| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  08.Dezember 2022 14:08:38

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Neufundland mit dem Wohnmobil  (Gelesen 1513 mal)
Syri

**

Offline

Einträge: 169





Profil anzeigen
Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 02.November 2022 07:43:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

wir können endlich wieder planen, vor allem Fernreisen ohne irgendwelche Einschränkungen. Deshalb träumen wir gerade von einem Wohnmobilurlaub in Kanada, und wir würden gern mal wieder eine neue Gegend kennenlernen, nämlich Neufundland.

Ich habe hier nichts dazu gefunden, deshalb meine Frage: War schonmal jemand mit dem Wohnmobil auf Neufundland? Ich weiß, daß wir ab Halifax mieten müssten, aber wir haben 3 Wochen Zeit, deshalb wäre die Strecke zur Fähre und zurück sicher machbar.
Ich darf in den Schulferien keinen Urlaub machen, deshalb käme für uns nur die Zeit Mai/Juni oder ab Mitte August in Frage. Wann ist dafür die beste Reisezeit? Wann ist es dort am schönsten? Gibt es die Chance, Anfang September dort schon Nordlichter zu sehen?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1363



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 02.November 2022 19:54:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir waren 2mal mit PKW auf Neufundland - traumhafte Urlaube! Übernachtet haben wir teilweise in cabins, allerdings waren die nicht auf Campingplätzen. Also zu Campingplätzen kann ich dir nichts sagen. Aber falls gewünscht zu Neufundland.

Nordlichter kann man grundsätzlich nur sehen, wenn es nachts richtig dunkel wird. Ob von Neufundland aus grundsätzlich Nordlichter zu sehen sind, weiß ich nicht Mir fällt nur auf, dass ich im Zusammenhang mit Neufundland von Walen, Eisbergen, gehört habe, aber noch nie von Nordlichtern. Aber das kann ja auch einseitige Wahrnehmung sein.

Hast du mal geguckt, was die Fähre für mit Wohnmobil kostet? Muss man ja abwägen, ob es das einem wert ist. Wir sind weltweit immer mal wieder mit dem Womo unterwegs gewesen (Alaska, Yukon, Westkanada, Australien), aber auf Neufundland waren wir mit der PKW-Variante sehr zufrieden.
Wir haben jeweils einmal die Fähre North Sydney - Port aus Basque und einmal die Fähre Argenta - North Sydney genommen. Dann muss man nur einmal quer über die Insel.
Die Fähre von Argenta haben wir als Nachtfähre genommen. Mit Kabine eine gute Entscheidung.

Einmal waren wir vor den Schulferien unterwegs - war wunderbar ruhig und die Saison begann gerade, Eisberge gab es viele zu sehen und Wale. War wohl im Juni. Der Vorteil einer Reise vor den Sommerferien ist, dass du schon die lange Helligkeit hast. Man hat soviel mehr vom Tag. Und es gibt Eisberge! Spektakulär!
Herbst auf Neufundland wird keinen Indiansummer bringen, dazu gibt dort zu wenige Laubbäume.

Soweit mein Sammelsurium. Weitere Fragen beantworte ich - soweit ich kann - gerne.
viele grüße
chandrika
« Letzte Änderung: 02.November 2022 19:56:26 von Chandrika » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Syri

**

Offline

Einträge: 169





Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 03.November 2022 06:40:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hab vielen Dank für deine Antwort.

Ja, der Gedanke an mehr Tageslicht im Juni kam mir auch schon. Und Eisberge und Wale sind ein gutes Argument für den Juni. Wie ist das Wetter in der Zeit, ist das schon ein bißchen stabil und warm? Muß man Unterkünfte (ich frage jetzt mal pauschal, denn das läßt sich bestimmt auch auf die Campingplätze übertragen) im Juni vorbuchen? Juni ist ja noch Vorsaison und bestimmt werden im Juli/August mehr Touristen unterwegs sein.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1363



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 03.November 2022 07:29:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir hatten viel Sone im Juni - aber das Wetter ist ja jedes Jahr anders.

Wir hatten alle Quartiere vorgebucht, weil wir keine Zeit fürs Quatiersuchen vor Ort verwenden wollten. So konnten wir die Tage besser nutzen. Aber wir hätten überall auch ohne Verbuchen etwas gefunden.

Allerdings muss man im Umfeld vom Gros Morne mit viel Tourismus rechnen, weswegen ich dort immer verbuchen würde. Hat den Vorteil, dass man sich besser aussuchen kann, wo man übernachtet.
viele grüße
chandrika
« Letzte Änderung: 04.November 2022 14:45:43 von Chandrika » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Syri

**

Offline

Einträge: 169





Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 04.November 2022 06:42:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Das klingt gut. Wenn wir nur den Gros Morne vorbuchen müssen, sind wir ansonsten flexibler, falls es wettertechnisch mal nicht paßt.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Hunter11

**

Offline

Einträge: 143



Ich liebe drollige Trolle

Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 05.November 2022 13:00:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Warum das RV in Halifax nehmen wenn Neufundland das Ziel ist?
Es sind zwar von Halifax nach Sydney gut ausgebaute Autobahnen, aber eher langweilig.
Und die Fähre mit RV ist auch nicht gerade billig.
Ist es da nicht besser von Halifax nach St. John's zu fliegen und erst dort ein RV mieten.
Hier beispielsweise ...
https://www.outdoorsy.com/rv-rental/canada/newfoundland-and-labrador/st-john-s
Von Nordlichten auf der Insel hörte ich auch noch nie.
Im Oktober/September ist in den Maritimen Provinzen Indian Summer.
Und da kann es Anfang Oktober auch schon mal frisch sein (also 0 Grad morgens)
Jedenfalls sind beide Termine Off-Season, wo vielleicht nicht mehr alles geöffnet ist, aber dafür ein wenig ruhiger. So kenne ich das auch von Nova Scotia.

ISLAND, das Land der Elfen und Trolle
« Letzte Änderung: 06.November 2022 07:16:25 von Hunter11 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4388



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 05.November 2022 18:19:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Oh no!!! Das sind private Campers. Du hast überhaupt keinen Einblick, wie gut diese Camper gewartet sind, Du kannst nicht feststellen, wie hoch die Versicherungen sind. Das mag vielleicht gut sein für Amerikaner, die können ihre eigene Auto-Versicherung meistens mitnehmen, aber für Europäer kann es teuer werden. Du musst eine angemessene Versicherung extra kaufen und extra bezahlen. Und was machst Du, wenn das Auto auf Deiner Tour zusammenbricht? Egal aus welchem Grund. Oder wenn der Renter vor Dir das Auto crashed, dann hast Du kein Auto, denn Ersatz gibt es ja bei privaten Vermietern nicht. Oder wenn der private Vermieter kurz vor Deiner Ankunft ein besseres Angebot von irgendjemand anderem bekommt und Deinen Vertrag kündigt. Kannst ja dagegen klagen, in Amerika!!!!
Dazu kommt, diese website ist nur ein Vermittler, ein Marktplatz. Sie sind nicht verantwortlich wenn irgendwas schief läuft.
Nun ja, wer das Risiko liebt, kann es ja versuchen. Vielleicht gehts sogar gut.
Wir mieten seit mehr als 20 Jahren jedes Jahr ein Wohnmobil in Amerika, aber ich habe bisher noch keinen Vermieter in Neufundland gefunden.


Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1363



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 05.November 2022 21:46:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zum Thema , dass ihr „off-Season“ unterwegs seid: als wir im Juni unterwegs waren, eröffneten viele der Cabins mit uns oder kurz vor uns die Saison. Oft waren wir die einzigen und „residierten“ in der Cabin, die bereits aus dem Winterschlaf erweckt wurde. Während wir dort waren, liefen die weiteren Sausonvorbereitungen.

Ist vielleicht ein weiteres Argument fürs Vorbuchen. Man weiß dann schon mal, wer überhaupt auf hat.
viele grüße
chandrika
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Syri

**

Offline

Einträge: 169





Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 07.November 2022 07:00:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Hunter11 am 05.November 2022 13:00:33
Warum das RV in Halifax nehmen wenn Neufundland das Ziel ist?
Es sind zwar von Halifax nach Sydney gut ausgebaute Autobahnen, aber eher langweilig.
Und die Fähre mit RV ist auch nicht gerade billig.
Ist es da nicht besser von Halifax nach St. John's zu fliegen und erst dort ein RV mieten.
Hier beispielsweise ...
https://www.outdoorsy.com/rv-rental/canada/newfoundland-and-labrador/st-john-s


Nein, privat möchten wir nicht mieten, genau aus den Gründen, die Beate beschreibt. Und die offiziellen Vermieter sind unverschämt teuer, so daß wir lieber die Fahrt ab Halifax und die Fähre in Kauf nehmen. Die Fähre würde uns rund 250 Euro kosten, das ist trotzdem noch günstiger, als wenn wir auf Neufundland mieten würden.

Ich bin nur immernoch dabei, meinen Mann zu überreden. Er liebt Berge und wandern und hat Angst, daß wir auf Neufundland nur Küste haben ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4388



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 07.November 2022 14:19:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ein Vorteil wenn Ihr in Halifax mietet: Ihr könnt auch noch 2 oder 3 Tage eine Rundfahrt über Nova Scotia machen und u.a. den Kejimkujik-Nationalpark anschauen. Da gibts zwei "Abteilungen": eine im Binnenland mit Wäldern, Mittelgebirge, und die andere am Meer mit total unterschiedlicher Vegetation.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1363



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 07.November 2022 15:35:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Guck dir mal den Gros Morne NP an. Dort gibt es viele Wanderungen, ins "Landesinnere" .Habe ich teilweise auch als hügelig in Erinnerung. Und dann gibt es noch den Gros Marne selber.

z.B. Wanderung https://www.pc.gc.ca/en/pn-np/nl/grosmorne/activ/experiences/randonnee-hiking Dort sind 20 Wanderungen (nicht coastal!) aufgeführt, unterschiedliche Länge und Schwierigkeit.

Auf der NP Seite gibt es auch Infos zum Camping!
viele grüße
chandrika
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1363



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 07.November 2022 15:42:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Und der andere NP Terra Nova bietet auch ganz viele Wandermöglickeiten ohne Meer.
https://www.pc.gc.ca/en/pn-np/nl/terranova

zugebener Maßen: Es gibt auf NF keine alpinen Berge

Nach unseren Erfahrungen (2mal NF, einmal mit Labrador würde ich mich für einen ausschließlichen Schwerpunkt auf NF entscheiden und bei einer anderen Reise für die Maritimes, dann z.B. im Herbst (Indian Summer)
viele grüße
chandrika
« Letzte Änderung: 07.November 2022 16:08:53 von Chandrika » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Hunter11

**

Offline

Einträge: 143



Ich liebe drollige Trolle

Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 08.November 2022 06:37:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ob man nun 20 Jahre in Amerika gemietet hat oder nur 3 mal ist völlig egal.
Entscheidend sind letztendlich die letzten Jahre. Wobei sich die Frage stellt, wie man im Herbst 2020 und 2021 als Europäer ein Wohnmobil in Amerika mieten konnte? Auch die diversen Hinweise im TripAdvisor genieße ICH mit Vorsicht.
Da verlasse ich mich lieber auf Informationen aus meinem nächsten Umfeld.
Und so waren Freunde von mir 2019 auf Neufundland und haben eine Woche Ende August so ein privates Wohnmobil gebucht. Hatte alles geklappt und keinerlei Probleme. Gäbe es damit so viele Probleme, dann würden die Sommermonate nicht schon ein Jahr zuvor ausgebucht sein.

Aber sicher kann man auch in Halifax mieten, wobei die auch nicht so billig sind.
Dazu kommen noch die Kosten für die Anreise nach Sydney. Alleine die Überfahrt mit Wohnmobil für 2 Personen H/R ohne Kabine (also die Tagesfähre) kostet im Juni 2023 400 Euro. Die Überfahrt mit der Fähre inklusive Boarding dauert rund 8 Stunden. Also kann man schon mal 2 Tage pro Richtung für die Anreise nach Neufundland ab Halifax dazurechnen. Ob man zuerst in die entgegengesetzte Richtung fährt, um den Kejimkujik-Nationalpark zu besichtigen würde ich in Frage stellen. Dafür bietet sich am Weg nach Sydney doch eher Cape Breton an, dass zumindest wie Neufundland hügelig ist. Wer Berge sucht ist im Osten Kanadas definitiv am falschen Ort.  wink
Am ehesten noch in Quebecs Halbinsel Gaspésie. Da gibt es sogar eine Skiregion in rund 1000 Meter.  grin

Wie schon Chandrika erwähnte, bin ich auch der Meinung, dass eine Mietwagenrundreise mit Cabins+Motels eine gute Alternative sind. Gerade auch in der Off-Season wo es nachts schon kälter sein kann. Und was die Kosten betrifft sicherlich nicht teurer.
ISLAND, das Land der Elfen und Trolle
« Letzte Änderung: 08.November 2022 06:43:15 von Hunter11 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Syri

**

Offline

Einträge: 169





Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 08.November 2022 09:51:03 »
Antwort mit Zitat nach oben
Auf Neufundland finde ich bei den privaten Vermietern keine Angebote, egal welche Zeit ich suche, also fällt das raus. Eine Rundreise mit dem Mietwagen will mein Mann nicht, das habe ich auch angesprochen.

Den Gros Morne NP habe ich mir schon angeschaut. Dort steht, daß der Wanderweg auf den Gros Morne Mountain im Mai/Juni gesperrt ist. Welche Erfahrung habt ihr dort gemacht? Ist der dann wirklich gesperrt?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4388



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 08.November 2022 17:57:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hunter naja, wenn es EINMAL bei Deinen Freunden geklappt hat, dann kannst Du doch nicht davon ausgehen, dass es IMMER klappt? Wie schon gesagt, was machst Du denn, wenn der Mieter vor Dir das Auto crashed? Kannst den Urlaub vergessen. Oder wenn der Vermieter kurzfristig ein viel besseres Angebot bekommt und das Auto dem Höchstbietenden gibt? Klar kannst Du dann klagen, aber versuch das mal mit Gerichtstand USA?
Syri, wir sind auch begeisterte Camper, oder besser RV-ler. Ich würde einen solchen Urlaub immer vorziehen. Man hat einfach viel mehr von der Natur und ist viel weniger abhängig.
Aber zum Glück gibts auch andere Meinungen. Die nehmen uns dann wenigstens nicht die Campingplätze weg. LOL
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1363



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 08.November 2022 18:24:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Bei deiner Frage nach den im Mai/Juni gesperrten Wanderwegen habe ich mich gefragt, warum sind die denn gesperrt. Bärengefahr - sprich Mütter mit Kindern, die sie wild verteidigen, weswegen das Wandern in dem Bereich gefährlich ist?????

Frag doch mal bei der NP-Verwaltung an.Wenn man weiß, warum die die Wege sperren, kann man vielleicht besser abschätzen, inwiefern die Wege auf jeden Fall in der Zeit gesperrt sind oder nur vielleicht (falls von Winterschäden abhängig).
viele grüße
chandrika
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4388



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Neufundland mit dem Wohnmobil
« am: 08.November 2022 18:51:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die trails sind nicht nur (oder selten) wegen Bären gesperrt, sondern ganz einfach, weil sie unpassierbar sind: tief matschig etc. Schau mal hier auf der NP-website nach:
https://www.pc.gc.ca/en/pn-np/nl/grosmorne/activ/experiences/randonnee-hiking/etat-sentiers-trail-conditions
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0579 Sekunden. 21 Queries.