| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  28.Mai 2022 04:16:52

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Patagonien-Reise - erste Routenplanung  (Gelesen 2594 mal)
Gucki55

*

Offline

Einträge: 7



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Patagonien-Reise - erste Routenplanung
« am: 28.Februar 2020 07:32:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

ich beabsichtige im Januar 2021 eine Patagonienrundreise zu machen. Noch ist nicht klar, ob alleine oder zu zweit.

Aktuell habe ich mir folgende Route zusammengestellt:

06.01. Mi   Flug Berlin - Buenos Aires   
07.01. Do   Ankunft Buenos Aires                                                                 
08.01. Fr   Flug B. Aires - Puerto Montt                                       
09.01. Sa   Fähre Puerto Montt - Puerto Natales
10.01. So   1. T.   
11.01. Mo   2. T.
12.01. Di   Ankunft Puerto Natales
13.01. Mi   1. T.   - Mietwagenübernahme - Formalitäten für den Grenzübertritt mit dem Auto klären!
14.01. Do   2. T. Rundfahrt von P. N. – T. d. P. – Salto Grande – P.N.      H / R   295 km = 4:52 Std.    

15.01. Fr   Fahrt von Torres del Paine nach El Calafate            
16.01. Sa   1. T. – Besuch des Perito Moreno Gletschers
17.01. So   Fahrt von El Calafate nach La Leona - http://www.estancialaestela.com.ar/
18.01. Mo   1. T. - Ausflug v. La Leona nach El Chalten
19.01. Di   Fahrt von La Leona nach Puerto Natales - Mietwagenrückgabe     
20.01. Mi   Busfahrt von Puerto Natales nach Punta Arenas   
21.01. Do   1. T. Punta Arenas
22.01. Fr   1. T. Bootstour zu den Pinguinen        - fakultativ – eher Verzicht, teuer
                      https://www.fiordosdelsur.com/en/navigation-to-magdalena-island/
23.01. Sa   Busfahrt v. Punta Arenas nach Ushuaia
24.01. So    1. T.
25.01. Mo   2. T.
26.01. Di    Busfahrt von Ushuaia nach Rio Gallegos   
27.01. Mi   Flug von Rio Gallegos nach Buenos Aires – nat. Flughafen (AEP)
28.01. Do   Flug von Buenos Aires nach Berlin
29.01. Fr   Ankunft Berlin   

Am 14.01. soll die Rundfahrt nach Torres del Paine wie folgt aussehen:
https://www.google.de/maps/dir/Puerto+Natales,+Natales,+Chile/Torres+del+Paine,+Torres+de+Paine,+Chile/Salto+Grande,+Torres+de+Paine,+Chile/-51.3838693,-72.7898909/Puerto+Natales,+Natales,+Chile/@-50.7152447,-72.6151014,7.3z/data=!4m27!4m26!1m5!1m1!1s0xbdafe7e2d70d725b:0x8fc7c55d2a5eba9f!2m2!1d-72.4977407!2d-51.7308935!1m5!1m1!1s0xbda537c267b7b999:0x7e8b6d8326aad37b!2m2!1d-72.345!2d-51.259167!1m5!1m1!1s0xbda5391f0bccd229:0xac88a7adc42aa873!2m2!1d-73.0072765!2d-51.0671677!1m0!1m5!1m1!1s0xbdafe7e2d70d725b:0x8fc7c55d2a5eba9f!2m2!1d-72.4977407!2d-51.7308935!3e0?hl=de&authuser=0

Insbesondere für den 14.01. habe ich folgende Fragen:
1) Ist die Strecke fahrbar / machbar, wenn fahrbar, benötigt man ein 4x4 Fahrzeug oder reicht ein normaler Kleinwagen?
2) Macht diese Tagestour Sinn, oder gibt es aus eurer Erfahrung bessere Alternativen?
3) Inwieweit kann man sich generell auf die Fahrdauer einer Strecke bei Google-Maps verlassen?
4) Wie sind dort unten allgemein die Straßenzustände
5) Dichte des Tankstellenetzes ist ausreichend?
--------
6) Hat jemand Erfahrung bzgl. der Fähre von Puerto Montt nach Puerto Natales?
7) Ist die geplante Route in Ordnung, oder wo seht ihr ggf. Verbesserungspotential?

Über Anregungen und Tipps würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
Gucki

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4685



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Patagonien-Reise - erste Routenplanung
« am: 28.Februar 2020 08:12:51 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Gucki,
zum 14.1: wir sind 2009 von Punta Arenas aus über Puerto Natales bis zum Salto Grande gefahren.
Von PN aus haben wir 2,5 Stunden (über die westliche Route) bis zur Unterkunft in der Nähe des Parkeingangs gebraucht. Am Nachmittag (ab etwa 15 Uhr) haben wir dann noch den südlichen TdP erkundet:
Unser erster Stop war am Hotel Explora, wo man über einen Steg zum Wasserfall Salto Chico laufen kann. Anschließend parkten wir am Campingplatz Lago Pehoé und liefen den Pfad zum Mirador Cóndor, der in 45 Minuten steil nach oben führt. Die Aussicht war eigentlich nicht viel anders als schon von der Straße aus, aber auf dem Weg nach oben hat man immer wieder schöne neue Blickwinkel. Nach 1,5 Stunden waren wir um 16.45 Uhr wieder am Auto.
Nun fuhren wir zu einem noch imposanteren Wasserfall, dem Salto Grande, hinter der Guardería Pudeto. Vom oberen Parkplatz aus läuft man nur 10 Minuten bis dorthin. Anschließend machten wir von dort noch eine schöne, einfache Wanderung (kaum Höhenmeter) zum Mirador Cuernos (4 km, vom Parkplatz aus eine Stunde).
Du solltest es also locker schaffen, am gleichen Tag dieselbe Strecke noch bis PN zurückzufahren, wenn du bereits morgens startest.
Für die komplette Runde kann ich es nicht versprechen. Die Strecke durch den Park ist ja doch ganz schön lang. Hier habe ich deinen Link noch mal reinkopiert (er verbreitert ansonsten die Seite; du kannst das über die Symbole beim Editieren einfügen mit "url=").
Wir waren mit einem kleinen VW Gol unterwegs. Die Straßen waren Schotter, aber sehr gut auch ohne Allrad befahrbar.
Zum aktuellen Zustand der Straße 10 Jahre später kann ich natürlich nichts sagen.
Tankstellen gab es damals im TdP keine, ansonsten war das Tankstellenetz ausreichend.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
« Letzte Änderung: 28.Februar 2020 08:21:41 von Katja » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA
Gast
Re:Patagonien-Reise - erste Routenplanung
« am: 28.Februar 2020 09:28:51 »
Antwort mit Zitat nach oben
"14.01. Do  2. T. Rundfahrt von P. N. – T. d. P. – Salto Grande – P.N.      H / R  295 km = 4:52 Std. "

Die geplante Tour ist sicher machbar, so auch die 2 Tage am 14.1.
Schafft man ggf auch in einen Tag.
Manche Autovermieter vermieten für TdP nur 4x4, obwohl bei guten Wetterbedingungen und ohne Abstecher abseits der Hauptstraße nicht wirklich notwendig.
Ein Vorteil eines SUV ist der Tankinhalt, denn es gibt dort keine Tankstelle.
Freunde waren im November dort, haben aber festgestellt, dass ziemlich viele Busse unterwegs waren.

Bezüglich Fähre kann ich nur meine Entscheidung nicht damit zu fahren begründen.
Die Fähre kann schon mal einen Tag länger unterwegs sein und dann sollte man in  P.N. ggf. einen zusätzlichen Tag einplanen. Dafür reichten leider unsere Tage nicht.  wink
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4349



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien-Reise - erste Routenplanung
« am: 28.Februar 2020 10:04:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
hallo gucki,
der 14.1 ist zwar möglich. aber ich persönlich finde es furchtbar schade, dieses absolute highlight t.d.p. so schnell zu durchrauschen. wenn ihr dann evtl. gerade an diesem tag schlechtes wetter habt, wird die enttäuschung gross sein. warum macht ihr nicht mindestens eine nacht im park?

wg. mietwagen: es ist zu spät, wenn ihr erst bei der autoübernahme den grenzübertritt klärt. das müsst ihr schon bei der buchung dem vermieter mitteilen. der muss einige papiere notariell beglaubigen lassen. und manche vermieter erlauben deshalb den grenzübertritt nicht.

auch der 18.1. wird hektisch. das sind ca. 3 stunden fahrt oneway. also habt ihr nicht viel zeit am mt. fitzroy.

ws mich irritiert: warum behaltet ihr nich den mietwagen für die gesamte zeit im süden, also ab und bis punta arenas? das würde doch vieles vereinfachen.

oder habt ihr mal überlegt mit dem camper zu fahren? da müsstet ihr fast nichts vorbuchen.

in meinem reisebericht kannst du einiges nachlesen:
https://www.ingrids-reisewelt.de/index.php?board=25;action=display;threadid=16592

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Gucki55

*

Offline

Einträge: 7



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien-Reise - erste Routenplanung
« am: 28.Februar 2020 13:23:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,


Katja - vielen Dank für deine ausgiebigen Informationen, die mir weiterhelfen und auch "erhoffte" Hinweise geben.
Ich habe das doch richtig verstanden, auch die Wegstrecke vom Mirador Condor Richtung Süden, also direkt nach P. Nateles zurück ist fahrtechnisch machbar!



Zitat von: CA am 28.Februar 2020 09:28:51
"14.01. Do  2. T. Rundfahrt von P. N. – T. d. P. – Salto Grande – P.N.      H / R  295 km = 4:52 Std. "

Die geplante Tour ist sicher machbar, so auch die 2 Tage am 14.1.
Schafft man ggf auch in einen Tag.
Manche Autovermieter vermieten für TdP nur 4x4, obwohl bei guten Wetterbedingungen und ohne Abstecher abseits der Hauptstraße nicht wirklich notwendig.
Ein Vorteil eines SUV ist der Tankinhalt, denn es gibt dort keine Tankstelle.        *)
Freunde waren im November dort, haben aber festgestellt, dass ziemlich viele Busse unterwegs waren.

Bezüglich Fähre kann ich nur meine Entscheidung nicht damit zu fahren begründen.
Die Fähre kann schon mal einen Tag länger unterwegs sein und dann sollte man in  P.N. ggf. einen zusätzlichen Tag einplanen. Dafür reichten leider unsere Tage nicht.  wink          **)



*) Ja einen SUV überlege ich noch, aber auch der Preis entscheidet mit.  grin
**) Wenn die Fähre "nur" einen Tag später ankommen sollte, dann geht meine Rechnung ja noch auf.  smiley
Vielen Dank für deine Tipps CA.


Beate: Da hast du sicherlich recht, aber auch als Rentner ist unser Aufenthalt nicht beliebig verlängerbar. Zumal auch brauchbare Unterkünfte zu moderaten Preisen m.E. nicht vorhanden sind.    wink
- Danke für den Mietwagentipp. Werde ich berücksichtigen.
- 18.01. hier ist "nur" ein Tagesausflug von La Leona nach El Chalten und retour geplant. Das sind H / R ca. 215 km und laut Google M. ca. 4:45 Std. Fahrzeit. Daher meines Erachtens machbar. Oder habe ich etwas übersehen? Wie ist denn der Straßenzustand?
Mietwagen Gem. meiner Überlegung möchte ich zum einen Teilstrecken nicht doppelt fahren, und zum anderen die Mehrkosten für die One way Miete ausschließen, und drittens auch mal in aller Ruhe aus dem Fenster gucken können.  cheesy  Camper kommt überhaupt nicht in Frage.

Ich wünsche schon mal eine schönes WE
Vielleicht kommen ja noch weitere Tipps  tongue
Gucki


Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4349



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien-Reise - erste Routenplanung
« am: 28.Februar 2020 13:45:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Gucki55 am 28.Februar 2020 13:23:24
- 18.01. hier ist "nur" ein Tagesausflug von La Leona nach El Chalten und retour geplant. Das sind H / R ca. 215 km und laut Google M. ca. 4:45 Std. Fahrzeit. Daher meines Erachtens machbar.


das sind oneway mindestens 2 1/2 stunden,  wenn ihr immer die erlaubte höchstgeschwindigkeit fahrt. also schon mal 5 stunden im auto.
und was wollt ihr in el chalten? das beste dort ist doch der ausflug zum mt. fitzroy. nur für die stadt lohnt die weite fahrt auf keinen fall.

zum mietwagen: wenn ihr clever plant gibts kaum teilstrecken zum doppelt fahren und auch keine oneway-miete. ihr würdet aber eine menge zeit sparen mit auto-übernahme, rückgabe, busfahren etc.
aber ok, es ist eure reise, nur ihr könnt entscheiden.

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Gucki55

*

Offline

Einträge: 7



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien-Reise - erste Routenplanung
« am: 28.Februar 2020 14:33:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 28.Februar 2020 13:45:23
Zitat von: Gucki55 am 28.Februar 2020 13:23:24
- 18.01. hier ist "nur" ein Tagesausflug von La Leona nach El Chalten und retour geplant. Das sind H / R ca. 215 km und laut Google M. ca. 4:45 Std. Fahrzeit. Daher meines Erachtens machbar.


das sind oneway mindestens 2 1/2 stunden,  wenn ihr immer die erlaubte höchstgeschwindigkeit fahrt. also schon mal 5 stunden im auto.
und was wollt ihr in el chalten? das beste dort ist doch der ausflug zum mt. fitzroy. nur für die stadt lohnt die weite fahrt auf keinen fall.
zum mietwagen: wenn ihr clever plant gibts kaum teilstrecken zum doppelt fahren und auch keine oneway-miete. ihr würdet aber eine menge zeit sparen mit auto-übernahme, rückgabe, busfahren etc.
aber ok, es ist eure reise, nur ihr könnt entscheiden.


- Genau, bis Corrillo del Salto sind es H/R 224 km, gem. Google 5 Std. Fahrzeit -> die Wegstrecke und der Zielpunkt Corrillo d. Salto sind das Ziel  grin
  Deshalb ist auch nur dieser Tagesausflug geplant. Große "Wanderer" vor Ort wären wir bzw. ich sowieso nicht!

- Auf der Isla Grande de Tierra del Fuego wäre die Strecke auf Hin- u. Rückweg identisch.
  Zudem, auf billigermietwagen bekomme ich kein Angebot für die Rückgabe in Rio Gallegos (one way). Andere Anbieter habe ich noch nicht versucht.
  Und, gute Busse sind normalerweise bestens ausgestattet und für mich als Fahrer wäre es entspannend, da ich dann auch mal stressfrei aus dem Fenster gucken kann. Ich empfinde, das ist eigentlich als keine schlechte Lösung! ODER?

VGrüße
Gucki
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4349



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien-Reise - erste Routenplanung
« am: 28.Februar 2020 15:02:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
ihr wollt tatsächlich insgesamt 5 stunden im auto sitzen, nur um einen nicht besonders spektakulären wasserfall zu sehen?

und natürlich gibts keine oneway-miete zwischen chile und argentinien. deshalb schrieb ich ja, ab und bis punta arenas. dann könntet ihr immer noch nach rio gallegos mit dem bus fahren.
und auf feuerland gibts auch verschiedene routen, da müsstet ihr auch nicht diesselbe strecke fahren.

aber wie gesagt, ich kann hier nur meine erfahrungen aus inzwischen 4 touren dort unten mitteilen. entscheiden müsst ihr selbst.



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Gucki55

*

Offline

Einträge: 7



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien-Reise - erste Routenplanung
« am: 28.Februar 2020 18:24:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 28.Februar 2020 15:02:24
ihr wollt tatsächlich insgesamt 5 stunden im auto sitzen, nur um einen nicht besonders spektakulären wasserfall zu sehen?

und natürlich gibts keine oneway-miete zwischen chile und argentinien. deshalb schrieb ich ja, ab und bis punta arenas. dann könntet ihr immer noch nach rio gallegos mit dem bus fahren.
und auf feuerland gibts auch verschiedene routen, da müsstet ihr auch nicht diesselbe strecke fahren.

aber wie gesagt, ich kann hier nur meine erfahrungen aus inzwischen 4 touren dort unten mitteilen. entscheiden müsst ihr selbst.


ich habe dir ne mail geschrieben!    smiley



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0825 Sekunden. 21 Queries.