| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  24.März 2023 15:03:38

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?  (Gelesen 7694 mal)
Zypresse
Gast
Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 10:13:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich hoffe auf Eure Unterstützung bei der Planung unserer Australien Reise im kommenden Februar/März: ab/bis Sydney, wir wollen ein "O" fahren (ganz grob: Blue Mountains - Flinders - Adelaide - Melbourne - zurück).
Mein Mann ist Rollstuhlfahrer, daher haben wir einige Besonderheiten zu berĂĽcksichtigen:
+ Auto mit hand controls zum selbst fahren
+ barrierefreie UnterkĂĽnfte
+ erreichbare SehenswĂĽrdigkeiten, AusflĂĽge
und sind natĂĽrlich fĂĽr alle Tipps und Tricks dankbar!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4917





Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 11:34:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Uli,

wie ich das bisher erlebt habe, ist Australien sehr Rollstuhl freundlich und zu den meisten bekannten SehenswĂĽrdigkeiten kommt man problemlos. Die WCs sind eigentlich fast immer barrierefrei.

Hier die Nationalparkseiten

NSW
VIC
SA

Da findest du bei den einzelnen NPs die Angaben zum Zugang
Liebe GrĂĽĂźe
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 468





Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 15:35:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Uli,

wenn Du „barrierefreies Reisen in Australien“ eingibst, findest Du etliche Seiten: Reiseberichte, Tipps, Links.
Ich habe es aber auch, wie Marianne, sehr rollstuhltauglich in Erinnerung.
Was mir aber spontan einfiel war der Gedanke, dass ich es in Australien fast unerträglich fand, mit einem normalen PKW zu fahren – ich hatte immer das Gefühl, ich komme beim Nebenfahrer unter die Räder, weil fast alle SUVs hatten!
Mit meiner „stattlichen Größe“ saĂź ich gefĂĽhlt auf dem Boden und alle Räder waren neben meinem Kopf....  shocked
Wir haben dann auch tatsächlich das Auto, mit Aufpreis, getauscht!

Ansonsten fanden wir es gut, die GOR gegen den Strom zu fahren, nämlich aus Richtung Adelaide nach Melbourne. Die Meisten fuhren anders herum – so waren wir bis Mittag noch oft allein an den Viewpoints.

Vl. magst Du bei mir lesen: http://my-footprints.de/reisen/australien-2015/

Viele GrĂĽĂźe
Christina
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1461



No worries

Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 22:01:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Uli,

wenn Ihr in Sydney seid, dann lohnt es sich auf jeden Fall mit der Fähre nach Manly zu fahren und gegen Abend zurück, um die Abendstimmung auch noch einzufangen.

Vom Wasser bekommt man nochmal einen anderen Blick auf die Stadt, besonders die Opera. Auch eine FĂĽhrung in der Opera ist lohnenswert, aber ich weiĂź nicht, in wie weit sie Rollstuhlgerecht war...drauf habe ich damals nicht so geachtet  rolleyes

In vielen Nationalparks gibt es zumindest einige rollstuhlgerechte walks und auf den Maps dazu, kann man dies auch meist schon ersehen..

GruĂź Karin

P.S. Unser Sydney/Melbournebesuch ist allerdings schon einige Jahre her und es verändert sich doch immer etwas.
Cultures are not right, not wrong, just different.
« Letzte Änderung: 09.Juli 2019 22:01:48 von Känguru » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse
Gast
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 22:35:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Tweety am 09.Juli 2019 15:35:01
Hallo Uli,

wenn Du „barrierefreies Reisen in Australien“ eingibst, findest Du etliche Seiten: Reiseberichte, Tipps, Links......
Vl. magst Du bei mir lesen: http://my-footprints.de/reisen/australien-2015/
Viele GrĂĽĂźe
Christina


Ja, gegoogelt habe ich schon, mir ging es tatsächlich jetzt mehr um persönliche Tipps.

Was sehr schwierig zu sein scheint ist das Anmieten eines Autos, mit dem auch der Gatte fahren kann. Offenbar gibt es – anders als in Südafrika, Neuseeland, Kanada, USA … - keine Autos mit "hand controls" zu mieten. Ein Bericht darüber hat es in die ABC News geschafft.

Und klar werde ich bei Dir mal nachlesen, auf Ingrids Seiten habe ich selbstverständlich auch schon gestöbert …

Ich halte Euch auf dem Laufenden, wie es so vorangeht mit den Planungen und sage erst einmal herzlich Danke fĂĽr all die Anregungen.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse
Gast
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 22:40:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Känguru am 09.Juli 2019 22:01:25
Hallo Uli,

wenn Ihr in Sydney seid, dann lohnt es sich auf jeden Fall mit der Fähre nach Manly zu fahren und gegen Abend zurück, um die Abendstimmung auch noch einzufangen.

Vom Wasser bekommt man nochmal einen anderen Blick auf die Stadt, besonders die Opera. Auch eine FĂĽhrung in der Opera ist lohnenswert, aber ich weiĂź nicht, in wie weit sie Rollstuhlgerecht war...drauf habe ich damals nicht so geachtet  rolleyes

In vielen Nationalparks gibt es zumindest einige rollstuhlgerechte walks und auf den Maps dazu, kann man dies auch meist schon ersehen..

GruĂź Karin

P.S. Unser Sydney/Melbournebesuch ist allerdings schon einige Jahre her und es verändert sich doch immer etwas.


Danke fĂĽr die Tipps, liebe Karin. Und was die Oper von Sydney angeht: es gibt jeden Mittag eine barrierefreie FĂĽhrung, das habe ich schon herausgefunden.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse
Gast
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 22:41:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 09.Juli 2019 11:34:14
Hi Uli, ...
Hier die Nationalparkseiten

NSW
VIC
SA

Da findest du bei den einzelnen NPs die Angaben zum Zugang


Herzlichen Dank für die Links, Karin, werde dort mal stöbern!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4917





Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 22:44:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Zypresse am 09.Juli 2019 22:35:14
Was sehr schwierig zu sein scheint ist das Anmieten eines Autos, mit dem auch der Gatte fahren kann. Offenbar gibt es – anders als in Südafrika, Neuseeland, Kanada, USA … - keine Autos mit "hand controls" zu mieten.


Ich drĂĽcke euch die Daumen, dass es klappt ! 
Liebe GrĂĽĂźe
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse
Gast
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 19.Dezember 2019 10:24:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Australien: das ist unsere Route!
Hat noch jemand Tipps along the way?
Und hoffen wir, dass uns die Buschfeuer nicht noch einen Strich durch die Planung machen (Umwege wegen gesperrter Bezirke sind mit Rollstuhl wegen der geeigneten Übernachtungsmöglichkeiten immer Mist)!

Frohe Feiertage und rutscht gut in ein reisefreudiges 2020!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4917





Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 19.Dezember 2019 10:34:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hab nur kurz ĂĽberflogen, werde aber eure Route noch anschauen. Wann geht es denn los ?

Nur kurz zur Maut in Sydney - da kommt schnell was zusammen. Wir haben mit dem WoMo fĂĽr 5 Stadtdurchfahrten etwa 230 $ bezahlt. Und standen dennoch oft im Stau  cry
Liebe GrĂĽĂźe
@nna
« Letzte Änderung: 19.Dezember 2019 10:37:15 von @nna » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA
Gast
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 19.Dezember 2019 11:00:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Zypresse am 19.Dezember 2019 10:24:53
Hat noch jemand Tipps along the way?


In Adelaide ist das Migration Museum sehenswert und zumindest teilweise barrierefrei
https://migration.history.sa.gov.au/

Und auch eine Fahrt durch das Barossa Valley lohnt.

Hoffentlich ohne Buschbrände und wünsche eine schöne Reise!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4917





Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 19.Dezember 2019 11:36:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: CA am 19.Dezember 2019 11:00:20
In Adelaide ist das Migration Museum sehenswert und zumindest teilweise barrierefrei
https://migration.history.sa.gov.au/



Stimmt, das fanden wir auch klasse !
Liebe GrĂĽĂźe
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA
Gast
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 19.Dezember 2019 13:42:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Vielleicht auch noch eine Idee fĂĽr Sydney  huh

Wir sind mit dem öffentlichen Bus zum Bondi Beach gefahren.
Kann mich noch erinnern, dass hier Leute mit wheelchair zugestiegen sind.
https://transportnsw.info/travel-info/accessible-travel/accessible-bus-travel
Einfach mal checken, ob es auf der Strecke noch möglich ist.
Bondi Beach deshalb, weil man dort den Bondi Coastal Walk machen kann, den wir sehr schön fanden.
https://www.bonditocoogeewalk.com/
Wenn ich mich recht erinnere war der auch fĂĽr Wheelchairs gut geeignet.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse
Gast
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 19.Dezember 2019 13:53:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 19.Dezember 2019 10:34:24
Hab nur kurz ĂĽberflogen, werde aber eure Route noch anschauen. Wann geht es denn los ?

Nur kurz zur Maut in Sydney - da kommt schnell was zusammen. Wir haben mit dem WoMo fĂĽr 5 Stadtdurchfahrten etwa 230 $ bezahlt. Und standen dennoch oft im Stau  cry


Moin,
los geht es im Februar. Und was die Mautstrecken angeht: wir werden mit Offline Handy Navigation fahren, ich denke, ich stelle einfach mautfreie Strecken ein … Zumindest teilweise wird das ja klappen.

Danke für den Hinweis, schöne Tage und einen guten Rutsch!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse
Gast
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 19.Dezember 2019 13:55:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: CA am 19.Dezember 2019 11:00:20
Zitat von: Zypresse am 19.Dezember 2019 10:24:53
Hat noch jemand Tipps along the way?


In Adelaide ist das Migration Museum sehenswert und zumindest teilweise barrierefrei
https://migration.history.sa.gov.au/

Und auch eine Fahrt durch das Barossa Valley lohnt.

Hoffentlich ohne Buschbrände und wünsche eine schöne Reise!
Zitat:
Vielleicht auch noch eine Idee fĂĽr Sydney  huh

Wir sind mit dem öffentlichen Bus zum Bondi Beach gefahren.
Kann mich noch erinnern, dass hier Leute mit wheelchair zugestiegen sind.
https://transportnsw.info/travel-info/accessible-travel/accessible-bus-travel
Einfach mal checken, ob es auf der Strecke noch möglich ist.
Bondi Beach deshalb, weil man dort den Bondi Coastal Walk machen kann, den wir sehr schön fanden.
https://www.bonditocoogeewalk.com/
Wenn ich mich recht erinnere war der auch fĂĽr Wheelchairs gut geeignet.

Danke für die Hinweise, schöne Tage und einen guten Rutsch!
« Letzte Änderung: 19.Dezember 2019 14:00:06 von Zypresse » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4917





Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 19.Dezember 2019 15:49:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Zypresse am 19.Dezember 2019 13:53:11
Und was die Mautstrecken angeht: wir werden mit Offline Handy Navigation fahren, ich denke, ich stelle einfach mautfreie Strecken ein … Zumindest teilweise wird das ja klappen.


Das haben wir dann in Melbourne gemacht und es hat prima geklappt. Wir haben uns über uns selbst geärgert, dass wir so blöd waren, denn in Anbetracht der vielen Staus in Sydney wäre es wohl auf den freien Straßen auch nicht viel langsamer gewesen.

Muss auch leider sagen, Sydney hat nach dieser Reise den Reiz fĂĽr uns verloren. Die vielen asiatischen Reisegruppen, die mit riesigen Kreuzfahrtschiffen anlegen, bestimmen mittlerweile die Richtung  cry  Das ist mir ĂĽberall an den Hotspots aufgefallen. Letztes Jahr in Melbourne haben wir fluchtartig die Stadt verlassen, nachdem das rĂĽcksichtslose Gerotze, das voll ins Gesicht niesen und husten im Gedränge der Massen nicht mehr zu ertragen war.
Liebe GrĂĽĂźe
@nna
« Letzte Änderung: 19.Dezember 2019 19:03:01 von @nna » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
jom

*

Offline

Einträge: 3



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 19.Dezember 2019 17:54:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Zypresse am 19.Dezember 2019 10:24:53
Australien: das ist unsere Route!
Hat noch jemand Tipps along the way?


Wir sind im letzten Dezember das meiste dieser Strecke gefahren - hier ein paar Stichworte:
- In Gulgong haben wir das vor den Blue Mountains ĂĽbernachtet: ein kleiner Ort fast wie ein Freilichtmuseum - auf jeden Fall einen Ortsrundgang wert
- In Cobar gibt es einen interessanten historic walk - eine BroschĂĽre mit Beschreibung gibt's beim Visitor Center. Dort auch zum Aussichtspunkt auf die Mine
- In Broken Hill hatten wir Sandsturm - deswegen hatten war es nix mit Mundi Mundi Outlook...
- Wilpena Pound war ein Highlight - Rollstuhlgängig sollte der Weg zum Old Wilpena Homestead sein. Ansonsten vielen schöne Punkte entlang der Strassen nördlich vom Resort
- Wir hatten auch in Melrose ĂĽbernachtet - ein hĂĽbscher kleiner Ort
- Interessant waren die Fähren über den Murray ("North West Bend Ferry Terminal" und "Waikerie Ferry Sw Terminal") - vielleicht liegt es ja am Weg

Eine schöne Reise! Ich bekomme wieder Sehnsucht nach Australien...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4917





Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 19.Dezember 2019 20:46:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Jetzt habe ich mir eure Tour mal angeschaut. Eigentlich ist alles drin, was man sehen sollte.

In Sydney ist eine Hafenrundfahrt mit den öffentlichen Fähren sehr schön.

An der Great Ocean Road unbedingt den Otway NP besuchen. Wenn man zum Leuchtturm fährt, sieht man oft Koalas. Aber auch in Kennet River sitzen sie in den Bäumen Klick

Maits Rest mĂĽsste mit dem Rollstuhl machbar sein : Klick

Die Aldi SIM Karte (Telstra Netz) kann ich nur empfehlen. Wir haben gerade fĂĽr 18GB 25$ bezahlt.
Liebe GrĂĽĂźe
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse
Gast
ZurĂĽck aus Australien
« am: 04.April 2020 15:12:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir hatten – den Zeiten zum Trotz – eine tolle Reise in Australien.

Von Corona war erst in den letzten Tagen und bei der Heimreise etwas zu merken. Auch die Buschfeuer haben unsere Reise nicht beeinträchtigt: zum einen waren die Brände dank reichlich Regen im wesentlichen bereits gelöscht und zum zweiten (und unserem großen Staunen) wuchs es schon heftig und sehr grün nach, selbst aus völlig verbrannten Baumstämmen spross frisches Grün!

Es hat alles so geklappt, wie wir es geplant hatten, wir haben viel gesehen. Zu den Highlights zählen sicher das Outback in der Flinders Range, die Great Ocean Road und der Grand Pacific Drive, zahlreiche leckere Weinproben. Die Städte (Sydney, Adelaide und Melbourne) haben uns gefallen, die ganz große Begeisterung allerdings … Die Australier sind ein freundliches und lockeres Volk, aufgeschlossen und immer zu einem Schwatz aufgelegt und dabei recht gut über die Weltpolitik informiert (das unterscheidet sie ganz klar von den Amerikanern).

Unsere Rückreise war lang und wegen zweier Flugstornierungen ein wenig holprig – aber verglichen mit vielen Geschichten, die man in den letzten Wochen hört und liest, sind wir gut und praktisch problemlos heimgekommen.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1966



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 04.April 2020 15:37:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
An Euch habe ich gestern erst gedacht, als ich bei den Reiseplanungen ein bissel zurückgeblättert hatte. Schön dass Ihr gut zu Hause angekommen seid! Und Flinders Range und Great Ocean Road veranlasst mich jetzt, gleich unsere Bilder nochmal anzuschauen.
http://meine.flugstatistik.de/traveline
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php8 in 2023 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0638 Sekunden. 22 Queries.