima, Erindi, Mount Etjo, Epako, Otjiwa – die besondere Tierwelt Afrikas „kompakt“ oder Waterberg – Wanderparadies
Quelle Namibia Forum

So, jetzt warte ich mal auf deinen Entwurf, dann können die Leute aus dem Forum auch weiter helfen.

Liebe Grüsse
bueri


http://meine.flugstatistik.de/brisen01
https://mtp.travel/users/38408/checklists/locations/map/visited_remaining
« Letzte Änderung: 4.Februar 2024 12:42:9 von bueri » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Arya

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 4.Februar 2024 17:11:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die ungefähre Route:
Windhuk
Spitzkoppe
Swakopgmund
Sussousvlei - Seriem Canyon
weiter über die D 707
Fishriver Canyon
Kgadaladi Park
----- hier suche ich noch Ideen
https://www.kalahari-trails.co.za/
-----------
Mountain Zebra Park
Tsitsikamma Park - Dolphin Trail
Kapstadt
Evt. noch Richtung Cederberge /wenn noch Zeit ist wink






« Letzte Änderung: 4.Februar 2024 17:13:22 von Arya » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ali

**

Offline

Einträge: 670



Koooomm nach Südafrika

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 4.Februar 2024 18:5:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Bis Fishriver sieht das Ganze ja noch "rund" aus - wenn Etosha nun doch wegfällt.  cheesy

Bei mir wären damit schon knapp 3 Wochen weg, würde aber noch Lüderitz und Kolmanskuppe mitnehmen und in Klein Aus Vista in den tollen Cottages übernachten. Leider sind viele Unterkünfte, vor allem Spitzkoppe, Klein Aus Vista und an der D707 oft schon lange vorab ausgebucht.

Wie bueri schon schrieb, die schönsten Camps im KTP sind ebenfalls ein Jahr vorher ausgebucht. Es gibt auch noch ein paar neue Unterkünfte "vor den Toren" des Parks, aber Ihr kommt dann von Namibia ja wahrscheinlich sowieso über Mata Mata rein. Dann müsst Ihr zwei Übernachtungen im Park bleiben und bei der Ausfahrt in Twee Rivieren zum Zoll..
Wenn Ihr da die River Chalets in Mata Mata bekommt, nehmt die.  Es gibt aber nur einen ausgetrockneten "River" - vor allem in der heißesten Jahreszeit.
In Twee Revieren würde ich nie mehr übernachten, versucht noch was in Nossob zu bekommen, wenn ihr ein entsprechendes Auto mit Allrad oder hohem Radstand habt. Die alten Unterkünfte waren allerdings SEHR stickig, da wird am Abend der Generator abgestellt und somit auch die Klimaanlage. Könnte im November ziemlich unerträglich werden nachts. Die neuen Unterkünfte kenne ich nicht, die sind aber auch schnell weg.
https://www.sanparks.org/reservations/accommodation/calendar-month/park/12/camp/56/date/2024-11-01

Von Twee Rivieren bis Mountain Zebra Park sind es 925 Kilometer. Wenn Ihr noch Augrabies mitnehmt sind es immer noch 790 sehr langweilige Kilometer durch die Große Karoo mit kleinen und relativ uninteressanten Käffern. Vielleicht noch 2 Nächte Graeff-Reinet einbauen, aber auch bis dahin sind es auch 780 km.

Den Rest würde ich nach Tsitsikamma in den Wineland und vielleicht noch in der Kleinen Karoo verbringen.
Weingüter ansehen, schön essen gehen und früh am Morgen Wandern in den umliegenden Nature Parks und sich noch etwas erholen.
Im Dezember wird es Hochsommer, dann sind die Cederberge wegen der extremen Hitze für ausgedehnte Wanderungen weniger empfehlenswert.

Ali
Die Törichten besuchen in den fremden Ländern die Museen.Die Weisen aber gehen in die Tavernen
(Erich Kästner)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 248



Reisende

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 5.Februar 2024 11:10:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Chrissy
Auch bei mir wären allein mit Namibia schon 2 Wochen weg.
1 N Windhuk
2 N Spitzkoppe
2-3 N Swakopgmund
2-3 N Sussousvlei - Seriem Canyon
2 N weiter über die D 707
2-3 N Aus/Lüderitz
2 N Fishriver Canyon
1 N auf dem Weg zum Kgalagadi

Was suchst du zum Kgalagadi? Hier hat Ingrid alle Unterkünfte beschrieben: https://www.ingrids-welt.de/reise/sa/html/kgalagadi.htm
Aktuelle Infos bei Sanparks. Ali hat dir die HP unten verlinkt.
Sehr wichtig: Minimalaufenthaltsdauer 2 Nächte, wie Ali schon geschrieben hat. Dies gilt, wenn du z.B. von Namibia (Mata Mata) her einreist und den Park bei Twee Rivieren wieder verlässt.
Kalahari Trails ist nicht im Park, sondern eine Organisation, die etwas nördlich von Askham liegt.

4 N Dolphin Trail: hier im Forum bei Ingrid https://www.ingrids-welt.de/reise/sa/tsiwander.htm und hier was aus 2009 https://media.tracks4africa.co.za/users/files/w228862_557.pdf

Solltet ihr von Twee Rivieren das Land durchqueren, bietet sich ein Stop in Loxton (1 N) und im Karoo NP (2 N), bei Beaufort West an. In Loxton kannst du in einem Cottage wohnen, wo schon Deon Meyer, der süafrikanische Krimiautor gewohnt hat.
Ab Beaufort West bietet sich auch der Weg über den Swartbergpass an, der euch ja schon letztes Mal gefallen hat.

Jetzt kommt plötzlich noch der Mountain Zebra NP ins Spiel. Da seid ihr doch schon gewesen? Ihr seid doch offen für neues.  wink

Ich muss mir manche Sachen visualisieren, wie z.B. von Zeit zu Zeit die Reiserouten. Dank go...maps kann man sich heutzutage vieles ansehen.

das wäre eure aktuelle Route








Liebe Grüsse
bueri


http://meine.flugstatistik.de/brisen01
https://mtp.travel/users/38408/checklists/locations/map/visited_remaining
« Letzte Änderung: 5.Februar 2024 12:11:10 von bueri » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chrissy62

*

Offline

Einträge: 8



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 5.Februar 2024 23:32:7 »
Antwort mit Zitat nach oben
Sorry, ich habe gedacht ich darf keine google maps posten - ist in anderen Foren jedenfalls so  rolleyes und eigentlich weiß ich auch gar nicht wie das geht  huh
Die aktuelle Planung
21.10.24   Windhuk   Onganga Hotel                 Ankunft 13:15
22.10.24   Windhuk   Onganga Hotel   
23.10.24   Spitzkoppe   Okambishis Rest                           216 km
24.10.24   spitzkoppe   okambishis Rest   
25.10.24   Swakobmund   sandcastele Appartement   146km
26.10.24   swakobmund   sandcastele Appartement   
27.10.24      Naukluft camp                                   340 km oder
28.10.24      sossus Oasis camp Site                           354 km
29.10.24   aus   Aloe Rock Haus                                    342 km
30.10.24   Fishriver canyon                                      475 km
31.10.24   Fishriver Canyon   
01.11.24   keetmanshoop   Schützenhaus                   179 km
02.11.24      Mata-mata camp                                   262 km
03.11.24      mata-mata camp   

Weiter dann ueber die Augrabiefalls zum Karoo NP - hier ist noch viel inputmöglichkeit



Alle Hotels kann ich noch stornieren, so daß ich total flexibel bin.
Mir wurde gesagt ich sehe genügend Meerkatzen im Kgalagadi NP so daß ich nicht mehr https://www.kalahari-trails.co.za/ buchen soll, was denkt ihr?

Vielen Dank für die tollen Tipps, wurden schon viele eingebaut,

Der Zebra Mountain sollte ja nur als Idee mit drinstehen - er hat uns extrem gut gefallen, ein kleiner Park mit tollen cottages- genau das was wir eigentlich immer suchen

Gerne fahre ich den Swartbergpass nochmals - noch lieber hätte ich etwas "ähnliches"
Ganz liebe Grüße aus München an Ali und Bueri für die super Unterstützung
Chrissy

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 248



Reisende

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 6.Februar 2024 14:58:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Chrissy, du hast den Namen geändert?  wink
Ich mische mich nochmals ein, hoffe es stört euch nicht.  wink
21.10.24  Windhuk  Onganga Hotel                Ankunft 13:15 (Ethiopian?)
Gut hast du den Vorschlag für eine Nacht Windhoek übernommen. Auf die zweite Nacht könntet ihr verzichten, wenn ihr nicht was bestimmtes vorhabt.
22.10.24  Windhuk  Onganga Hotel 
23.10.24  Spitzkoppe  Okambishis Rest                          216 km
kann ich nichts dazu sagen, scheint mir relativ weit weg von der Spitzkoppe zu sein, je nach dem was ihr vorhabt. Im Spitzkoppe Tented Camp wärt ihr näher dran. Da gibts Arches wie im Arches NP in den USA.
24.10.24  spitzkoppe  okambishis Rest 
25.10.24  Swakopmund  sandcastele Appartement  146km
26.10.24  swakopmund  sandcastele Appartement 
Um die Strecke zum Sossusvlei zu entzerren, bietet sich auf dem Weg z.B. Bushmans Desert an und dann Sossusvlei eine oder besser zwei Nächte. Wenn ihr von Bushmans Desert kommt, hättet ihr am gleichen Tag zeit für den Sesriem Canyon. Ihr wollt ja vermutlich bis nach hinten und die Dünen und das Dead Vlei anschauen. Ab Eingang sind das 60 km, diesmal auf asphaltierter Strasse.
27.10.24      Naukluft camp                                  340 km oder Mehr oder weniger alles unasphaltierte Strasse ab Swakopmund. Ob das NWR Naukluft Camp für nur eine Nacht passend ist? Ist doch weit vom Schuss (Sossusvlei), hätte aber einige schöne Wanderungen, die ihr mit nur einer Nacht nicht machen könnt.
Beachte die Wegstrecke Naukluft Camp-Sossusvlei, wenn ihr am 28.10. dorthin fahren wollt. Auf Sonnenaufgang ist das nicht möglich, Fahren in der Nacht ist gefährlich oder sogar vom Autovermieter verboten.
28.10.24      sossus Oasis camp Site                          354 km
Ist meines Wissens "nur" eine Campsite, da kannst du nur übernachten, wenn ihr campt. Unterkünfte direkt am Eingang zum Sossusvlei sind früh ausgebucht oder super teuer.
29.10.24  aus  Aloe Rock Haus                                    342 km
Du wolltest doch noch über die D707? Fahrzeit rund 5.20 h ohne Pause. Da würde ich auch entzerren und auf Namtib einen Tag verbringen. Auf Namtib Wanderungen möglich.
In Aus würde ich noch eine zweite Nacht planen, wenn ihr die Geisterstadt Kolmanskoppe besuchen möchtet

30.10.24  Fishriver canyon                                      475 km
Aus-Fishriver finde ich persönlich viel zu weit an einem Tag, die Strassen sind meist nicht asphaltiert.
31.10.24  Fishriver Canyon 
01.11.24  keetmanshoop  Schützenhaus                  179 km
Hier käme ev. auch das Fever Tree Forest Camp in Frage
02.11.24      Mata-mata camp                                  262 km
03.11.24      mata-mata camp
Ob zwei Nächte Mata Mata nötig sind musst du entscheiden. Die Game Viewing Möglichkeiten ab Mata Mata sind nicht so vielfältig. Du kannst einfach das Auob Tal rauf und runter fahren. Aussteigen ist an den Wasserlöchern meist nicht erlaubt. Bis Dalkeith (Wasserloch) und zurück sind es z.B. 50 km, man sagt, dass man dafür rund 2 Std. braucht. "A good morning drive. Three waterholes. The Dalkeith loop can be done more than once."
Wenn ihr zwei Nächte in Mata Mata bleibt, würde ich noch eine oder zwei weitere Übernachtung im Park planen. Nossob oder Twee Rivieren. Vielleicht hast du mit viel Geduld auch die Möglichkeit Kielie Krankie oder ein anderes Bushcamp zu ergattern.  wink 
Mata Mata-Twee Rivieren sind mindestens 3.5 Std. von hier zum Augrabies, das könnt ihr vergessen.
Ich würde dem KTP schon 4 Nächte gönnen.  cheesy
Bei nur zwei Nächten KTP könnt ihr auch Kalahari Trails oder die Kgalagadi Life Style Lodge, glich ausserhalb nehmen. Denn ob ihr bei der kurzen Zeit im Park Erdmännchen seht, ist ungewiss. Ob es am späten Nachmittag/Abend für einen Walk mit Kalahari Trails reicht?? Am andern Tag müsst ihr euch schon wieder auf den Weg zum Augrabies machen.


Ich finde, ihr habt in Namibia viel zu lange Strecken geplant, ihr seid ja nicht auf der Flucht. Namibia ist nicht USA.
Jetzt halte ich mich aus deiner Planung raus, sonst verkommt der Thread noch zu "meiner Reise".  wink
Liebe Grüsse
bueri


http://meine.flugstatistik.de/brisen01
https://mtp.travel/users/38408/checklists/locations/map/visited_remaining
« Letzte Änderung: 6.Februar 2024 15:23:58 von bueri » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2270



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 6.Februar 2024 17:3:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo, da kann ich mich bueri nur voll und ganz anschließen.

Wenn man schon 6 Wochen Zeit hat, was ja der reine Luxus ist, sollte man nicht im Eiltempo durch die Gegend rasen und auf gar keinen Fall so weite Strecken auf Gravel planen. Wenn einem Afrika gefällt, dann kommt man sowieso wieder und plant dann eben eine andere "Ecke".  grin

Aber wir reisen auch wesentlich langsamer als andere, bleiben meist 2-4 Nächte vor Ort um auch etwas von den schönen Unterkünften und der Umgebung zu haben. Gerade eine längere Wanderung "verschlingt" doch schnell einen ganzen Tag.

Aber da sind wir scheinbar vollkommen verschieden, daher kann ich auch keine Empfehlungen geben.

Selbst unsere Route von damals (3,5 Wochen - https://www.ingrids-welt.de/reise/nam/route2.htm) würde ich heute mit mehr Zeit noch mal um ein einige Tage verlängern.

Gruß
Ingrid
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chrissy62

*

Offline

Einträge: 8



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 6.Februar 2024 22:38:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Ingrid, Hallo Bueri,
ja eigentlich sehe ich das genauso  grin - wir sind auch eher im Schneckentempo unterwegs
Im Moment bin ich da irgendwie überfordert- ich schätze die Zeiten total falsch ein....

Hatte mir die Suche der Unterkünfte einfacher vorgestellt- Südafrika ist da mehr im Internet wink
Stelle einfach fest,oje da gibt es nichts mit den Suchmaschinen, wie sucht Ihr eure Unterkünfte?Marokko hatte so gut geklappt aber hier...  huh
Ich plane eine entspannte Route durch Namibia, deshalb wurde auch schon Etosha weggelassen.
Wie kann ich das noch hinbringen?, sossousvlei ist ja fast nichts mehr zu bekommen?
Und die Strecke von den  Augrabiesfällen zum Karoo NP ist auch unbebautes Gebiet
Oder suche ich nur falsch?
Vielen Dank für die tolle Unterstützung
LG
Chrissy
PS
Ich konnte mich mit meinem alten Namen nicht mehr einloggen, auch die Anfrage Passwort vergessen hat nicht funktionier...
- das Problem sitzt immer vor dem Computer

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 248



Reisende

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 7.Februar 2024 12:31:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Chrissy
Obwohl ich mich ja zurückhalten wollte:
Ja, Namibia ist etwas aufwändiger für die Unterkunftssuche. Buchen kann man über boo....g, SanParks für die Nationalparks in SA, Godwana Collection in Namibia, Sossusvlei.org, lekkeslaap, Safari Now, direkt bei den Unterkünften etc..

Ich habe viele Unterkünfte direkt angefragt wegen der Preise usw. Dauert etwas, und man kann nicht immer über ein Portal mit KK bezahlen. Stornierungsmöglichkeiten sind sehr verschieden.

Ihr habt meiner Meinung nach einige Punkte, die zeitkritisch sind und zu denen bald eine Entscheidung gefällt werden sollte:
1. Fahrzeug
2. Sossusvlei
3. Kgalagadi
4. Dolphin Trail

Das grösste Problem habt ihr euch selbst mit dem Dolphin Trail eingebrockt.  wink  Der ist wirklich am falschen Ende. Ist der denn schon gebucht?

3 Wochen Namibia/KTP
3 Wochen Südafrika
da sollte sich doch eine schöne Reise planen lassen!

Kauf dir den Loose Namibia Reiseführer. Da gibts Tips ohne Ende und du kannst dir besser vorstellen, was ihr unternehmen könnt.
Ich habe nach wie vor das Gefühl, ihr wisst nicht so genau, was ihr mit diesem "Namibia" anfangen wollt.

Ausser, dass ihr gerne wandert, wissen wir nicht viel von euch. Die Gardenroute und die kleine Karoo hat euch auch gefallen und der Dolphin Trail soll es unbedingt sein.

Ich hatte dir ja bereits einen Vorschlag für den Namibia Teil gemacht. Da finde ich, halten sich die Fahrstrecken in Grenzen. Der Vorschlag kann auch noch um ein paar Tage verlängert werden. Ihr wollt ja am Ende des Tages mal eine Sundownertour oder eine Fahrt übers Farmgelände machen oder einfach noch einen kurzen Sparziergang machen oder gemütlich auf der Terrasse sitzen und in den Sonnenuntergang blicken.

Übrigens, bei deiner Planung für die Stecke Aus-Fishriver hat sich ein Fehler eingeschlichen, den ich nicht gesehen habe. Über die B4/C12/M28 sind es nur 277 km, das kann man einem Tag machen. Du hattest B4/B1 geplant.

Eine andere Variante:
Ich kenne eurer Budget nicht, aber denkt mal darüber nach, eine schöne Rundreise durch Namibia mit Etosha zu machen und dann von Windhoek nach Kapstadt zu fliegen und den Dolphin Trail zu wandern.

Betreffend Sossusvlei/Fishriver/KTP: Ich habe im Juni 2023 erste Planungsschritte für unsere 2024er Reise gemacht. Als ich dann Anfangs Sept. Unterkünfte im Sossusvlei gesucht habe, waren die Verfügbarkeiten schon schlecht. Wir sind jetzt im Namib Desert Camping2Go für zwei Nächte und sind uns bewusst, dass es wegen der Distanz zum Parkeingang weder Sonnaufgangs- noch Sonnenuntergangsfotos der Dünen geben wird. Auch am Fishriver gabs gegen Ende Sept. schon keine freien Betten im Canyon Roadhouse mehr. Wir sind jetzt im Canyonvillage. Genauso schlecht waren die Verfügbarkeiten in KTP, hier konnte ich Anfangs September 23 mit Müh und Not noch sechs Nächte zusammenbasteln.


Liebe Grüsse
bueri


http://meine.flugstatistik.de/brisen01
https://mtp.travel/users/38408/checklists/locations/map/visited_remaining
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 248



Reisende

Profil anzeigen
Re:Namibia und Südafrika- Ideen gesucht
« am: 8.Februar 2024 10:2:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Chrissy
Du hattest nach Pässen oder speziellen Strassen gefragt.
Eine gute Übersicht findest du hier:
https://www.mountainpassessouthafrica.co.za/
Eine Kurzbeschreibung ist gratis, für den Vollzugriff muss man bezahlen
Liebe Grüsse
bueri


http://meine.flugstatistik.de/brisen01
https://mtp.travel/users/38408/checklists/locations/map/visited_remaining
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php8.2 in 2024 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.076 Sekunden. 23 Queries.