| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  31.Juli 2021 05:38:59

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: PN Perito Moreno / Logistik  (Gelesen 1600 mal)
k27

**

Offline

Einträge: 154



ds Leben ist zu kurz um schlechte Weine zu trinken

Profil anzeigen WWW eMail
PN Perito Moreno / Logistik
« am: 20.August 2004 19:16:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Salut, Ingrid und Michael

nach der Lektüre eures Berichts aus Patagonien habe ich eine  Frage.
Wir werden in zwei Monaten eine Reise nach Argentinien starten,
zuerst zwei Wochen Eisenbahnreise von Buenos Aires nach Esquel und
Bariloche und wieder zurück, dann noch zwei Wochen von Calafate nach
Comodoro. Dabei werden wir den Perito Moreno Nationalpark besuchen,
für einige Tage. In Deinem Bericht, Ingrid, hat mich nun etwas erschreckt,
dass die 'Zivilisation' mehrere Fahrstunden entfernt ist. Wir werden in der
Estancia La Oriental wohnen. 

Meine Frage: was muss man (von aussen) mitbringen, was findet man
allenfalls doch vor Ort?

vielen Dank für eine  Antwort, und
viele Grüsse aus Stäfa/Schweiz

Heinz Bühler 
http://www.heinz-buehler.ch [ unsere private Web-Site ]
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
LisaV.

**

Offline

Einträge: 240



ich liebe Lateinamerika
lisauhura9
Profil anzeigen
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 21.August 2004 00:32:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Heinz,

Ich kenne die Estancia La Oriental persönlich nicht, habe aber ein bisschen gegoogelt und gesehen, dass im Preis das Frühstück inbegriffen ist, jede Mahlzeit extra kostet US $ 14,- bzw. Lunchpaket für unterwegs US $ 6,-.

Es wundert mich, dass nur das Frühstück inbegriffen ist - ich kenne Estancias eigentlich nur mit Vollpension, die meisten sind doch abgelegen, 4 Mahlzeiten täglich sind im Preis inbegriffen. Reiten bzw. Kutschenfahren ebenfalls. Sogar Wein und andere alkoholische Getränke waren oft inkludiert.

Sollte dich so etwas interessieren, frag bei der Estancia direkt nach, ob das auch so gehandhabt werden kann, ich habe die Fax-Nr. der Estancia gefunden: +54 2962 452235 , email oder eine homepage allerdings nicht.

Wie seid ihr eigentlich zwischen Calafate und Comodoro Rivadavia unterwegs? Mit Auto? Mit Bus? Mit Reisegruppe?

Falls du Interesse an einer anderen Estancia hast, kann ich dir eine empfehlen (obwohl ich leider noch nicht die Möglichkeit hatte, dort ein paar Tage zu bleiben):

..... im Januar 2004 blieben wir mit dem Auto beim Lago Cardiel im Lehm stecken, von der Ruta 40 waren wir ca 12 km entfernt, von der Estancia Las Tunas ca. ebenso viel und vom nächsten Ort ca. 70 km. Ich bin die 12 km zu Fuß bis zur Estancia marschiert und sie haben sich sehr nett um uns gekümmert und dafür gesorgt, dass Hilfe zu uns kommt. Fürs Telefonat mit dem Satellitentelefon haben sie nichts verlangt und im Gegenteil mich bewirtet! (Glücklicherweise waren wir mit Essen, Trinken, Kochgelegenheit, Schlafsack und Zelt ausgerüstet und konnten daher in aller Ruhe abwarten, bis uns die "Vialidad de Santa Cruz" aus dem Lehm rauszog.)
Zurück blieb dann das Gefühl, ein Abenteuer erlebt zu haben und der dringende Wunsch, die wunderschöne Gegend (ich hab sie ja erwandert) und die netten Leute nochmals zu besuchen.

Falls du also Interesse hast, poste ich die Adresse der Homepage.

Grüße
Lisa cheesy
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
k27

**

Offline

Einträge: 154



ds Leben ist zu kurz um schlechte Weine zu trinken

Profil anzeigen WWW eMail
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 21.August 2004 12:29:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Salut  Lisa

vielen Dank für die Antwort.
Die erste Hälfte unserer Argentinienreise ist eine Eisenbahnfanreise,
d.h. eine Gruppe von ca 40 Leuten hilft mit, die Züge zu chartern. Dies ist
teuer, darum geht's nur mit genügend Leuten. Und Züge fotografieren kann man nicht, wenn man selber drin sitzt, darum geht's besser, wenn man die Züge chartert.

Ziel ist die Trochita, die Strecke von Jaccobachi nach Esquel und El Maiten,
der 'Old Patagonia Express'. Was bei solchen Reisen an Fotos rauskommt,
kann man bei www.heinz-buehler.ch nachschauen.

Die zweite Hälfte der Reise machen wir zu zweit mit einem Mietauto.
Bestellt habe ich schon einen Pickup mit zwei Reserverädern, so wie das im
Lonely Planet Guide dringend empfohlen wird.

Wir bleiben je für ein paar Tage in Calafate, im PN Perito Moreno, am Lago Posadas, und dann in Antiguos. Von da fahren wir nach Comodoro und fliegen vo da direkt wieder heim.

Die Estancias sind bereits vorreserviert. Ich möchte noch abklären, was man
allenfalls noch vorbereiten muss, damit's keine unliebsamen Ueberraschungen gibt.

Deine Reiseerfahrungen würden mich natürlich interessieren, daher hätte ich die Adresse Deiner Website gerne.

Gruss,
Heinz Bühler

http://www.heinz-buehler.ch [ unsere private Web-Site ]
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
LisaV.

**

Offline

Einträge: 240



ich liebe Lateinamerika
lisauhura9
Profil anzeigen
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 24.August 2004 03:56:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Servus Heinz,

hab kurz deine Homepage angeschaut, nette Züge  wink

Ich habe meine Reiseerfahrungen noch nicht auf die Homepage packen können, denn ich bin ein absoluter HP-Neuling und noch lange nicht so weit ...... seufz...... Ich meinte eigentlich die HP-Adresse der Estancia.

Für Calafate kann ich dir einen guten Tipp geben: Frag nach der Laguna Nimez (direkt in Calafate am östlichen Ortsrand, wie üblich nix beschildert ... wird auch von ortsansässigen Reisebüros als Tour angeboten, ist aber wirklich nicht notwendig) - wunderbare Gelegenheit zum Vogelbeobachten, verschiedene Enten- und Gänsearten,  eventuell Schwarzhalsschwäne, es gibt geführte Touren, aber man kann dort auch alleine herumlaufen. Fernglas nicht vergessen.

Die Gletscher sind natürlich wunderbar und beeindruckend, den Ort Calafate selber hab ich nicht so toll in Erinnerung, teuer, überlaufen und in einem Geschäft wollten sie für einen normalen Farbfilm 20 Pesos verlangen <ggrr>.

Übrigens, wir haben zwar eine Allrad-Camioneta, aber nur einen Reservereifen und den haben wir bis jetzt noch nie gebraucht <tock tock auf Holz klopfend> und wir sind in der Zwischenzeit wirklich zwischen Ushuaia und der bolivianischen Grenze unterwegs gewesen - 30.000 km innerhalb eines Jahres <uff>.

Liebe Grüße aus Buenos Aires
Lisa  smiley
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2210



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 24.August 2004 11:03:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: k27 am 20.August 2004 19:16:23
Dabei werden wir den Perito Moreno Nationalpark besuchen,
für einige Tage. In Deinem Bericht, Ingrid, hat mich nun etwas erschreckt,
dass die 'Zivilisation' mehrere Fahrstunden entfernt ist. Wir werden in der
Estancia La Oriental wohnen. 
Meine Frage: was muss man (von aussen) mitbringen, was findet man
allenfalls doch vor Ort?


Hallo Heinz,
wir hatten ja die Estancia Menelik mit Vollpension gebucht, aber die Oriental wird ihren Gästen auch alles bieten, was der Magen begehrt. Ich denke nicht, dass Gäste etwas mitbringen müssen (ausser warmer Kleidung  cheesy).

Die Angestellten fahren ca. 4,5 Stunden über schlechte Pisten zum nächsten Laden in Gobernador Gregores (225 Km entfernt) oder Bajo Caracoles (nur 180 Km).

Der Perito Moreno Nationalpark ist so ziemlich die einsamste und abgelegenste Ecke entlang der Ruta 40.
Und das will schon was heissen... grin
Dagegen sind Calafate und Bariloche Rummel pur...  (nach patagonischen Verhältnissen natürlich wink )


Zitat:
Wir bleiben je für ein paar Tage in Calafate, im PN Perito Moreno, am Lago Posadas, und dann in Antiguos. Von da fahren wir nach Comodoro und fliegen vo da direkt wieder heim.


Ihr fahrt doch nicht in einem durch von Calafate nach Perito Moreno???
Wollt Ihr El Chalten auslassen, wäre schade.
Auch die Wanderung am Rio Pinturas kann ich nur empfehlen.

Gruß
Ingrid

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
k27

**

Offline

Einträge: 154



ds Leben ist zu kurz um schlechte Weine zu trinken

Profil anzeigen WWW eMail
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 24.August 2004 19:54:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wow, gleich zwei Antworten ...

Vielen Dank Lisa, und vielen Dank, Ingrid

Lisa, ich habe nicht erwartet, dass meine Eisenbahnfotos dich gross beeindrucken ... andererseits ist es so, dass die wenigen die noch fahren oft gefährdet sind, z.B. in Cuba, wo das Zuckerministerium (MINAZ) verfügt hat, den Transport auf Traktoren umzustellen - per 2005 stehen die Zuckerplantagen-Eisenbahnen still - dies ist doch irgendwie schade ... 
Den Tip mit der Laguna Nimez werde ich gerne mitnehmen, und wegen der zwei Reserveräder mache ich mit keine Sorgen, lieber mal zu vorsichtig als sich dann ärgern.

Ingrid, erstmal *vielen dank* für all die Arbeit, die du dir da mit der Site machst, und für die vielen Fotos.
Dies ist die erste Südamerika-Reise, wo ich selbst fahren werde - bisher hatten wir immer einen Chauffeur grin. Ich mach mir Sorgen wegen der Distanzen zwischen den Tankstellen, ich meine so ein 4x4 Pickup geht ja nicht wirklich sparsam mit dem Sprit um ...
Könnte man allenfalls einen Transport für die Estancia übernehmen? Um denen den Weg zu ersparen? Müsste man wohl vor Ort fragen ...

Ja, bisher führt unsere Route von Calafate direkt zum PN Perito Moreno, ohne Stop in El Chalten. Dies ist etwas ein Zeitproblem, mehr als fünf Wochen können wir nicht frei nehmen. Aber falls wir uns in Calafate langweilen, werden wir einen Tag früher fahren, und dann würde ein Stop in El Chalten drinliegen. Andererseits möchte ich eben möglichst auch keinen Stress, darum die paar Tage an allen Rastpunkten.

Ich hoffe, ich kann einen Exclusiv-Bericht über den Patagonia Express hier posten  grin

nochmal vielen Dank, und viele Grüsse
Heinz Bühler
 
http://www.heinz-buehler.ch [ unsere private Web-Site ]
« Letzte Änderung: 24.August 2004 20:29:54 von k27 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
LisaV.

**

Offline

Einträge: 240



ich liebe Lateinamerika
lisauhura9
Profil anzeigen
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 25.August 2004 03:08:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat:
Zitat:
Zitat:
Zitat:
Zitat:
Hallo Heinz,

 
>  Lisa, ich habe nicht erwartet, dass meine Eisenbahnfotos dich gross beeindrucken ...

Oh, ich mag Eisenbahnen. Erstens ist es eine Touristenattraktion, zweitens bin ich der Meinung, dass Massenverkehr besser als Eisenbahn denn als Individualverkehr abgewickelt werden sollte ..... ja, hier kommt das ökologisch angehauchte durch, ich gebs zu- Was aber nicht heißt, dass ich es nicht liebe, durch Patagonien in der 4x4 Camioneta zu düsen  grin


> Den Tip mit der Laguna Nimez werde ich gerne mitnehmen, und wegen der zwei Reserveräder mache ich mit keine Sorgen, lieber mal zu vorsichtig als sich dann ärgern.

Es wird dir gefallen, davon bin ich überzeugt; was die zwei Reserveräder anbelangt, natürlich hast du recht ....  <g>


> Ich mach mir Sorgen wegen der Distanzen zwischen den Tankstellen, ich meine so ein 4x4 Pickup geht ja nicht wirklich sparsam mit dem Sprit um ...

Kanister mitnehmen! Am besten 2x 10 liter-Kanister (wegen des Gewichtes!) mit Einfüllstutzen. Sollte der Einfüllstutzen nicht möglich sein, nimm eine große Fanta-/Cola etc.-Plastikflasche und schnitze daraus einen Behelfseinfüllstutzen. Ich kann dir gerne ein Foto dazu mailen.


> ..... dann würde ein Stop in El Chalten drinliegen. Andererseits möchte ich eben möglichst auch keinen Stress, darum die paar Tage an allen Rastpunkten.

Tipp: Denk dran, von der Ruta 40 sind es gute 80 km nach El Chaltén - alles Ripio, eh klar -  und es ist fraglich, ob du Quartier bekommst. Wir waren im Januar 04 dort, Quartier gab es keines, alles ausgebucht; aber auch die Camping-Plätze waren nicht so ansprechend ........  Sohn besichtigte die Sanitäranlagen und meinte: hier nicht. - Wir übernachteten dann am Camping Municipal in Tres Lagos, zahlten nur ein Drittel des Preises von den Chaltén-Campingplätzen, hatten ein windgeschütztes Plätzchen(!!!!!!) und tolle Sanitäranlagen für uns alleine.

> Ich hoffe, ich kann einen Exclusiv-Bericht über den Patagonia Express hier posten  grin

ich freu mich auf die Fotos!

pfiat di
Lisa
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Christof

**

Offline

Einträge: 247



Das nächste Spiel ist immer das schwerste.

Profil anzeigen
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 25.August 2004 11:43:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo, Heinz,

Zitat von: k27 am 24.August 2004 19:54:08
Aber falls wir uns in Calafate langweilen, werden wir einen Tag früher fahren, und dann würde ein Stop in El Chalten drinliegen. Andererseits möchte ich eben möglichst auch keinen Stress, darum die paar Tage an allen Rastpunkten.



So reisen wir auch - mit ausreichend Zeit an einzelnen Orten. Calafate ist sicher keine aufregende Stadt, eigentlich nur dazu da, die Gletscher-Besucher zu beherbergen. Mit "einen Tag früher fahren", um El Chaltén zu besuchen, werdet Ihr aber sicher nicht glücklich. Wir haben El Chaltén im Januar 2004 mit gebuchter Tour (Fahrt plus Unterkunft) von Calafate aus für zwei Tage besucht (deshalb auch keine schwierige Unterkunft-Suche wie Lisa) - und das war noch viel zu kurz (trotzdem toll!). Aber erst ab drei, vier Tagen Aufenthalt kann man die sagenhafte Berglandschaft richtig genießen und hat vielleicht auch mal das Glück eines freien Blicks auf die sehr oft von Wolken umtosten Fitz Roy und Cerro Torre.

Auf Eure Zug-Erlebnisse bin ich sehr gespannt - ich fahre sehr gerne mit der Eisenbahn, habe in Equador, Peru, Bolivien tolle Zugfahrten gehabt und bedaure es auch sehr, dass die Möglichkeiten immer geringer werden, weil's sich in Südamerika einfach nicht rentiert.

Gruß,
Christof
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
k27

**

Offline

Einträge: 154



ds Leben ist zu kurz um schlechte Weine zu trinken

Profil anzeigen WWW eMail
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 25.August 2004 22:08:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke für die Antworten, Lisa und Christof

El Chalten --> ich werde mich vor Ort informieren bezüglich der Unterkunft bevor wir hinfahren - ich hab keine Lust zum Zelten ohne Zelt ;-).

Eine weitere Reise mit Schwerpunkt Chile könnte diese Lücke abdecken, man wird sehen ...

Das mit den Kanistern hab ich beihnahe schon gedacht, *vor allem* dafür vielen Dank, Lisa 

Die 'Trochita' Story ist versprochen - und es werden ein paar Fotos *besonders für Lisa* dabei sein!

nochmal besten Dank für eure tips

Gruss, Heinz
http://www.heinz-buehler.ch [ unsere private Web-Site ]
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
k27

**

Offline

Einträge: 154



ds Leben ist zu kurz um schlechte Weine zu trinken

Profil anzeigen WWW eMail
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 25.August 2004 22:20:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
@Lisa

pfiat di


das tönt wie meine Schwiegermutter,  sie kummt aus'm Mühlviertel ...


Gruss, Heinz
http://www.heinz-buehler.ch [ unsere private Web-Site ]
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2210



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 26.August 2004 09:48:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Heinz,

wir hatten einen sparsamen Diesel und damit enormes Glück.
Sind von El Chalten vollgetankt losgefahren bis Perito Moreno Nationalpark und wären ohne tanken wohl nicht mehr bis Bajo Caracoles gekommen.

Da haben wir uns gefreut, daß auf Menelik auch Benzin und Diesel erhältlich waren. Vielleicht bietet La Oriental das auch an, ich würde das vorher kurz abklären, bevor man Kanister kauft.

Von der Ladefläche seines Jeep pumpte der Verwalter von Menelik aus großen Plastikfässern den wichtigen Sprit, auf jeden Fall genug, das man es bis zur nächsten Tankstelle in Bajo Caracoles, 162 km entfernt, schaffete.
Angesichts der mühseligen Beschaffung in dieser Weltgegend waren die Preise erstaunlich günstig, wir haben nicht mehr bezahlt als an der Ruta 3 oder in Trelew.
In Bajo Caracoles gab es dann den teuersten Sprit der ganzen Reise.

Diesel kostet im Gegensatz zu Benzin überall etwa das Gleiche: ca. 1,3 Peso pro Liter, also ca. 0,45 Euro. Benzin wird in Patagonien etwa um 40% subventioniert und ist damit etwas billiger als Diesel - aber nicht im Norden um Bariloche.

Gruß
Ingrid
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
k27

**

Offline

Einträge: 154



ds Leben ist zu kurz um schlechte Weine zu trinken

Profil anzeigen WWW eMail
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 26.August 2004 21:47:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Ingrid
vielen Dank für deine Antwort. ich werde die Details abklären lassen. Im Prinzip ist die Route aus einem Katalog-Angebot des schweizerischen selbsternannten Südamerika-Spezialisten unter den Reisebüros (von denen wir bisher ein paar Reisen haben organisieren lassen) entnommen, aber diesmal bin ich mir nicht wirklich sicher, ob die die aktuellen Details wirklich im Griff haben ...

ich hab übrigens auch einen Vogel ... diesen hier:

Viele Grüsse, Heinz
 
http://www.heinz-buehler.ch [ unsere private Web-Site ]
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
k27

**

Offline

Einträge: 154



ds Leben ist zu kurz um schlechte Weine zu trinken

Profil anzeigen WWW eMail
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 01.September 2004 21:13:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Nochmals vielen Dank für alle Meinungen

ich hab unterdessen noch einen Dumont und einen Fodor's Reiseführer und Karten studiert. Und darauf beschlossen, dass die Fahrt nach El Chalten doch zu schön zum drauf Verzichten ist. Hab leider bisher noch kein Feedback zu Hotelbuchungen da oben. Dafür sind die Nachrichten vom Patagonia Express noch immer erfreulich, sieht aus, als sollte die Woche dort klappen ...

Güsse, Heinz Bühler
http://www.heinz-buehler.ch [ unsere private Web-Site ]
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
LisaV.

**

Offline

Einträge: 240



ich liebe Lateinamerika
lisauhura9
Profil anzeigen
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 04.September 2004 19:08:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: k27 am 01.September 2004 21:13:29
Und darauf beschlossen, dass die Fahrt nach El Chalten doch zu schön zum drauf Verzichten ist.


Wenn du Glück hast und die Wolken reißen auf, dann kannst du den Fitz Roy in aller seiner Pracht und Herrlichkeit bewundern. Wir hatten das Glück aus der Ferne, im Chalten selber war es wieder bewölkt. Es gibt noch eine Lagune ein Stück weiter, die soll sehr schön sein,  angeblich gibt es dort auch Wald.

Die Straße zum Chalten sollte jetzt sogar fertig asphaltiert sein, wir waren im Januar dort und da waren sie am arbeiten.

ein Wort noch zum Staub: die besten Erfahrungen haben wir mit Samsonite-Koffern gemacht, das Gewand blieb weitgehend staubfrei, während alles andee von einer zentimeterdicken Staubschicht behaftet war. Wir sind am Überlegen, ob wir das nächste Mal auch Lebensmittel und sonstiges in Samsonite-Koffer stopfen (die wir allerdings erst anschaffen müssen).

pfiat di (mit dem Mühlviertel hast schon ziemlich recht, ich stamme aus dem Waldviertel, das ist gleich daneben)
Lisa
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
k27

**

Offline

Einträge: 154



ds Leben ist zu kurz um schlechte Weine zu trinken

Profil anzeigen WWW eMail
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 06.September 2004 21:04:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Vielen Dank für den Kommentar, Lisa

leider hab ich noch kein Feedback bezüglich Quartier in El Chalten,
es scheint auch alles knallvoll zu sein da unten ... wir müssen sogar
in El Calafate das Hotel wechseln ...
Falls es nicht klappt, dann werden meine nicht vorhandenen
Spanischkenntnisse etwas mehr strapaziert ...

Zusätzliche Samsonites können wir wohl nicht mitbringen ...
Aber zwei Pakete dicke Plasticfolie werd ich mitbringen

mfg, Heinz Buehler
http://www.heinz-buehler.ch [ unsere private Web-Site ]
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
k27

**

Offline

Einträge: 154



ds Leben ist zu kurz um schlechte Weine zu trinken

Profil anzeigen WWW eMail
Re:PN Perito Moreno / Logistik
« am: 08.September 2004 19:28:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Es hat geklappt, ich konnte Quartier für zwei Nächte in El Chalten für uns zwei finden.
Und besonders freut's mich, dass ich da mit der Hosteria El Pilar offenbar einen der in-places erwischt habe.
Nach meinen letzten Recherchen stimmt jetzt unser Reiseprogramm doch besser mit useren Interessen überein.
Von jetzt an kann ich anfangen, mich wirklich auf den Trip zu freuen ...
und das Spanisch-Intensivtraining zu intensivieren ...
 
http://www.heinz-buehler.ch [ unsere private Web-Site ]
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0411 Sekunden. 21 Queries.