| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  28.Februar 2021 13:22:08

 1 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Südamerika / Re:Der Evolutionstheorie auf der Spur
Begonnen von S@bine | Letzter Eintrag von doro am Gestern um 22:42:00  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo, Sabine,

Meerschweinchen sind in Südamerika ja keine 'pets', sondern eher Haustiere wie Hühner.
In der Kathedrale von Cusco hängt ein Bild vom Abendmahl - da ist ein cuy auf dem Teller.



Ich weiß nicht mehr genau, wo in Peru wir das gegessen hatten. Mein Mann hat sich geweigert, aber unsere mitreisenden Freunde und ich waren mutig.    grin 

Schmeckt ähnlich wie Huhn, das stimmt.  wink

Gruß Doro

 2 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Südamerika / Re:Der Evolutionstheorie auf der Spur
Begonnen von S@bine | Letzter Eintrag von beate2 am Gestern um 21:20:22  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Ha, wir mussten natürlich in Cuenca mal Meerschweinchen probieren. Wir fragten an der Rezeption unseres Hotels, welches Restaurant sie empfehlen könnten. Und waren ganz erstaunt über die Freude der Angestellten über unsere Frage.
Und uns hat das Meerschweinchen gut geschmeckt. Es stimmt, es schmeckt ähnlich wie Hähnchen. Diese Meerschweinchen sind aber grösser als unsere Haustiere und extra dafür gezüchtet. Und warum soll man sie nicht essen, wir essen ja auch Hähnchen, oder Hasen, Kaninchen, ja sogar "Kinder" von Kühen, also Kalbfleisch.

 3 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Europa / Re:Langzeit Kanaren: ein Live Fotoreisebericht
Begonnen von BuboBubo | Letzter Eintrag von S@bine am Gestern um 19:32:52  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo Sandra,

genieße die Zeit auf La Palma.
Es ist auch die einzige Insel, die ich (bisher) von den Kanaren gesehen habe. Es hat uns dort ausgesprochen gut gefallen.

Viele Grüße
Sabine

 4 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Südamerika / Re:Der Evolutionstheorie auf der Spur
Begonnen von S@bine | Letzter Eintrag von S@bine am Gestern um 19:30:49  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo Bärbel,

schön, dass Du dabei bist  smiley



Hallo Doro,

ich finde Vulkane auch super spannend und in ganz Amerika (von Alaska bis Feuerland) gibt es ja reichlich davon.

Ob die Musik ähnlich ist - gute Frage. Ich weiß es nicht genau, aber es hatte halt diesen typischen Klang mit ähnlichen Instrumenten, wie wir sie auch in Peru gehört haben.

Meerschweinchen haben wir nicht gegessen, weder in Ecuador, noch in Peru oder Bolivien. Möchte ich auch nicht, solange ich nicht am Verhungern bin. In Peru hat es meine Freundin mal probiert, sie meinte, es schmeckt leicht nach Hähnchen. Die Kulinarik-Hauptstadt für Cuy in Ecuador ist Cuenca. Interessant fand ich auch zu erfahren, dass Meerschweinchen nur im Hochland und überhaupt gar nicht im Tiefland Ecuadors gegessen wird.

Viele Grüße
Sabine

 5 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Europa / Re:Langzeit Kanaren: ein Live Fotoreisebericht
Begonnen von BuboBubo | Letzter Eintrag von Känguru am Gestern um 17:07:12  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo Sandra,

Schön, dass es Dir gut geht auf den Kanaren.

Werde nachher mal in den nächsten Reiseteil der Kanaren gucken, auch wenn es für mich gerade nicht möglich ist zu reisen, da fast jedes Land Risikogebiet ist und ich dieses Risiko beruflich nicht eingehen möchte, aufgrund des Urlaubs, in Quarantäne zu müssen. Habe ich ja auch im vorherigen Beitrag schon beschrieben.

Trotzdem freue ich mich für Dich, dass Du die Möglichkeit hast in der Sonne zu überwintern  wink

Gruß Karin

 6 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Wie wird man zum Trüffelschwein? (Reisen zu Corona-Zeiten)
Begonnen von My4Seasons | Letzter Eintrag von beate2 am Gestern um 16:57:54  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Bärbel, ich wollte Dich doch nicht beleidigen. Sorry, wenn das so rübergekommen ist.
Ich wollte eigentlich nur mitteilen, dass wir in einer ähnlichen familiären Situation sind und dass wir halt versuchen, zu helfen wo es geht.


 7 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Wie wird man zum Trüffelschwein? (Reisen zu Corona-Zeiten)
Begonnen von My4Seasons | Letzter Eintrag von Bärbel am Gestern um 14:44:34  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Zitat von: beate2 am 26.Februar 2021 20:48:58
Wer sich einen Hawaii-Urlaub leisten kann, der kann auch was für ärmere Familienmitglieder spenden, das ist zumindest meine Meinung.


Boah, wie gut das ich hier mitlese. Jetzt muss ich meine finanziellen Überschüsse nicht egoistisch am Strand verschwenden und habe endlich einen Abnehmer für das viele Geld gefunden.

Danke!  kiss

Was meint Ihr, sollte ich mich noch schnell auf Facebook, Insta und TicToc anmelden und über Selbstverständliches berichten?

#familiestatturlaub #schwesternliebe #hawaiiistdoof #insolvenzgeschwister #100000klicksfürgabi

Bärbel

 8 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Europa / Langzeit Kanaren: ein Live Fotoreisebericht: La Palma Teil 2
Begonnen von BuboBubo | Letzter Eintrag von BuboBubo am Gestern um 11:45:31  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hola aus La Palma  smiley

das nächste Kapitel ist online. Zehn Tage war ich in Las Tricias und konnte leider wegen Schnee und Eis nichts auf der Caldera de Taburiente machen. Das hatte ich zeitlich einfach ungeschickt geplant  tongue Zur Zeit bin ich allerdings wieder da und konnte mich oben schon einige Tage fotografisch austoben  grin  tongue

So fotografierte ich oft an der Steilküste und an den Barrancos bei Santo Domingo, machte E-Bike Touren und Wanderungen zu Drachenbäumen und Höhlen. Die Mandelblüte hatte begonnen und nach dem Regen blühten so viele Pflanzen.

Hier geht es zum zweiten Kapitel im La Palma Reisebericht:
Reisebericht Kanaren 2020/2021: im Nordwesten bei Las Tricias und Santo Domingo.


Ich bin immer noch auf La Palma und habe auch erstmal keinen Plan, zurück nach Teneriffa zu gehen.

Habt ein schönes Wochenende und LG
Sandra

 9 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Wie wird man zum Trüffelschwein? (Reisen zu Corona-Zeiten)
Begonnen von My4Seasons | Letzter Eintrag von Hunter11 am Gestern um 09:13:18  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Gibt inzwischen viele Möglichkeiten sich über Einreiseformalitäten zu informieren.
Aber heute ist morgen schon gestern und vielleicht schon wieder alles anders.
Planen bleibt da leider auf der Strecke.
Meine Hoffnung ist die Impfung und damit verbunden ein "Grüner Pass".
Damit rechne ich ab dem 2. Halbjahr 2021 und bis dahin gibt es noch ausreichend Ziele für Tagesausflüge im Umkreis von 150 km.



 10 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Dias digitalisieren - aber wie?
Begonnen von S@bine | Letzter Eintrag von Hunter11 am Gestern um 09:03:41  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Zitat von: andi7435 am 26.Februar 2021 17:41:09
Ich habe es im letzten Sommer bei https://mediafix.de/ in Köln machen lassen.

Mediafix gibt es auch in AT mit einigen Annahmestellen.
Habe da mal einige Rollen Super8 digitalisieren lassen und war auch zufrieden.
Es lohnt sich jedenfalls damit einen Provider zu beauftragen. Das würde man selbst kaum in der Qualität und Kosten schaffen.


 11 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Wie wird man zum Trüffelschwein? (Reisen zu Corona-Zeiten)
Begonnen von My4Seasons | Letzter Eintrag von yvy am Gestern um 07:58:29  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Ich würde auch Pauschalreisen empfehlen. Die checken die Bedingungen für dich und wenn es nicht klappt weichst du einfach auf ein anderes Ziel aus oder schiebst die Reise noch. Ich kann da Chamäleon Reisen nennen, meine Mutter ist nur noch mit denen unterwegs...

LG yvy

 12 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Wie wird man zum Trüffelschwein? (Reisen zu Corona-Zeiten)
Begonnen von My4Seasons | Letzter Eintrag von beate2 am 26.Februar 2021 20:48:58  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo Bärbel,
was Deine Schwester betriff: könnt Ihr da nicht helfen?
Wir sind in fast derstelben Situation: die Familie meiner Schwester lebt seit vielen Jahren am Minimum. Deshalb haben wir schon viele tausend Euros "gespendet". Wer sich einen Hawaii-Urlaub leisten kann, der kann auch was für ärmere Familienmitglieder spenden, das ist zumindest meine Meinung.

 13 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Wie wird man zum Trüffelschwein? (Reisen zu Corona-Zeiten)
Begonnen von My4Seasons | Letzter Eintrag von Katja am 26.Februar 2021 20:21:19  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Zitat von: Bärbel am 26.Februar 2021 15:17:44
Und meine selbstständige ältere Schwester hat schon fast alle ihre angesparten Reserven fürs Alter aufgebraucht und ist völlig verzweifelt was die Zukunft angeht. Da käme ich mir im Augenblick sehr schäbig vor, wenn ich jetzt für Tausende Euro in Hawaii am Pool liegen würde und ihr dann später davon vorschwärmen.
Für sie ist der Urlaubszug wohl erst einmal abgefahren. Falls es noch ein paar Monate dauert, dann droht wohl die Privatinsolvenz. cry 

Das tut mir sehr leid, und ich fürchte, da werden viele auf der Strecke bleiben. Für deine Schwester hoffe ich das Beste!

Zitat von: Bärbel am 26.Februar 2021 15:17:44
Das Problem ist ja: es ändert sich täglich, gefühlt stündlich, etwas.
Und kann sich jederzeit auch wieder ohne Ankündigung in die Gegenrichtung ändern.

Ja, es ist nicht einfach. Wir wissen auch nicht, was wir dieses Jahr mit unserem Urlaub machen (wann, wie, wohin). Am besten fährt man wahrscheinlich, wenn man kurzfristig entscheiden kann. Und manche Gegenden (Deutschland, Südtirol, etc.) könnten auch schnell sehr voll sein. Pauschalreisen, die entprechende Coronaversicherungen und Umbuchungs-/Stornomöglichkeiten anbieten, sind sicher auch eine gute Wahl.
Hilfreich dürften auch diese Seiten sein: https://www.urlaubsguru.de/corona/ und für Europa https://reopen.europa.eu/de/map/GRC/5006 (links Land auswählen und rechts Infos lesen, dafür einzelne Tabs auswählen)

Gruß
Katja

 14 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Dias digitalisieren - aber wie?
Begonnen von S@bine | Letzter Eintrag von andi7435 am 26.Februar 2021 17:41:09  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Ich habe es im letzten Sommer bei https://mediafix.de/ in Köln machen lassen. Die haben immer mal nette Sonderangebote. Preis für ca. 700 Dias ca. 180€. Ich war zufrieden. Es hat sich gelohnt. Meine ältesten Dias waren ca. von 1965.

Du kannst auch mal Birgit anfragen. Die hat das auch mal machen lassen oder getestet. Zumindest hatte ich von ihr auch mal einen Link.

Andreas


 15 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Südamerika / Re:Der Evolutionstheorie auf der Spur
Begonnen von S@bine | Letzter Eintrag von doro am 26.Februar 2021 16:22:49  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Die Vulkane interessieren mich besonders.
Die ganze Kette geht ja vom Norden Amerikas bis ganz runter zum Süden. Vom Flugzeug aus wirkt das auch klasse !

Noch zwei Fragen, Sabine.
Ist die Musik Ecuadors ähnlich wie in Peru? So á la Los Incas?  wink
Und - habt Ihr Meerschweinchen auch gegessen?

Gruß Doro

 16 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Wie wird man zum Trüffelschwein? (Reisen zu Corona-Zeiten)
Begonnen von My4Seasons | Letzter Eintrag von My4Seasons am 26.Februar 2021 16:01:00  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Zitat von: Bärbel am 26.Februar 2021 15:17:44
Das Problem ist ja: es ändert sich täglich, gefühlt stündlich, etwas.
Das ist in der Tat ein Problem. Man könnte quasi alle paar Tage die entsprechenden Webseiten durchforsten und müsste dann sofort ins Auto oder ins Flugzeug springen.

Und trotz dieser Länderinfos fallen einem dann so tolle Sachen durchs Suchraster, wie zB Venedig 2020.

Zitat:
Und wenn im Ausland noch nichts geht, auch in Deutschland und speziell am Bodensee ist es schön. 
Dort auch mal Urlaub zu machen würde ich jetzt nicht als Kapitulation sehen. grin
Im Vergleich zu Reisezielen, wie sie mir vorschweben, wäre das durchaus eine Kapitulation. Außerdem sind wohl sämtliche auch nur halbwegs attraktive Reiseziele in Deutschland in diesem Jahr garantiert bumsvoll - jedenfalls wenn wir nicht zu Hausarrest verdonnert werden.


Zitat:
Auch letztes Jahr gab es schon jede Menge Windows of Opportunity für die Mutigen.
Ein Bekannter war im Sommer drei Wochen in Brasilien unterwegs, die Flüge nach Sao Paulo waren problemlos und fast leer, ebenso die Hotels. Bei Rückreise direkt am Flughafen in Frankfurt einen Test gemacht und sich dann selbst in Quarantäne begeben. Nach einigen Tagen und zweitem Negativtest durfte er wieder arbeiten gehen.
Andere Bekannte waren Anfang des Sommers fast alleine in Venedig unterwegs, das waren Eindrücke die in dieser Form sicher nie mehr im Leben möglich sein werden
Genau sowas suche ich.  grin

Was die Situation deiner Schwester betrifft: kann ich gut verstehen, dass du dich nicht wohl damit fühlst Spaß zu haben, wenn ihre Existenz auf dem Spiel steht. Sie ist dabei auch leider nicht die einzige. Millionen Menschen fallen derzeit der politischen Maxime: "Ruinen schaffen ohne Waffen" zum Opfer.  angry
Tja...

 17 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Dias digitalisieren - aber wie?
Begonnen von S@bine | Letzter Eintrag von beate2 am 26.Februar 2021 15:52:37  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo Sabine,
wir haben uns mit diesem Gedanken auch lange getragen. Und für ein paar hundert Dias könnte man das ja auch machen. Aber wir haben inzwischen zig-tausende. Man kann sich ja vorstellen, was in 20 Jahren bei jährlich ca. 4-6 Wochen Reisen zusammenkommt!!!!!
Und sogar wenn man von jeder Reise nur ein paar Dias aussuchen will, dauert das ja schon gefühlt ewig. Also lassen wir es sein, viel zu teuer, viel zu zeitaufwendig.


 18 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Wie wird man zum Trüffelschwein? (Reisen zu Corona-Zeiten)
Begonnen von My4Seasons | Letzter Eintrag von My4Seasons am 26.Februar 2021 15:48:33  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Zitat von: traveline am 26.Februar 2021 12:44:21
Für den Anfang mal eine Übersicht
https://www.fvw.de/touristik/datenanalyse/coronavirus-in-diese-laender-koennen-deutsche-wieder-reisen-208646
Achtung, Touristikreisen anklicken, dann wird es leider deutlich roter.

Das ist schon mal ausführlicher als die ADAC-Übersicht, die ich hatte.  smiley

Dann habe ich noch das hier gefunden:
https://www.kayak.com/travel-restrictions
https://www.skyscanner.de/reisebeschraenkungen

Aber das sind freilich nur offizielle Aussagen, aus denen nicht hervor geht, wie sich der Aufenthalt im Land gestalten würde (Restaurants, Museen, Maske, ...).


 19 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Wie wird man zum Trüffelschwein? (Reisen zu Corona-Zeiten)
Begonnen von My4Seasons | Letzter Eintrag von Bärbel am 26.Februar 2021 15:17:44  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Das Problem ist ja: es ändert sich täglich, gefühlt stündlich, etwas.
Und kann sich jederzeit auch wieder ohne Ankündigung in die Gegenrichtung ändern.

Und wenn im Ausland noch nichts geht, auch in Deutschland und speziell am Bodensee ist es schön. 
Dort auch mal Urlaub zu machen würde ich jetzt nicht als Kapitulation sehen. grin

Auch letztes Jahr gab es schon jede Menge Windows of Opportunity für die Mutigen.
Ein Bekannter war im Sommer drei Wochen in Brasilien unterwegs, die Flüge nach Sao Paulo waren problemlos und fast leer, ebenso die Hotels. Bei Rückreise direkt am Flughafen in Frankfurt einen Test gemacht und sich dann selbst in Quarantäne begeben. Nach einigen Tagen und zweitem Negativtest durfte er wieder arbeiten gehen.

Andere Bekannte waren Anfang des Sommers fast alleine in Venedig unterwegs, das waren Eindrücke die in dieser Form sicher nie mehr im Leben möglich sein werden und ich beneide sie ein wenig darum.

Am besten haben es die Rentner. Da kenne ich zwei Paare, die überwintern seit Monaten auf Lanzarote und auf Madeira. Und die kommen erst wieder nach Hause, wenn hier wieder geöffnet wird.

Aber ich habe mich entschlossen, in diesem Jahr noch keine weiten Reisen zu machen und zu verzichten.

Einmal, damit ich mit meinem Arbeitgeber keinen Ärger bekomme. Ohne Arbeit und Geld gibt es auch keine Urlaube mehr.

Und meine selbstständige ältere Schwester hat schon fast alle ihre angesparten Reserven fürs Alter aufgebraucht und ist völlig verzweifelt was die Zukunft angeht. Da käme ich mir im Augenblick sehr schäbig vor, wenn ich jetzt für Tausende Euro in Hawaii am Pool liegen würde und ihr dann später davon vorschwärmen.
Für sie ist der Urlaubszug wohl erst einmal abgefahren. Falls es noch ein paar Monate dauert, dann droht wohl die Privatinsolvenz. cry 

Bärbel


 20 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Südamerika / Re:Der Evolutionstheorie auf der Spur
Begonnen von S@bine | Letzter Eintrag von Bärbel am 26.Februar 2021 14:55:36  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Ich lese gerne mit, auch wenn ich in den nächsten Jahren wahrscheinlich nicht nach Südamerika reisen werde...

Bärbel

 21 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Dias digitalisieren - aber wie?
Begonnen von S@bine | Letzter Eintrag von Bärbel am 26.Februar 2021 14:54:42  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo Sabine,
ich hatte das vor 2 Jahren mit alten Familienfotos beim Mediamarkt machen lassen.

Habe gerahmte Dias und die 6.000 dpi Premium Qualität genommen.
Hat knapp 100 Euro für 300 Dias gekostet, wenn ich mich recht erinnere.

Hier ist der Link zum Anbieter:
https://www.mediamarkt.de/de/shop/foto-drohnen/diged-digitalisierung.html

Es gibt sicher Anbieter, die noch professioneller arbeiten, Staub entfernen und Bildbearbeitung anbieten. Da kostet dann aber ein Dia knapp einen Euro, das war es mir nicht wert.

Bärbel

 22 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Dias digitalisieren - aber wie?
Begonnen von S@bine | Letzter Eintrag von S@bine am 26.Februar 2021 14:08:41  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo zusammen,

ich denke immer mal wieder darüber nach, dass ich doch sehr gerne unsere alten Dias digitalisiert hätte. Es ist schade, weil wir uns die Dias eigentlich gar nicht mehr anschauen.

Jetzt habe ich auch einmal ein klein wenig recherchiert und so wie ich das sehe, ist es zumeist so, dass die günstigen Diascanner das Motiv nur abfotografieren und die, die diese dann scannen, leider soooo richtig teuer sind. Ich habe auch keine Lust, mir so viel Arbeit zu machen, ggf. eine teure Anschaffung zu tätigen, um dann festzustellen, das Ergebnis ist nur mäßig.

Wir habt Ihr das mit Euren alten Diaschätzchen gemacht? Habt Ihr Empfehlungen, welches Gerät (sehr) gute Ergebnisse erzielt?

Ich weiß, es gibt auch Firmen, die so etwas machen. Gibt es hier auch Erfahrungen? Wo liegt so etwas preislich … irgendwie habe ich da ein wenig Bedenken, ob meine Dias wieder zurückkommen und wenn, auch in welchem Zustand - alleine die Vorstellung, die Schätzchen könnten auf dem Versandweg verloren gehen oder beschädigt werden.
Außerdem sollte dann auch das Ergebnis gut sein.

Viele Grüße
Sabine

 23 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Südamerika / Re:Der Evolutionstheorie auf der Spur
Begonnen von S@bine | Letzter Eintrag von S@bine am 26.Februar 2021 14:06:36  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Ich hoffe, es liest noch jemand mit ...  wink

Tag 4 – Quito - Otavalo

Heute verlassen wir Quito. Unser Tagesziel heißt Otavalo. Bevor wir dort jedoch ankommen, stehen noch ein paar Stopps an.

Zuerst halten wir am Bosque Protector Jerusalem. In dieser äußerst trockenen Gegend gibt eine einzigartige Vegetation mit Akazien, an denen außerordentlich viele Flechten hängen. Soweit ich weiß, ist dies ein Zeichen für saubere Luft. Zudem leben in diesem geschützten Bereich sehr viele Vögel und der Riesenkolibri. Wir laufen für ca. 1 Stunde umher, können auch den einen oder anderen Vogel erspähen, sehen viele interessante Pflanzen, der Riesenkolibri bleibt uns jedoch verwehrt.

Unser nächstes Ziel ist der Kratersee Cuicocha (Meerschweinchen-See). In diesem Kratersee, unter dem es immer noch brodelt, gibt es kein Leben. Er liegt auf einer Höhe von 3.070 Metern und ist 170 Meter tief. Der See ist herrlich gelegen, mittendrin befinden sich zwei Inseln, die Isla Teodoro Wolf und die Isla Yerovi. Wer Lust und Laune hat, kann den Kratersee auf einem 12 Kilometer langen Pfad umrunden. Wir gehen ein ganzes Stück den See entlang, drehen dann aber wieder um. Die ganze Umrundung ist uns zu weit. Wir konnten auch bereits schon auf diesem Stück viele Perspektiven des Sees fotografisch einfangen und die Umgebung genießen. Uns gefällt hier auch ziemlich gut, dass nicht allzu viele Menschen unterwegs sind, uns begegnen zwar einige wenige Personen auf dem Pfad rund um den See, aber Überlaufen ist hier nichts. Sicherlich war gestern am Sonntag wesentlich mehr los.

Der Ort Cotacachi ist bekannt für seine Lederwarenherstellung. Zahlreiche Geschäfte säumen die Straßen mit ihren Auslagen. Wir finden es hier jetzt nicht so spannend (Shopping zählt auch nicht zu unseren Lieblingsbeschäftigungen), sehen zwar keine großen Busladungen mit Touristen, aber irgendwie drängt sich uns der Eindruck auf, das Zentrum des Ortes ist für Hardcore-Lederwarenshopping herausgeputzt. Weitaus interessanter finden wir da das Café, in das uns Pablo führt. Wir suchen uns einen Tisch und essen super leckere Blueberry-Muffins, bevor wir unsere Fahrt zu unserer Unterkunft für die nächsten 3 Nächte antreten.

Wir wohnen in der Hacienda Pinsaqui. Diese Hacienda existiert bereits seit 400 Jahren und hat auch schon den einen oder anderen Rückschlag erfahren müssen, wie ein Erdbeben Mitte des 19. Jahrhunderts, das viele Gebäude beschädigte oder gar ganz zerstörte. Daraufhin wurde alles wieder nach altem Vorbild aufgebaut. Einer der berühmten Gäste auf der Hacienda war der Freiheitskämpfer Simon Bolivar, der aus dem heutigen Venezuela stammte. Simon Bolivar begegnet einem nahezu überall auf dem südamerikanischen Kontinent, sei es durch Statuen, Namen wie Bolivien, die Währung Venezuelas, der Bolivar, oder in irgendeiner anderen Form. Vor nicht allzu langer Zeit habe ich eine interessante Verfilmung seines Lebens gesehen. Wer sich für die Geschichte Südamerikas interessiert und gepaart mit Unterhaltung etwas dazulernen mag, dem sei dieser Film empfohlen.

Der Großvater des jetzigen Besitzers der Hacienda Pinsaqui war Botschafter in Mexiko, wo er unter anderem auch Frida Kahlo traf. Von dieser Begegnung hängt eine Fotografie in den Hallen der altehrwürdigen Hacienda. Überhaupt kann man eine ganze Weile durch die Gebäude schlendern und immer wieder sehr interessante Entdeckungen machen. Besonders die vielen Fotografien finde ich spannend. Der Garten ist voll von alten Baumbeständen und im vorderen Bereich befindet sich eine wunderschöne Allee. Zur Hacienda gehört – nicht ungewöhnlich – eine alte Kapelle. Pferdefreunde kommen auch auf ihre Kosten. Im Garten laufen die Pferde der Hacienda frei herum.

Wir beziehen unser Zimmer, das Bad scheint recht neu zu sein, alles ist sehr sauber, aber eher einfach. In unserem Zimmer, obwohl recht groß, steht nur ein Schaukelstuhl, aber kein Stuhl. Nachdem ich frage, ob wir noch einen Stuhl bekommen könnten, werden gleich zwei gebracht. Die Frage, ob wir auch noch einen Tisch möchten, beantworte ich mit: „Oh ja, sehr gerne, wenn es nicht zu viele Mühen macht“. Mein Mann verdreht schon die Augen und fragt mich später, ob wir nicht gleich den ganzen Hausstand ins Zimmer holen wollen …

Für den Abend, da es doch recht frisch werden kann in dieser Höhe, wird uns angeboten, den Kamin anzuzünden oder uns Wärmflaschen ins Bett zu legen. Da wir befürchten, dass der Rauch des Kamins zusätzlich Sauerstoff nehmen wird, entscheiden wir uns für die Wärmflaschen, und ich erweitere gleich meinen spanischen Wortschatz mit dieser Vokabel. Zusätzlich erhalten wir noch einen elektrischen Heizkörper, soviel Thema, den ganzen Hausstand umziehen …

Das Essen im Restaurant ist gut, die Portionen groß und der Preis angemessen. Das Personal ist dermaßen freundlich und hilfsbereit in der Hacienda Pinsaqui, wir sind begeistert.

Am Abend werden wir noch vom Manager eingeladen. Er hat eine Band organisiert, diese spielt im Weinkeller. Hier gibt es noch ein paar kleine Snacks und wir lassen den Tag bei ecuadorianischer Musik ausklingen.

 24 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Reisepläne 2021
Begonnen von yvy | Letzter Eintrag von beate2 am 26.Februar 2021 13:19:50  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Ich geb's auf. Ich sagte ja schon: der Glaube versetzt Berge. So anscheinend auch Dein Glaube an diese "wissenschaftlichen" Berichte.
Lass gut sein. Diese Diskussion bringt nichts. Ich jedenfalls habe keine Zeit, jetzt jeden dieser Berichte eine wirklich wissenschaftliche Arbeit entgegenzustellen.



 25 REISECOMMUNITY / Reisetalk / Re:Reisepläne 2021
Begonnen von yvy | Letzter Eintrag von My4Seasons am 26.Februar 2021 12:50:06  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Zitat von: beate2 am 26.Februar 2021 11:47:37
Na Klasse!!! Und wenn sich die Schweiz tatsächlich an diesen Machwerk hält, dann braucht man sich nicht zu wundern, weshalb dort die Fallzahlen und die Todeszahlen fast dreimal so hoch sind wie in Deutschland.

Deine Antwort und die Zeit, die du dir genommen hast meine(n) Link(s) zu prüfen, zeigt deutlich, dass deine
"BITTE: nenne mir eine einzige wissenschaftliche Studie die dieses belegt."
nicht ernst gemeint war.


Zitat:
DAS ist keine wissenschaftliche Abhandlung.  Dafür fehlen doch einige konkrete Angaben. Aber vielleicht kennst Du ja den Unterschied nicht.
Welche Abhandlung meinst du? Du hast von mir den Link auf eine ganze Link-SAMMLUNG erhalten, die du garantiert in dieser kurzen Zeit nicht einmal oberflächlich gesichtet haben kannst.

Warum reagieren manche Leute eigentlich schon pampig, wenn man ihre Ansichten - nein, nicht infrage stellt (Gott bewahre! Das würde ich nicht wagen!) - sondern ihren Ansichten einfach andere Ansichten gegenüber stellt? Manche Menschen scheinen schon die bloße Existenz anderer Meinungen empörend zu finden.

Wie auch immer. Du kannst die Linksammlung anschauen oder auch nicht. Du kannst die einzelnen Libks prüfen oder auch nicht. Ganz wie's beliebt. Wenn du aber so wenig echtes Interesse hast und Informationen sofort abblockst, dann frag das nächste Mal gar nicht danach. Nur so als Tipp. Denn so ist das Risiko geringer mit unerwünschten Infos konfrontiert zu werden.


Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0418 Sekunden. 11 Queries.