| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  03.Juli 2022 08:10:47

Seiten: 1 2 [3] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Endlich mal Kanada - oder doch nicht - Teil 2  (Gelesen 15125 mal)
CA
Gast
Re:Endlich mal Kanada - oder doch nicht - Teil 2
« Antwort #40 am: 01.März 2020 15:02:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 01.März 2020 12:13:09
Ich glaube ich habe irgendwo schon mal geschrieben, dass wir nie auf private cg gehen. die sind teuerer aber dafür nicht so schön. und man steht für teuer geld eng side by side.
aber jeder wie er will.


Sorry, dass ich nicht alle 3909 Postings gelesen habe. Aber klar, jeder wie er will.
Und in diesem Sinne war auch mein Posting zu verstehen.  wink
Oder beispielsweise eine Info wie es in Hinton so ist: https://www.hinton.ca/

Und zum Spritverbrauch gibt's auch ganz brauchbare und (für mich) nachvollziehbare Hinweise: https://www.camperco.de/camping/wohnmobile/verbrauch
« Letzte Änderung: 01.März 2020 15:03:39 von CA » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1667



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Endlich mal Kanada - oder doch nicht - Teil 2
« Antwort #40 am: 03.März 2020 10:14:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
Meistens gehen die Langstreckenflüge von Calgary am Nachmittag ab.
Von Canmore fährst Du etwas 2 Stunden. Da braucht man keine Nacht vorher in Calgary, so interessant ist die Stadt auch nicht.

Die gewonnene Nacht kann man sicherlich gut woanders unterbringen.
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4686



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Endlich mal Kanada - oder doch nicht - Teil 2
« Antwort #40 am: 04.März 2020 21:58:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke, Beate, die Preise bei trans-canada-touristik sehen schon besser aus. Ich habe mal unsere Reisedaten ab Mitte September für 19 Nächte eingegeben, da bekomme ich ab Vancouver ein 23/25 Fuss Wohnmobil mit Slideout von Fraserway mit unbegrenzten Freikilometern für 2961 Euro oder ein 19 Fuss Wohnmobil mit 3000 Freikilometern für 2955 Euro. One-way bis Calgary kosten die 3361 bzw. 3355 Euro. Ab/bis Calgary finde ich dort Angebote für MidiRoulette Camper von CanaDream für 3238 Euro mit 3000 Freikilometern.

Auch an alle anderen noch mal Danke!
Beim Spritverbrauch wird ein (Truck-)Camper sicherlich höher liegen als ein PKW.
Wenn die günstigsten Hotels schon in den Randgebieten von Jasper und Banff hochpreisig sind und viel schon gebucht ist, wäre mir das auch recht unsicher, da jetzt noch was Passendes zu finden.

Die Tour von Tweety sieht auf den ersten Blick auch gut aus, aber ich glaube, ihr hattet da nicht noch Zeit für Wanderungen eingeplant?
Mit dem Camper direkt am See oder am Fluss zu stehen, stelle ich mir jedenfalls auch toll vor.

Golden Ears PP war jetzt nur eine Idee, um nicht für eine Nacht nach Vancouver reinzumüssen, vor allem mit dem WoMo.
Der Park wäre zwar in BC, aber gerade habe ich gelesen, dass Alberta jetzt viele Provincial Parks schließt, um Geld zu sparen:
https://www.freshdaily.ca/news/2020/03/alberta-shutting-down-parks-because-budget-cuts/
Liste der Parks: https://albertaparks.ca/media/6496183/parks-impacted-list.pdf
Da hätte ich zumindest den Bow Valley Provincial Park mit dringehabt! sad
Und die Lotterie für den Lake O´Hara ist für dieses Jahr auch schon vorbei!
Calgary muss ich auch nicht noch mal ein zweites Mal sehen, so interessant fand ich die Stadt bei meinem Besuch 1994 auch nicht.

Danke für die Tipps zur Route! Die müsste dann auf jeden Fall noch verfeinert werden, je nach Ausgangs-/Zielort.

Wenn Alaska/Yukon, dann würde ich das auch im Herbst machen, da habe ich schon tolle Bilder gesehen mit der bunten Laubfärbung und den roten Flechten oder was das ist!
Wobei man dort vielleicht noch eher mit schlechtem Wetter rechnen muss, als in Westkanada?
Die Weite hat man in den Alpen natürlich nicht, wobei ich die Alpen nicht unbedingt mit Alaska vergleichen würde sondern eher Skandinavien?

Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
« Letzte Änderung: 04.März 2020 22:06:51 von Katja » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4351



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Endlich mal Kanada - oder doch nicht - Teil 2
« Antwort #40 am: 05.März 2020 09:18:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
hallo katja,
nur noch ein paar sahen zum nachdenken:

ein slide-out bringt zwar ein bischen mehr platz, hat aber viele nachteile:
je nach modell kann es sein, dass du bei eingefahrenem slideout gar nicht ins womo zu den schränken kommst. wenn du also unter tags schnell eine jacke von hinten holen willst, musst du erst den slideout ausfahren.
und dann musst du beim übernachten immer darauf achten, absolut gerade zu stehen. sonst kann sich der slide-out verklemmen und geht entweder nur halb raus oder nicht mehr rein. in beiden fällen kannst du nicht weiterfahren.

unbegrenzte kilometer sind meistens sehr teuer. da lohnt es sich, vorher  möglichst genau nachzurechnen, ob man das wirklich braucht.

das angebot für den 19-füsser stammt bestimmt von cruise canada. bei denen würde ich nie mieten, da gibts viel zu viele schlechte bewertungen. und auch  unsere erfahrung auf vielen touren und gesprächen mit mietern dieser firma bestätigen das.

dazu kommt, dass der 19-füsser im vergleich zu 21 fuss wesentlich unbequemer ist. z.b. kannst du dich im bett nicht aufsetzen, sondern musst über den bauch abrollen, wenn du runtersteigen willst.

beim mid-roulette von canadream hast du halt keinen einfluss, welches womo du bekommst. deshalb ist das relativ billig.

im golden ears pp haben wir ah schon übernachtet. das ist eine gute lösung für den letzten abend vor der rückgabe.

ich bin jetzt ab sonntag für 5 wochen unterwegs, mit wohnmobil quer durch die usa. ich werde aber versuchen, hier ab und zu mal reinzuschauen.

beate


Moderator benachrichtigen   Gespeichert
tom22

**

Offline

Einträge: 426





Profil anzeigen
Re:Endlich mal Kanada - oder doch nicht - Teil 2
« Antwort #40 am: 05.März 2020 15:25:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

vieleicht sinken ja die Preise in den nächsten Woche. Der Flughafen Vancouver geht in diesem Jahr von einem ganz schlechten Jahr aus (starker Rückgang der Flugpassagiere aufgrund von Corona für das Jahr 2020) und auch Banff melden mittlerweile viele Stornierungen von Buchungen durch Touristen.

Gruß Tom
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4850





Profil anzeigen
Re:Endlich mal Kanada - oder doch nicht - Teil 2
« Antwort #40 am: 05.März 2020 16:03:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ehrlich gesagt wäre mir eine Neubuchung momentan zu unsicher
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4686



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Endlich mal Kanada - oder doch nicht - Teil 2
« Antwort #40 am: 06.März 2020 18:44:03 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ja, schauen wir mal, wie sich das entwickelt!
Vielleicht gibt es ja bald Schnäppchenangebote, weil angesichts des Coronavirus keiner mehr buchen will!
Oder es wird teurer, weil einige Anbieter Pleite gehen, und die Konkurrenz ausbleibt!

Als Campermodell hätte ich jedenfalls gerne entweder den Truck-Camper, dann könnte man auch auf die abgelegenen Campsites, oder den Campervan, da ich nicht mit so einem richtig großen Schiff rumfahren möchte, wobei man sich je nach Preisunterschied die nächstgrößeren Modelle mal anschauen könnte...
Gut zu wissen, dass ein Slide-Out zu Problemen führen könnte, und dass man bei den Kilometern ausrechnen sollte, wieviel man da braucht.
Wie ich gehört habe, sollen die besten Anbieter Fraserway, CanDream oder Four Season sein.

Gruß
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
« Letzte Änderung: 06.März 2020 18:44:50 von Katja » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2226



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Endlich mal Kanada - oder doch nicht - Teil 2
« Antwort #40 am: 06.März 2020 19:55:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Katja am 06.März 2020 18:44:03
Gut zu wissen, dass ein Slide-Out zu Problemen führen könnte, und dass man bei den Kilometern ausrechnen sollte, wieviel man da braucht.
Wie ich gehört habe, sollen die besten Anbieter Fraserway, CanDream oder Four Season sein.


Hallo Katja,
wir hatten NULL Probleme mit dem Slide-out - im Gegenteil, den würden wir immer wieder nehmen.
Das Platzangebot und das Raumgefühl waren super, gerade bei schlechtem Wetter.
https://www.ingrids-welt.de/reise/ca/html/allgcampertruck.htm

Die Ausstattung von Fraserway war das Beste, was wir bisher im Camperbereich hatten. Warme Decken, hochwertige Pfannen und, viele durchdachte Kleinigkeiten. Auch der Truck selbst hatte alles, was man eigentlich nicht braucht. Sonnendach mit Camper-Überbau.  grin  Schön, bei Null Grad mit Sitzheizung los zu fahren.  kiss

Verbraucht hat der Truck mit seinem dicken Achtzylinder (6,7 Liter Hubraum und 450 PS) insgesamt 872 Liter Diesel, wir sind 4.746 km gefahren. Nach einer frischen Tankfüllung wurden von der Bordelektronik etwa 1.000 km Reichweite angezeigt.
Unser Verbrauch lag bei 18,5 Liter Diesel auf 100 km.

Viel Spaß beim Planen
Ingrid
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA
Gast
Re:Endlich mal Kanada - oder doch nicht - Teil 2
« Antwort #40 am: 07.März 2020 10:46:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Katja am 06.März 2020 18:44:03
Als Campermodell hätte ich jedenfalls gerne entweder den Truck-Camper, dann könnte man auch auf die abgelegenen Campsites, oder den Campervan, da ich nicht mit so einem richtig großen Schiff rumfahren möchte

Der Campervan hat den Vorteil, dass er etwas handlicher ist und man ohne Aussteigen im Wohnbereich ist. Der Truck-Camper ist ein Pick-Up mit Türe hinten, etwas breiter und länger und vor allem höher, was für uns letztendlich die Entscheidung pro Truck war.
« Letzte Änderung: 07.März 2020 10:47:15 von CA » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4351



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Endlich mal Kanada - oder doch nicht - Teil 2
« Antwort #40 am: 07.März 2020 11:49:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Ingrid am 06.März 2020 19:55:26
wir hatten NULL Probleme mit dem Slide-out - im Gegenteil, den würden wir immer wieder nehmen.




ich glaube, beim slide-out gibts nur absolute liebhaber und absolute ablehner. ich gehöre zu den letzteren.
wenn alles klapp, ist es ja super. aber leider habe ich in einem anderen speziellen wohnmobil-forum halt auch schon viele reklamationen gelesen. und habe auch shon womos gesehen, in die man nur nach hinten kam, wenn der slide ausgefahren war. und das fände ich einfach zu umständlich.

ich bin auch der meinung, dass fraserway der beste anbieter in kanada ist. wir haben inzwischen schon 7 mal bei denen gemietet, immer den TC und waren jedesmal voll zufrieden.

wahrscheinlich gehts im september wieder dort hoch. ich warte nu noch auf gute sonderangebote.


beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Syri

**

Offline

Einträge: 158





Profil anzeigen
Re:Endlich mal Kanada - oder doch nicht - Teil 2
« Antwort #40 am: 07.März 2020 12:05:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich habe gerade lange hier mitgelesen, möchte nun zum TC auch meine Erfahrungen sagen.

Wir sind große Fans vom TC, auch wenn man vom Führerhaus in den Wohnbereich außen rum muß. Bei schlechtem Wetter ist das nervig, aber man kann sich damit arrangieren. Mit dem TC kommt man halt überall hin, auch wenn das Gelände mal schlecht, steil usw. ist.
Wir hatten schon beides - mit und ohne Slideout. Zu zweit finden wir den Camper ohne Slideout total praktisch, weil man einfach rein und raus gehen kann, ohne den extra ausfahren zu müssen. Beim Einkaufen ist das sehr praktisch, oft ist auf den Parkplätzen nicht viel Platz, und ohne Ausfahren kommt man sonst nicht zum Kühlschrank und in die Schränke. Wir finden, daß zu zweit auch ohne Slideout genug Platz ist. Als unsere Tochter noch mitgefahren ist, hatten wir den Camper mit Slideout, dann ist für 3 Personen die Sitzecke einschließlich drittem Bett einfach größer und man hat mehr Platz zum sitzen und schlafen.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 456





Profil anzeigen
Re:Endlich mal Kanada - oder doch nicht - Teil 2
« Antwort #40 am: 07.März 2020 12:58:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Katja,

zum Slide Out kann ich nichts sagen; Fraserway hatte auch bei uns die beste Ausstattung. Nebencamper kamen ganz "neidisch" in Victoria zur "Hausbesichtigung", weil sie kaum Ausstattung dabei hatten.
Aber - ich würde nie ein WoMo nehmen, in dem ich nicht innen vom Fahrerhaus zur Kabine komme. Für jedes Stück Obst, jede Wasserflasche oa. holen muss man anhalten!?
Ansonsten zu Deiner früheren Frage: nein, wir sind nicht die großen Wanderer! Kleinere Walks zu den Wasserfällen, Lachsen  oder in den Parks haben wir gemacht, aber Wandern selbst war für uns kein extra Programmpunkt.

Sonnige Grüße
Christina
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0796 Sekunden. 25 Queries.