| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  15.April 2021 20:20:19

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie  (Gelesen 1762 mal)
botswanadreams

**

Offline

Einträge: 107





Profil anzeigen WWW
Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 12.März 2021 10:23:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo an alle

Wie es die Überschrift schon sagt, waren wir im Februar 2021 drei Wochen in Tanzania. Lake Ndutu und die Zeit der Geburten der Gnu Kälber mit nur wenigen Touristen zu erleben, war Grund genug, den Ausgangsbeschränkungen und den immer neuen Panikmeldungen zu entfliehen. Mittlerweile ist unsere häusliche Quarantäne vorbei. Wir sind noch immer gesund. Laut sächsischer Einreiseverordnung war ein Test nicht erforderlich. 



 










Wer Lust auf mehr hat, ist herzlich eingeladen den ersten Teil unseres Reiseberichts auf unsere Homepage zu besuchen.
https://www.botswanadreams.de/reisen-afrika/tanzania-2021/

Viel Spass
Christa




http://www.botswanadreams.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3490





Profil anzeigen
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 12.März 2021 14:56:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christa,

sehr schöne Bilder - besonders die Baumlöwen zu sehen, war bestimmt ein unvergessliches Highlight. Wo habt Ihr die genau gesehen?

Wie habt Ihr die Tour gemacht? Individuell mit Guide, als Selbstfahrer oder ganz anders? Welche Unterkünfte hattet Ihr denn und welche Airline?

Seid Ihr Rentner/Pensionäre oder Selbstständig? In der jetzigen Phase als Arbeitnehmer zu verreisen, ist - abgesehen vom gesundheitlichen Risiko - alleine schon wegen der Quarantäne kaum möglich.

Ich war selbst vor noch nicht langer Zeit (aber vor Corona) zur Migration in Tansania, fand es sehr schön dort, allerdings teilweise auch sehr voll. Das war nicht überall so, aber an den Hotspots schon.

Viele Grüße
Sabine
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 431





Profil anzeigen
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 12.März 2021 15:14:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christa,

aaach, welch herrliche Erinnerungen werden wach!
Das Ndutu-Gebiet haben wir als herrlich (tierreich) empfunden- und dabei ziemlich übersichtlich besucht.
Nur Baumlöwen, die haben wir nicht gesehen! Wir waren Ende Januar/Anfang Februar dort, alles war trocken- so lagen die Katzen im Gras.
Vielen Dank für die Mitnahme &

viele Grüße
Christina

PS. Ich habe gerade gelesen, dass Tanzania jetzt als "Hochinzidenz"-Gebiet eingestuft wird!
« Letzte Änderung: 12.März 2021 15:17:08 von Tweety » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
botswanadreams

**

Offline

Einträge: 107





Profil anzeigen WWW
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 12.März 2021 15:31:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christina

Es freut mich, dass ich schöne Erinnerungen zurück bringen kann. Ich habe es auch gerade gelesen, dass Tanzania nun Hochrisikogebiet ist. Ich denke die Lage wird wirklich etwas unübersichtlich im Land. Ich weiss nicht, ob der Massentourismus auf Zanzibar daran Schuld ist. Wir waren ja nur im Busch. Ich bin froh, dass wir uns so kurzfristig zu dieser Tour entschlossen hatten. Nun ist ja sowieso erst mal Regenzeit. 

LG
Christa
http://www.botswanadreams.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ali

**

Offline

Einträge: 653



Koooomm nach Südafrika

Profil anzeigen
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 12.März 2021 15:37:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
So schöne Bilder!

Danke fürs Zeigen, den Mutigen gehört die Welt (und denen, die nicht mehr arbeiten müssen...)

Ali
Die Törichten besuchen in den fremden Ländern die Museen.Die Weisen aber gehen in die Tavernen
(Erich Kästner)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
botswanadreams

**

Offline

Einträge: 107





Profil anzeigen WWW
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 12.März 2021 16:31:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke Ali. Mutig würde ich nicht sagen. Risikoabschätzung trifft es aus meiner Sicht eher. Irgendwie muss es ja nach einem langen Arbeitsleben auch mal ein Vorteil sein, den Arbeitsalltag hinter sich gelassen zu haben. 
http://www.botswanadreams.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 1070



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 12.März 2021 18:42:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo, Christa,

Schöne Fotos! So grün kenne ich Tansania gar nicht.
Euer Reisebeginn war ja heftig!    wink


Die Situation im Lande hat der Präsident zu verantworten, der der Bevölkerung weisgemacht hat, Beten und gesundes Essen genügte.

Nun ist nicht nur der Vizepräsident von Zanzibar verstorben, nein, auch der Präsident von Tansania selbst ist an Covid erkrankt. Das Hospital in Nairobi war wohl nicht gut genug, er ist zur Weiterbehandlung nach Indien geflogen.  angry

Ich bin froh, schon vor Jahren in Zanzibar gewesen zu sein, nicht wegen Corona, sondern weil es mir jetzt dort zu voll wäre.



Bei Eurer Art zu reisen kann man Kontakte wirklich gut vermeiden.

Ich werde die Fortsetzung gern weiter verfolgen!

LG Doro







 
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
botswanadreams

**

Offline

Einträge: 107





Profil anzeigen WWW
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 12.März 2021 20:52:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo S@bine

Bitte entschuldige, irgendwie bist Du mir durch die Lappen gegangen oder mein PC hat Dich einfach ignoriert. Zu Deinen Fragen: Es war eine individuelle Camping Tour mit Fahrer und Koch. Wir hatten in Ndutu eine Spezial Campsite, die man so wohl zu normalen Zeiten nie bekommen würde. Der Rest waren dann Public Campsites, meist aber auch ganz alleine. Für uns kam nur Ethiopian Airlines in Frage, da wir von Leipzig keine Verbindung nach Amsterdam haben. Der weitere Vorteil bei Ethiopian war, dass wir für die Flüge keinen Test brauchten. Die Quarantäne war für uns kein Problem, da mein Mann Rentner ist und ich mich nach unserer Zeit in der Schweiz ein paar Monate vorzeitig zur Ruhe gesetzt habe. Ich weiss, dass alle die arbeiten müssen, das so nicht realisieren können. 8 - 10 Autos Maximum in Ndutu im Vergleich zu wohl 100 oder mehr im Normalfall während der Gnu Geburten, dass war der Reiz, der uns noch ein drittes mal nach Tanzania zog. 

Hallo Doro

Herzlichen Dank für Dein Interesse. Was nun wirklich mit dem Präsidenten los ist, werden wir alle sicher erst später erfahren. Fakt ist, dass sich die Lage im Land verschlechtert.

LG
CHrista
http://www.botswanadreams.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 974





Profil anzeigen WWW
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 13.März 2021 18:20:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christa,

Ihr habt es genau richtig gemacht und ich freue mich, dass Ihr eine gute Zeit hattet - wenn auch die Anreise ziemlich krass war  shocked Ich kann mich erinnern, von diesem Megastau in den Nachrichten gelesen zu haben.

Vor allem Eure Löwenfotos sind toll - was für Erlebnisse!

Bei mir laden nicht sofort alle Fotos, ich musste die Seite mehrmals neu laden. Nur zur Info; ich weiss nicht, ob das an mir liegt, aber i.d.R. hab ich das Problem nicht.

Liebe Grüsse von immer noch La Palma,
Sandra

Reisebericht - NEU: Fuerteventura Kanaren 2020


Reisebericht - NEU: USA Südwesten 2019/2020
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1412



No worries

Profil anzeigen
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 13.März 2021 19:27:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: botswanadreams am 12.März 2021 16:31:36
Danke Ali. Mutig würde ich nicht sagen. Risikoabschätzung trifft es aus meiner Sicht eher. Irgendwie muss es ja nach einem langen Arbeitsleben auch mal ein Vorteil sein, den Arbeitsalltag hinter sich gelassen zu haben. 

Hallo Christa,
Danke für das Teilen Eurer Erlebnisse und Bilder!
Ich gönne es Euch von Herzen reisen zu können.
Für mich käme es aufgrund meiner Arbeit z.Zt. nicht in Frage, aber wenn ich in Rente wäre, dann würde ich sicherlich manches gelassener sehen und bei Rückkehr halt in Quarantäne gehen. Als Berufstätige ist dies nicht so einfach möglich.
Ob ich mich trauen würde, immioment nach Tanzania zu reisen weiß ich nicht, aber die Frage stellt sich mir ja auch nicht.
Aber es gibt einige Ziele, die ich mir gut vorstellen könnte und auch wenn ich im März nur mit ganz viel Glück noch nach Deutschland zurück gekommen bin (vor Lookdown in Südafrika) schließe ich nicht aus, „bald“ wieder dorthin zu fliegen.

Schönen Abend
Gruß Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3490





Profil anzeigen
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 13.März 2021 20:43:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christa,

längere Zeit war ich hier nicht aktiv, daher kannte ich auch noch nicht Deine ausgesprochen interessante Website, auf der ich jetzt ein wenig gestöbert habe.
An den Tag Eurer Anreise zum Flughafen kann ich mich noch sehr gut erinnern - hier war ein einziges Schneechaos und ich habe morgens auf der Fahrt zur Arbeit auch Blut und Wasser geschwitzt. Die Staus in Nordhessen habe ich auch noch in Erinnerung, waren ja im TV. Ich habe noch gedacht, die Armen, die dort jetzt feststecken.

Wie genau muss ich mir die Unterkunft bei den Basic Campingreisen (z. B. jetzt Tansania oder auch Eure Kenia Reise mit Lake Turkana) vorstellen? Zelt mit Bett oder nur Schlafsack und sanitäre Einrichtung? Müsst Ihr dann auch beim Essenmachen helfen? Ich frage, weil es mich interessiert, ob das auch mal etwas für mich wäre, glaube aber eher nicht.

Dann habe ich gesehen, ohne dort bisher intensiver gelesen zu haben, dass Ihr im Tschad gewesen seid. Wie war denn dort die Sicherheitslage? Ich habe von Michael Martin in einem Vortrag und auch in einer Dokumentation Bilder vom Tschad gesehen und war unglaublich angetan, zumal ich mir bis dahin gar nichts unter dem Land vorstellen konnte - Michael Martin macht sowieso klasse Bilder.

Deinen Bericht vom Pantanal habe ich mir auch angeschaut und bin hellauf begeistert von Euren Jaguar Sichtungen. Wir waren nur im nördlichen Pantanal (und auch nicht so lange wie Ihr) und haben 4 Jaguare gesehen und fand es schon sagenhaft. Würdest Du auch das südliche Pantanal empfehlen?
Von dem Riesengürteltier haben wir vor einiger Zeit mal einen Bericht gesehen, da ging es auch um die Forschungsarbeiten, wow, was hattet Ihr für ein Glück, das zu sehen.

Ich wünsche Euch, dass Ihr Eure geplante Alaska Reise nachholen könnt, bin mir sicher, dass es Euch dort auch gut gefällt. Wir waren vor mehr als 20 Jahren in Alaska und im Yukon und fanden es super! Ganz toll fanden wir die Brooks Falls zur Bärenbeobachtung - vielleicht habt Ihr das ja auch eingeplant.

Viele Grüße
Sabine

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
botswanadreams

**

Offline

Einträge: 107





Profil anzeigen WWW
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 14.März 2021 08:09:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sandra

Unsere Zeit in Ndutu war etwas Löwen und Gnu lastig. Nicht das ich mich beklage, aber es gibt ja noch mehr Katzen, die sich leider erfolgreich vor uns versteckten. Danke für den Hinweis zu dem Laden der Bilder. Ich hatte bei einigen vergessen, sie kleiner zu machen. Sie sind inzwischen ausgetauscht. Ich hoffe, dass es nun besser ist.

Hallo Karin

Bei Quarantäne nach Reiserückkehr geht es im Moment nur, wenn man nicht mehr arbeiten muss. Das ist mir klar. Im Generellen ist es eine Risikoabschätzung, ob und wie man reist oder nicht. Bei aller Vorsicht gibt es nach meiner Einschätzung auch zuhause keinen 100%igen Schutz vor Ansteckung. 
http://www.botswanadreams.de
« Letzte Änderung: 14.März 2021 08:10:41 von botswanadreams » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
botswanadreams

**

Offline

Einträge: 107





Profil anzeigen WWW
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 14.März 2021 09:36:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sabine

Ja, leider gehörten wir zu den Armen, die im Schneechaos von Hessen fest steckten. Zu diesem Zeitpunkt war ich das erste Mal heil froh, dass unsere Nachbarin mit gekommen war. Mein Mann hätte sonst sicher pausenlos geflucht und wäre am folgenden Morgen eher wieder heim als weiter nach Frankfurt gefahren.

Basic Camping heisst normalerweise Kuppelzelt und Schlafmatte vom Anbieter, den Schlafsack bringt man mit. Da wir im Tschad den Luxus von Campingliegen kennen lernen durften, hatten wir nun in Tansania auch welche bestellt. Man wird ja nicht jünger. Special Campsites bedeutet, du hast einen Platz im Busch für dich ganz allein. Da wird ein Camping Klo aufgestellt und je nach dem auch eine Camping Dusche. Das geht aber auch gut hinterm Zelt mit einer Schüssel warmem Wasser vom Koch und einem Becher. Man ist frisch, ob ganz sauber ist egal, sieht sowieso keiner. Public Campsites haben feste sanitäre Einrichtungen, aber in Hochzeiten kann es da auch mal voll werden. In Ostafrika ist man mit Koch unterwegs. Da wird alles fertig serviert wie in einer Lodge. Beim Auf- und Abbau der Zelte helfen wir natürlich tatkräftig mit. 

Den Tschad würde ich als sicher einschätzen ausser Lake Tschad, Tibesti und die Grenzregionen.

Baía das Pedras und Barranco Alto im südlichen Pantanal sind wunderschön. Man muss halt die Transfers beachten. Da sind vier Personen schon finanziell von Vorteil. Wir hatten uns als "Reisepartner gesucht" in eine selbst organisierte Reise einklinken können. Alles selber gebucht. Preislich sicher unschlagbar und es hat super geklappt. 

Books Lodge hatten wir für 2020 mit einer Übernachtung im Programm. Dieses Jahr werden wir sie so nicht bekommen. Nur für einen Tagesausflug möchte ich nicht da hin. Dafür habe ich eine Reservierung in der Khutzeymateen Wilderness Lodge bei Prince Rupert, die zeitlich vor den Beginn unserer Vessel Tour nach Alaska mit dem Island Roamer passt. Noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, aber ?

LG
Christa
http://www.botswanadreams.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1412



No worries

Profil anzeigen
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 14.März 2021 15:24:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: botswanadreams am 14.März 2021 08:09:13
Hallo Karin

Bei Quarantäne nach Reiserückkehr geht es im Moment nur, wenn man nicht mehr arbeiten muss. Das ist mir klar. Im Generellen ist es eine Risikoabschätzung, ob und wie man reist oder nicht. Bei aller Vorsicht gibt es nach meiner Einschätzung auch zuhause keinen 100%igen Schutz vor Ansteckung. 

Da gebe ich Dir absolut recht! Auch Zuhause hat man keinen absoluten Schutz (es sei denn man verläßt das Haus nicht  cry  ) und jeder muß es für sich abwägen.
So handhaben wir es auch und sind bisher gut damit gefahren. Aber das unbeschwerte Planen und Reisen vermisse ich zur Zeit schon - aber das ist ein Luxusproblem zudem was viele haben.
Ich bin dankbar für die vielen schönen Reisen, die ich bisher machen konnte und zehre eben gerade ein wenig von Erinnerungen und so schönen Reiseberichten wie Deinem  grin
Die nächste Reise kommt bestimmt...!!

Gruß Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 2256



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 14.März 2021 16:02:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wow Christa,

das sind aber ganz besondere Eindrücke und Fotos!
Darf ich ein bisschen neidisch sein?

Auch wenn es noch bis Juli ein bisschen hin ist, sinkt meine Hoffnung, dass unsere verschobene gebuchte Tansania Reise noch klappt. Die Flüge sind mit Türkish airlines gebucht,
leider fliegen die im Moment nicht.
Ob es Sinn macht Türkish zu stornieren oder für eine andere Reise zu schieben und Etiopien Airlines zu buchen, weil die wohl als Einzige zuverlässig fliegen?
Auch die Einstufung Hochrisiko für Tansania hatte ich schon länger erwartet.
Das wird jetzt sicher so bleiben, da ja keine Zahlen veröffentlicht werden.

Ich glaube nicht, dass wir so viele Tiere im Juli/August in der Seronera Region sehen werden wie ihr.

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
botswanadreams

**

Offline

Einträge: 107





Profil anzeigen WWW
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 14.März 2021 16:49:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo yvy

Ethiopian ist wohl in der Tat die einzige Airline, die Afrika das ganze letzte Jahr von Europa aus angeflogen haben. Seronera sollte im Juli/ August eigentlich besser sein als im Februar. Das Gras war extrem hoch, wo zwei Geparden auf 5 Meter Entfernung einfach untertauchen konnten, nach dem Motto - eben waren sie doch noch da. Von Seronera hast Du aber noch gar keine Bilder gesehen, höchstens von Juni 2015. 

Test vor Abflug muss bei Hochriesikogebiet natürlich organisiert werden. Wo ich bedenken hätte, ist Zanzibar. Da sollte es doch bei Euch auch hin gehen. Das wäre mir auf Grund der Massen an Russen und anderen Osteuropäern zu heikel. Vielleicht wäre ein anderer Küstenabschnitt da besser für ein paar Tage Badeurlaub. 

LG
Christa

http://www.botswanadreams.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 2256



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 15.März 2021 07:29:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christa,

ich lese gerade begeistert alle deine Reiseberichte durch.
Vor allem natürlich Tansania.
Da hattet ihr ja auch viele Baumlöwen.
Einfach tolle Fotos.
Allein Camping wäre mir zu basic.
Schon bei den einfachen Camps habe ich Bedenken, aber alles andere ist ja sonst zu teuer.

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
botswanadreams

**

Offline

Einträge: 107





Profil anzeigen WWW
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 15.März 2021 07:55:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo yvy

"Schon bei den einfachen Camps habe ich Bedenken, aber alles andere ist ja sonst zu teuer."
Bedenken in welcher Hinsicht - Hygiene oder Sicherheit?

Nachdem wir zu DDR Zeiten z.B. in Born am Bodden oder am Schwarzen Meer in Bulgarien/ Internationaler Campingplatz Budapest waren, hatte ich mir nach der Wende geschworen - nie wieder Camping. Wir hatten bei unserer ersten Namibia Gruppenreise eine Mischung aus Lodge und Camping. Es war uns gut bekommen und das feeling "Afrika" hat uns überzeugt, weiterhin Campingtouren in Afrika zu unternehmen. In der Regel waren wir ja fast immer 30 Tage unterwegs. Unbezahlbar in Lodges. Luxus geniessen wir die restlichen Monate zu Hause. Dann stellt sich mir noch die Frage, wie intensive nutzt man auf Safari die Lodge - meist doch nur zum Essen und Schlafen. Es wird sicher auch bei uns in näherer Zukunft einen Tag geben, wo wir auch in Afrika nicht mehr campen wollen - altersbedingt.

LG
Christa 

http://www.botswanadreams.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Syri

**

Offline

Einträge: 136





Profil anzeigen
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 15.März 2021 07:55:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich bin gerade ganz neidisch und ich wußte gar nicht, daß es noch Fluggesellschaften gibt, mit denen man ohne Test fliegen kann. Woher bekommt man diese Infos?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
botswanadreams

**

Offline

Einträge: 107





Profil anzeigen WWW
Re:Tanzania - Eine Reise in der Covid-19-Pandemie
« am: 15.März 2021 08:15:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
https://www.ethiopianairlines.com/aa/travel-updates/updates-on-covid-19(coronavirus)
Im Link siehst Du Transit Addis. Dann kannst Du jedes angeflogene Land aufrufen.
http://www.botswanadreams.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0379 Sekunden. 26 Queries.