| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  03.Juli 2022 08:10:09

Seiten: 1 [2] 3 4 5 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Reisebericht 3 Monate Südwesten USA  (Gelesen 24960 mal)
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 1036





Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 22.Dezember 2019 02:38:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Schön, dass Ihr noch dabei seid  cheesy

@Katja
die Preise haben generell ganz schön angezogen für die Touren, wenn ich mir so Reiseberichte von vor 1-2 Jahren ansehe. Aber für die mehr Ruhe und Musse, die man bei den Fotografen Touren hat, zahle ich gern mehr. Ich glaube, ich würde das auch machen, wenn ich nicht fotografieren würde - so wie das Paar aus Tanzania, das im Secret Canyon mit dabei war. Man hat einfach ein besseres und intensiveres Erlebnis. Und länger sind die Touren auch, was sich natürlich ebenfalls auf den Preis auswirkt.

@Beate
Blende so weit wie möglich es Deine Kamera zulässt, zumachen. Also f16 oder f22 oder bei Bridge geht es meistens auch schon bei f8 (die können meist eh nicht mehr abblenden, sehe ich an meinen beiden RXern).

Im MV, am Canyon de Chelly und zur Zeit am Petrified Forest/Painted Desert hatte ich wieder beste Bedingungen. Leider wird anscheinend die Hälfte meiner Zeit in Sedona ab Montag von einem Wintertief betroffen sein. Für Sedona heisst das Regen und vielleicht minimal Schnee. Ich hoffe, dass es zum Ende der Woche in der Tat besser wird. Hatte mich sehr auf die roten Steine dort gefreut  undecided ! Aber na ja, man kann ja im Winter nicht erwarten, dass selbst in Arizona immer die Sonne scheint  tongue

LG
Sandra

Reisebericht - NEU: La Palma Kanaren 2021


Reisebericht - NEU: Frankreich Schlösser der Loire / Bretagne 2021
« Letzte Änderung: 22.Dezember 2019 02:39:25 von BuboBubo » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4351



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 22.Dezember 2019 13:51:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: BuboBubo am 22.Dezember 2019 02:38:17
@Beate
Blende so weit wie möglich es Deine Kamera zulässt, zumachen. Also f16 oder f22 oder bei Bridge geht es meistens auch schon bei f8 (die können meist eh nicht mehr abblenden, sehe ich an meinen beiden RXern).



Danke  cheesy  Werde ich demnächst gleich mal ausprobieren.

Beate



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 1036





Profil anzeigen WWW
Reisebericht 3 Monate Südwesten USA: Monument Valley & Goosenecks
« Antwort #20 am: 29.Dezember 2019 02:33:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
"Dank" der Regentage in Sedona war ich fleissig und das nächste Kapitel ist online  wink

Ich hatte sechs Tage im MV und dann zwei in Mexican Hat. Es war schön, so viel Zeit für das MV zu haben und die wechselnden Lichtstimmungen bescherten mir viele schöne Momente. Die Doppelschleife vom Gooseneck fand ich auch sehr schön, vor allem im Mondlicht. Dort habe ich von drei auf zwei Tage verkürzt, weil das Valley of the Gods dem Regen/Schnee des Vortages zum Opfer fiel und die Strasse unpassierbar war.

Hier geht es zum sechsten Kapitel des Reiseberichts:
Reisebericht USA Südwesten - 6. Teil: Monument Valley & Goosenecks State Park - Arizona / Utah


Sedona ist übrigens der erste Ort, den ich als "voll" empfinde. Die Nationalparks waren um diese Jahreszeit alle entspannt. Parking ist immer eine Herausforderung, aber vielleicht liegt das auch daran, dass ich mir bisher immer Parkplätze an Wanderwegen mit maximal 15-20 Plätzen ausgesucht habe  tongue Immerhin war es heute schön und morgen, Sonntag, wird es auch sonnig kalt schön  cheesy  .

LG
Sandra

Reisebericht - NEU: La Palma Kanaren 2021


Reisebericht - NEU: Frankreich Schlösser der Loire / Bretagne 2021
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 1036





Profil anzeigen WWW
Reisebericht 3 Monate Südwesten USA 7. Teil: Canyon de Chelly
« Antwort #20 am: 07.Januar 2020 14:44:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Nach dem Monument Valley und dem Goosenecks State Park war ich vier Tage am Canyon de Chelly und ich habe keine Minute bereut. Ein toller Canyon und es gibt viel zu entdecken. Die Stimmungen waren jeden Morgen und Abend etwas anders. Spider Rock durfte natürlich auch nicht fehlen  smiley

Hier geht es zum siebten Kapitel des Reiseberichts:
Reisebericht USA Südwesten - 7. Teil: Canyon de Chelly - Arizona


Viel Spass und LG aus dem Joshua Tree NP
Sandra

Reisebericht - NEU: La Palma Kanaren 2021


Reisebericht - NEU: Frankreich Schlösser der Loire / Bretagne 2021
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4351



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 07.Januar 2020 19:41:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sandra,

ich bin wiedermal in Deine Fotos versunken!  shocked

Wir waren ja im Herbst auch dort im Canyon de Chelly, ich habe auch ein paar Fotos gemacht, aber die kommen nicht im geringsten an Deine Bilder. Du schaffst es unwahrscheinlich gut, die richtige Lichtstimmung zu treffen und dazu dann auch noch das Motiv im richtigen Winkel!

LG
Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Online

Einträge: 209



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 07.Januar 2020 19:55:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Liebe Sandra

schön, mal Bilder aus dem Canyon de Chelly zu sehen. Wir waren vor vielen Jahren dort. Da gabs kaum Touristen, sondern nur schreckliche Tristesse in Chinle.

Ich sehe gerade, dass du schon im  Joshua Tree NP bist. Wenn du noch in der Nähe von Flagstaff wärst, hätte ich dir das Wupatki National Monument und das Walnut Canyon NM zum Besuch empfohlen.

Ich bin schon auf die Fotos vom Joshua Tree NP.

Gute Reise, pass auf dich auf!
Alma
Liebe Grüsse
bueri


http://meine.flugstatistik.de/brisen01
https://mtp.travel/users/38408/checklists/locations/map/visited_remaining
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 1036





Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 08.Januar 2020 19:03:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke Euch beiden - schön, dass Ihr noch dabei seid  smiley
Am Canyon de Chelly ist es immer noch ruhig; die Touristen überschaubar und konnte man an einer Hand abzählen. Chinle ist immer noch Tristesse  grin
Hier am Joshua Tree NP ist es etwas voller; man merkt die Nähe zu L.A. sehr. Aber ich finde meine Motive und muss nicht unbedingt die Hotspots machen. Die Chollas und die Joshuas sind einfach toll!!
LG
Sandra

Reisebericht - NEU: La Palma Kanaren 2021


Reisebericht - NEU: Frankreich Schlösser der Loire / Bretagne 2021
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 1160



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 08.Januar 2020 21:57:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sandra,

ich könnte jetzt endlich Deine letzten beiden Berichte aufholen und in einem Rutsch durchlesen  cheesy  Wunderschön, voll allem MV mit dem Nebel und der Forrest Gump Point in SW, sehr schön und macht echt Lust mal wieder dorthin zu fahren.

Wie fandest Du Tucson? Für welche Unterkunft hattest Du Dich entschieden?

Viel Spaß im Joshua Tree, wundert mich, dass es jetzt so voll ist. Als wir im Mai dort waren war am Morgen fast nichts los. Außer direkt auf nem Campingplatz. Bin schon gespannt, Du machst bestimmt tolle Startrails, oder?

Genieß die Zeit weiterhin und gute Reise.

Liebe Grüße
Trinity  cheesy
LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 1036





Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 09.Januar 2020 02:57:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Morgens ist es auch noch ruhig und zu Sonnenuntergang habe ich mir auch immer schöne Plätzchen gesucht. Ich muss ja nicht die Hotspots machen...  wink Parkplätze ging heute eigentlich auch - Wochenende wird wohl schlimmer.

Sterne fotografieren mache ich nicht mehr seit ich allein bin. Die Warterei etc. ist mir einfach zu langweilig geworden. Es hat aber wieder Mondlicht; das habe ich recht gern  cheesy

In Tuscon war ich im Westward Look. Ich dachte wegen Silvester. War aber völlig egal. Beim nächsten Mal suche ich Unterkünfte (AirBnB's) näher an den beiden NP's - die Fahrerei hatte ich doch etwas unterschätzt. In der Nähe vom Westward Look wurden übrigens kurz nach meiner Abreise drei Mountain Lions abgeschossen, die sich an einer Leiche satt gefressen haben am Pima Canyon. Getötet haben sie den Mann aber NICHT, nur gefressen. Da wollte ich eigentlich am letzten Tag zum Sonnenaufgang hin - gut, dass ich mich anders entschieden habe und da nicht in der Dämmerung rumgelaufen bin!!!

Reisebericht - NEU: La Palma Kanaren 2021


Reisebericht - NEU: Frankreich Schlösser der Loire / Bretagne 2021
« Letzte Änderung: 09.Januar 2020 02:59:32 von BuboBubo » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA
Gast
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 09.Januar 2020 17:05:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Das sind wieder großartige Naturbilder! Scheint eine optimale Reisezeit zu sein. Mir wäre es allerdings etliche Grad zu kalt.
Hoffe, dem Bein geht es wieder besser und wünsche eine gute Reise!
LG Christian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 1160



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 09.Januar 2020 21:31:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: BuboBubo am 09.Januar 2020 02:57:11
In der Nähe vom Westward Look wurden übrigens kurz nach meiner Abreise drei Mountain Lions abgeschossen, die sich an einer Leiche satt gefressen haben am Pima Canyon. Getötet haben sie den Mann aber NICHT, nur gefressen. Da wollte ich eigentlich am letzten Tag zum Sonnenaufgang hin - gut, dass ich mich anders entschieden habe und da nicht in der Dämmerung rumgelaufen bin!!!


Oh mein Gott  shocked  das hört sich echt gruselig an! Da hast Du aber echt Glück gehabt, das wäre bestimmt nicht so angenehm gewesen.. Ja die Fahrt aus Tucson raus zieht sich, wir waren bei unserem Aufenthalt nur einmal dort.

Ich stelle die Kamera bei Unterkünften mit Balkon oder abgetrennter Terrasse oft einfach alleine raus und geh sie dann irgendwann nachts nochmal reinholen  grin

Dir noch ganz viel Spaß! Freu mich auf Deine weiteren Berichte  cheesy
LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
mecky2

**

Offline

Einträge: 320



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 11.Januar 2020 13:00:12 »
Antwort mit Zitat nach oben
Huhu Sandra,

hier ist noch ein stiller, heimlicher Mitlesen...  smiley  cheesy

Vielen Dank für die -wie immer- grandiosen Fotos und tollen Berichte!!!

Paß weiter gut auf Dich auf! Weiterhin viel Spaß und immer gutes Fotolicht.

Liebe Grüße Gudrun
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1963



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 11.Januar 2020 14:03:12 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sandra,

ich bin schon ganz gespannt auf Deinen Bericht aus dem Joshua Tree. Dort (und die weitere Strecke bis Tucson) sind wir auch bald. Du fährst "unten rum" nach Ajo (wir wollten über Quartzsite fahren), gibts da was Lohnendes auf dem Weg?

Grüßle

traveline
http://meine.flugstatistik.de/traveline
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 1036





Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 11.Januar 2020 17:13:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke Euch - freut mich, dass Ihr noch dabei seid  cheesy

@Christian CA
Ja es ist wirklich eine optimale Reisezeit. Für mich sind die Temperaturen ideal. Es ist nur morgens mal kalt, ansonsten kurze Hosen / T-Shirt. Hier im Süden ist es seit zwei Wochen immer um die 5 Grad morgens und dann wird es schnell warm. Die Nationalparks sind nicht übervoll, keine Wartezeiten, keine Parkplatzprobleme. Auch tagsüber nicht. Ich möchte zu keiner anderen Zeit hier reisen - ich reagiere aber auch allergisch und quengelig auf alles über 27 Grad  tongue

@traveline
Ich bin von Tuscon aus nach Ajo gefahren. Spannend war die Fahrt nicht wirklich und ich bin in einem Rutsch durch  rolleyes Das Imperial Valley & Salton Sea finde ich mega hässlich. An den Imperial Dunes bin ich vorbei gekommen - fand ich auch blöd. Die sind voller Fahrspuren der Offroad Fahrzeuge; gefällt mir nicht.

Joshua Tree NP ist ein Traum und kommt bei mir gleich nach dem Bryce Canyon. Einfach toll die Bäume und die Chollas!! Ich bin jetzt schon einige Tage hier und es wird morgens und abends mit den Motiven nie langweilig  cheesy

LG
Sandra

Reisebericht - NEU: La Palma Kanaren 2021


Reisebericht - NEU: Frankreich Schlösser der Loire / Bretagne 2021
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1963



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 11.Januar 2020 18:01:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke, dann lasse ich meine Planung so. Das was ich von Salton Sea gesehen hatte hat mich nicht vom Hocker gerissen, Yuma brauch ich auch nicht und Dünen, na ja... Meine Frage bezog sich auf Joshua Tree nach Ajo, hab eben erst gemerkt, dass Du andersrum gefahren bist und hatte mich gefragt, warum Du Punkt F drin hast. Ich will ja nicht vorgreifen, aber wie fandest Du Organ Pipe?
http://meine.flugstatistik.de/traveline
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 1036





Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 11.Januar 2020 18:14:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: traveline am 11.Januar 2020 18:01:00
Meine Frage bezog sich auf Joshua Tree nach Ajo, hab eben erst gemerkt, dass Du andersrum gefahren bist und hatte mich gefragt, warum Du Punkt F drin hast. Ich will ja nicht vorgreifen, aber wie fandest Du Organ Pipe?


Salton Sea war eine "Notalternative", weil ich Anza Borrego gestrichen habe. Die Offroad Tour zum Font's Point ist mir allein zu riskant gewesen. Keine Lust, allein zu stranden, wenn etwas mit dem Auto ist oder ich mich in der Dunkelheit verfahre. Um diese Jahreszeit ist dort auch nicht so viel los, dass man auf Hilfe zählen kann... Und 300 USD für eine Privattour gebe ich nicht aus. Also habe ich dort meine Unterkunft storniert und bin nach Brawley.

Die Salton Sea ist sehr weit zurück gezogen und die Gegend völlig depressiv  shocked Aber ich konnte immerhin ein paar hübsche Vögelchen beobachten und fotografieren. So war das für mich okay.

Organ Pipes fand ich grossartig! Da hätte ich auch gern noch einen Tag mehr gehabt, aber es war auch so gut. Die Kakteen sind toll und die Landschaft auch. Da musste ich übrigens eine Nacht im Auto schlafen, weil es mit der Unterkunft nicht geklappt hat  grin Zum Glück war es da unten nicht mehr so frisch in der Nacht  cool

Reisebericht - NEU: La Palma Kanaren 2021


Reisebericht - NEU: Frankreich Schlösser der Loire / Bretagne 2021
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 1036





Profil anzeigen WWW
Reisebericht 3 Monate Südwesten USA 8. Teil: Petrified forest & Painted desert
« Antwort #20 am: 12.Januar 2020 17:15:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Endlich bin ich weiter gekommen und der achte Teil ist online. Die letzten zwei Wochen waren einfach grossartig (Tuscon, Organ Pipes, Joshua Tree NP) und ich bin kaum dazu gekommen, Fotos zu bearbeiten. Zwei Tage waren Freunde aus San Diego hier und wir hatten eine tolle Zeit!

2.5 Tage hatte ich für den Petrified Forest & Painted Desert bei Holbrook und ich muss sagen, dass ich die Zeit auch wirklich gebraucht habe. Ich hab ja schon so einige versteinerte Bäume gesehen, aber der Petrified Forest hat wirklich alles geschlagen! Ich war völlig fasziniert von dem vielen Holz und den Baumstämmen. Die Painted Desert fällt dagegen tatsächlich etwas ab, sieht aber im warmen Licht auch sehr hübsch aus.

Hier geht es zum achten Kapitel des Reiseberichts:
Reisebericht USA Südwesten - 8. Teil: Petrified forest & Painted desert - Arizona


Viel Spass und LG aus Twentynine Palms
Sandra

Reisebericht - NEU: La Palma Kanaren 2021


Reisebericht - NEU: Frankreich Schlösser der Loire / Bretagne 2021
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4686



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 12.Januar 2020 19:09:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sandra,
schön, dass du weiter deine Zeit genießt!
Petrified Forest fanden wir auch klasse, und nicht nur wegen der versteinerten Bäume.
Auch die Kakteen rund um Tucson und der Joshua Tree sind toll. Da finden sich unzählige schöne Fotomotive, vor allem auch zum Sunset und Sunrise.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 1036





Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht 3 Monate Südwesten USA
« Antwort #20 am: 17.Januar 2020 16:09:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Katja am 12.Januar 2020 19:09:43
Auch die Kakteen rund um Tucson und der Joshua Tree sind toll. Da finden sich unzählige schöne Fotomotive, vor allem auch zum Sunset und Sunrise.

oh ja - im Saguaro, Joshua Tree und Organ Pipe habe ich mich so richtig an den Kakteen ausgetobt. Ich fand alle drei grossartig und war sehr froh über die viele Zeit, die ich dort verbringen konnte  smiley

Reisebericht - NEU: La Palma Kanaren 2021


Reisebericht - NEU: Frankreich Schlösser der Loire / Bretagne 2021
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 1036





Profil anzeigen WWW
Reisebericht 3 Monate Südwesten USA: 9. Teil Sedona
« Antwort #20 am: 19.Januar 2020 05:05:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Und weiter geht es mit dem nächsten Kapitel: Sedona

Das Red Rock Country hab ich sehr genossen, auch wenn es zur Hälfte ziemlich verregnet war und ich so vieles nicht machen konnte, was ich wollte. Aber egal - dann muss ich halt nochmal wieder kommen smiley Sedona ist eh so eine Hassliebe tongue Überall ist es so schön fürs Auge, aber die Zugänge und Parkmöglichkeiten doch sehr begrenzt.

Ich hatte den Sugarloaf Trail mehr oder weniger vor der Haustür und am Ende bin ich mit meiner Ausbeute doch sehr happy. Der Schneepuderzucker auf den Bergen war schlichtweg das i-Tüpfelchen  cheesy

Hier geht es zum neunten Kapitel des Reiseberichts:
Reisebericht USA Südwesten - 9. Teil: Sedona - Arizona


Viel Spass und Euch einen schönen Sonntag!

Reisebericht - NEU: La Palma Kanaren 2021


Reisebericht - NEU: Frankreich Schlösser der Loire / Bretagne 2021
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 5 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.2836 Sekunden. 24 Queries.