| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  28.Mai 2022 03:43:05

Seiten: 1 [2] 3 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Reisebericht Grönland  (Gelesen 4222 mal)
Ramona

**

Offline

Einträge: 82



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 22.Januar 2022 16:42:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Teil 7

Weiter geht es in Ilulisaat.





Hier haben die Kinder ihren eigenen Schlitten.



Am interessantesten ist immer wieder der Blick in die Diskobucht.







Der Weihnachtsmann holt auch hier seine Post ab. Da er vermutlich nicht so oft hier vorbeikommt, hat man ihm einen extra großen Briefkasten und Schlitten bereitgestellt.



Nicht jeder hat so ein schönes Haus. Es gibt auch die klassischen Wohnblocks.





Von Ilulisaat kann man kleinere Wanderungen zum Kangia Eisfjord machen. Die sind alle recht einfach. Eine Wanderkarte braucht man nicht, sondern geht einfach in Richtung Ilulissat Isfjordscenter. Hier entscheidet man sich, welchen Weg man gehen möchte. Eine Hinweistafel zeigt die Wege.



Die gelbe Route geht an den Fjord und über Kingittoq und das Kraftwerk zurück nach Ilulisaat. Eine schöne Route und einfache Runde.







Die kurze, rote Route ist nur eine Abkürzung zur blauen Route.

Am schönsten fanden wir die blaue Route. Hier schwimmen die Gletscherabbrüche alle vorbei, bevor sie sich im Meer verteilen. Die blaue Route geht über Sermermiut nach Nakkaavik und dann weiter nach Holms Bakke. Wir konnten dann leider nur noch ein kleines Stück weiter, da immer noch zu viel Schnee gelegen hat. Der Weg war noch gesperrt.





Einen Guide braucht man für diese Wanderungen nicht.



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ramona

**

Offline

Einträge: 82



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 22.Januar 2022 16:48:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Nachtrag:

Auf der Wanderkarte ist die dicke, gelbe Linie nur der Weg an den Gletscher. Der Rundweg über das Kraftwerk, ist die helle gelbe Linie links, die man nur sehr schwach sieht.

LG

Ramona
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Hunter11

**

Offline

Einträge: 114



Ich liebe drollige Trolle

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 23.Januar 2022 11:48:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Ramona am 22.Januar 2022 16:42:38
Weiter geht es in Ilulisaat.

Einen Guide braucht man für diese Wanderungen nicht.


Tolle Gegend und Aufnahmen!
Wie sieht es dort mit Eisenbären aus?
Nicht so kritisch wie in Spitzbergen wo sie in den Siedlungen unterwegs sind?
ISLAND, das Land der Elfen und Trolle
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ramona

**

Offline

Einträge: 82



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 23.Januar 2022 19:50:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Hunter,

wir wurden weder in Kangerlussuaq, noch in Ilulisaat vor Eisbären gewarnt.

Ich kann ich es mir nicht vorstellen, dass es Eisbären im Inlandeis (Kangerlussuaq) gibt. Sie finden dort bestimmt keine Nahrung. Eine Eisbären-Fachfrau bin ich aber nicht. Ob der Guide eine Waffe dabeihatte, kann ich dir nicht sagen. Ich habe keine gesehen.

In Ilulisaat haben wir auch nichts mitbekommen, dass es dort Eisbären geben soll. Vielleicht gibt es Eisbären im Norden von Grönland. Da gibt es kaum Siedlungen.

Wenn du garantiert Eisbären sehen möchtest, kann ich dir in Kanada Churchill empfehlen. Hier kannst du direkt buchen:

https://frontiersnorth.com/tundra-buggy-lodge

Das war ein einmaliges Erlebnis, das wir nie vergessen werden. Frontiers North ist perfekt durchorganisiert. Als Übernachtung kann ich dir die Buggy Lodge sehr empfehlen, auch wenn du da keine separate Kabine bekommen kannst. Vorteil: du übernachtest in der Tundra und kannst immer auf die Plattform und dir die Eisbären ansehen, wenn sie zu den Wagen kommen. Wenn du in Churchill übernachtest, fährst du jeden Tag von dort in die Tundra. Das kostet viel Zeit. Wir haben da morgens schon etliche Eisbären gesehen, bis die anderen Gäste aus Churchill da waren.

Ich lasse mal wieder Fotos sprechen:


Upps, da war doch glatt auch eine kleine Maschine



























Das war ein kleiner Ausflug in die Welt der Eisbären... speziell für dich Hunter und alle, die meine Reiseberichte verfolgen.

LG

Ramona

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4842





Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 23.Januar 2022 20:55:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Ramona,

werden die Eisbären gefüttert, damit sie so nah an den Wagen kommen ?
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andiline

**

Offline

Einträge: 1072



Reisen bildet!!!!

Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 23.Januar 2022 21:00:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
In Ostgrönland waren Eisbären auch kein Problem. Während wir in Spitzbergen nie ohne Gewehr an Land gehen konnten, war das in Ost-Grönland irgendwie gar kein Thema.

LG Andrea
http://www.andiline.photography - Blog: http://www.andreaontour.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ramona

**

Offline

Einträge: 82



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 23.Januar 2022 23:18:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Nein, die Eisbären werden nicht gefüttert. Sie riechen die Küche und kommen zu den Fahrzeugen. Sie hoffen, etwas zum Fressen zu finden. Es wird den Eisbären aber definitiv nichts gegeben, auch keine Abfälle.

Im Ort Churchill laufen regelmäßig die Eisbären durch den Ort. Sie werden eingefangen, markiert und weit in der Tundra wieder ausgesetzt. Ein markierter Eisbär, der wieder in den Ort kommt, gilt als gefährlich und muss getötet werden. Er kommt sonst immer wieder.

LG

Ramona
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Hunter11

**

Offline

Einträge: 114



Ich liebe drollige Trolle

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 24.Januar 2022 09:10:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Ramona am 23.Januar 2022 19:50:50
Hallo Hunter,
wir wurden weder in Kangerlussuaq, noch in Ilulisaat vor Eisbären gewarnt.

Ich kann ich es mir nicht vorstellen, dass es Eisbären im Inlandeis (Kangerlussuaq) gibt. Sie finden dort bestimmt keine Nahrung. Eine Eisbären-Fachfrau bin ich aber nicht. Ob der Guide eine Waffe dabeihatte, kann ich dir nicht sagen. Ich habe keine gesehen.


Hallo Ramona,
vielen Dank für die Informationen zu Grönland und auch Kanada.
Die tollen Aufnahmen machen Lust auf eine Eisbärentour.
Churchill hatte ich schon mal geplant, allerdings mit der Bahn ab Winnipeg.
Und danach mit dem Flieger retour.
Bin dann aber wieder davon abgekommen, weil ich vor Ort auch gerne mal zu Fuß unterwegs bin und dieses in Churchill eher abzuraten ist.
Bleibt dann eine geführte Tour, die sicherlich sehr spannend ist.

LG!
ISLAND, das Land der Elfen und Trolle
« Letzte Änderung: 24.Januar 2022 09:10:36 von Hunter11 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ramona

**

Offline

Einträge: 82



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 24.Januar 2022 10:43:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Hunter,

du kannst ohne Probleme durch Churchill gehen. Das Dorf wird immer bewacht und die Anwohner haben ihre Gartentüren und Haustüren offen, dass du jederzeit im Notfall rein kannst. Die Einwohner leben mit den Eisbären und die Kinder laufen auf den Straßen rum. Wir sind ohne Probleme durch Churchill gelaufen. Wenn du das Dorf verlässt, sieht das anders aus, aber wohin willst du? Das ist Tundra.

Man kommt auch mit einem eigenen Fahrzeug nicht sehr weit, weil die Gebiete mit den Eisbären gesperrt sind. Es gibt auch Tagesausflüge zu den Eisbären, die du vor Ort buchen kannst. Die sind nicht so teuer und du kannst trotzdem Eisbären sehen. Wir haben uns die große Tour einfach gegönnt.

LG
Ramona
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Hunter11

**

Offline

Einträge: 114



Ich liebe drollige Trolle

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 24.Januar 2022 17:00:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Ramona am 24.Januar 2022 10:43:33
Hallo Hunter,
du kannst ohne Probleme durch Churchill gehen. Das Dorf wird immer bewacht und die Anwohner haben ihre Gartentüren und Haustüren offen, dass du jederzeit im Notfall rein kannst. Die Einwohner leben mit den Eisbären und die Kinder laufen auf den Straßen rum. Wir sind ohne Probleme durch Churchill gelaufen. Wenn du das Dorf verlässt, sieht das anders aus, aber wohin willst du? Das ist Tundra.


Hallo Ramona, vielen Dank für die Infos. In die Tundra wollte ich nicht, aber da der Zug spät abends ankommt vom Bahnhof zum Hotel  wink  Aber vielleicht gibt es auch ein Taxi.
Werde die Tour jedenfalls wieder vorreihen und bin nun gespannt wie es in Grönland weiter geht.

btw., in Grönland sind diese Inlandflüge unterwegs
https://www.flugrevue.de/zivil/versorgungsfluege-air-greenlands-acht-stunden-reise-mit-der-dash-8/#:~:text=Luftlinie%20sind%20es%20von%20Nuuk,einen%20Tankstopp%20in%20Island%20einlegen.
Und sichtlich gab es während der Lockdowns auch Flüge mit den kleinen Maschinen nach Kopenhagen, aber nur mit Tankstopp in Island möglich.
ISLAND, das Land der Elfen und Trolle
« Letzte Änderung: 24.Januar 2022 17:01:32 von Hunter11 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ramona

**

Offline

Einträge: 82



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 25.Januar 2022 14:23:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Teil 8

Eine Mitternachts-Bootstour kann ich jedem empfehlen. Sensationell. Wir haben diese Tour nicht vorgebucht und das war auch richtig. Sie fahren bei jedem Wetter, außer Sturm. Mir haben die Leute leidgetan, die im Regen diese schöne Tour fahren mussten. Da wir eine Woche in Ilulissat waren, konnten wir nach dem aktuellen Wetterbericht gehen. Es gibt mehrere Anbieter in Ilulisaat, die diese Tour anbieten und man findet immer irgendwo einen Platz. Alle Anbieter fahren die gleiche Route.





















Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4685



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 25.Januar 2022 18:04:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Geniale Bilder von der Bootstour!
Prima, dass ihr wegen des Wetters flexibel sein konntet!
LG
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1355



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 25.Januar 2022 22:21:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
wunderschöne Bilder! Herzlichen Dank fürs Zeigen!
viele grüße
chandrika
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ramona

**

Offline

Einträge: 82



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 26.Januar 2022 09:38:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
@ Katja,
@ Chandrika,

danke für euer Lob. Die Bilder heraussuchen und hier im Forum zu posten, ist die größte Herausforderung. Ich hoffe, dass mit den Bildern dem einen oder anderen Grönland nähergebracht wird, auch wenn dieses Land auf den wenigsten Reiseplänen steht.

LG

Ramona
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4842





Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 26.Januar 2022 09:44:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Ramona am 26.Januar 2022 09:38:01
Ich hoffe, dass mit den Bildern dem einen oder anderen Grönland nähergebracht wird, auch wenn dieses Land auf den wenigsten Reiseplänen steht.


Das kann sich ja durch deinen Bericht ändern ....  cheesy
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ramona

**

Offline

Einträge: 82



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 26.Januar 2022 10:08:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Teil 9

21.06. ist Nationalfeiertag in Grönland. Das wollten wir sehen, denn nur an einem solchen Tag sieht man die Einheimischen in ihrer traditionellen Kleidung.

In der Nacht ist ein Boot der Hurtigruten angekommen. Wir können es nicht glauben, denn so schnell wie die Passagiere auf dem Festplatz sind, so schnell sind sie auch wieder weg. Viel haben die Passagiere nicht mitbekommen. Eigentlich schade.



Der Tag beginnt mit einem Gottesdienst und einem Chor. Die meisten Grönländer sind traditionell gekleidet.













Von Jannik haben wir vorneweg einen Plan bekommen, wo was stattfindet, aber es ist nicht so leicht die Lokation zu finden. Die Einheimischen helfen uns, wo wir als nächstes hingehen sollen. Irgendwann sprechen sie uns von allein an und sagen uns, wo der nächste Programmpunkt startet. Das erlebt man selten. Ich traue mich hier auch die Gesichter der Grönländer zu zeigen, da auch ein Filmteam vom Grönländischen Fernsehen da war und ich hier kein Problem sehe.

Nach dem Gottesdienst findet ein Wettbewerb der besten Eskimorolle statt.













Das Kajakfahren lernen die Kleinen wohl schon gleich nach der Geburt.





Bei den traditionellen Tänzen sind alle dabei, Alt und Jung. 















Am späten Nachmittag haben sich die Familien beim Grillen getroffen und es ist der eine oder andere da, der auch seinen gerillten Fisch verkauft. Ein Glückstag für einen Gourmet. Mein Mann kann sich nur bremsen, weil er keinen Platz im Bauch mehr hatte. Ich bin kein Fischesser und bevorzuge lieber ein Steak.



Der Abschluss des Tages findet in einer Halle statt. Hier gibt es zunächst einen Gruppen-Tanzwettbewerb, gutes Essen (schon wieder Essen) und reichlich Alkohol. Anschließend starten die Jugendlichen eine wilde Rave Party. Tradition und Moderne nähern sich hier an.

Es ist schön zu sehen, dass man an einem Nationalfeiertag auch die Jugend mit ihrem eigenen Musikgeschmack feiern lässt. Die ältere Generation ist bei der Rave Party nicht etwa gegangen, nein, auch sie sind in der Halle geblieben. Hier zählt die Gemeinschaft. Da kann sich so manches Dorffest bei uns etwas abschauen.



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4842





Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 26.Januar 2022 16:05:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Sind die Schulterponchos - oder wie immer man das nennt, aus kleinen Perlen gestickt ?
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ramona

**

Offline

Einträge: 82



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 26.Januar 2022 19:33:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Anna,

ja, das sind Perlen. Hier eine Vergrößerung:



Die gesamte Kleidung wird in Handarbeit gemacht, worauf die Grönländerinnen sehr stolz sind.

LG

Ramona

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ramona

**

Offline

Einträge: 82



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 26.Januar 2022 19:43:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich habe mir noch einmal folgendes Foto genauer angesehen und man sieht, dass die Sonne durchscheint. Auf dem roten Shirt sieht man einen Schatten. Das sind nur aufgereihte Perlen, die nicht auf einem Stoff gestickt sind.



LG

Ramona
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4842





Profil anzeigen
Re:Reisebericht Grönland
« Antwort #20 am: 26.Januar 2022 19:57:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Vielen Dank für deine Antwort. Ich habe gedacht, das sind die ganz kleinen Perlen, mit denen die Kinder bei uns basteln. Aber das wäre dann ja eine unendliche Arbeit ----
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0953 Sekunden. 23 Queries.