| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  02.August 2021 08:19:58

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?  (Gelesen 3958 mal)
Birgitt

*

Offline

Einträge: 18





Profil anzeigen
Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 30.Juli 2019 20:35:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Argentinien-Traveller,

zunächst Kompliment für dieses schöne Forum! Wir (2 P) sind bei der Reiseplanung für 4 Wochen im November 2019. Zur Auswahl stehen bisher Argentinien Nordwest, Chile Süd oder Peru Nord. Idealerweise mit Leihwagen. Gebucht werden sollen nur Hin-/Rückflug und das Auto. Den Rest wollen wir spontan vor Ort entscheiden, wir lassen uns gerne treiben. Camping eher nicht, da wir nicht das kpl. Campingequipment von DE mitschleppen wollen. Lieber kleine Pensionen, Gasthäuser.

Ich habe bereits sehr viel in den Reiseführern von Stefan Loose gelesen, und auch sehr viel in diesem und anderen Foren.

Hier meine konkreten Fragen zu Argentinien:

  • Ist die Region um Salta/Altiplano fahrbar für einen "normalen" PKW, z.b. den in Argentinien angebotenen VW Gol? Laut diversen Südamerika-Reiseveranstaltern/Reisebüros lautet die Antwort ja. Ihr könnt das besser beurteilen: sind die Gravel-Roads machbar mit einem normalen Auto oder spricht etwas dagegen?

  • Allradfahrzeuge zum mieten erscheinen mir exorbitant teuer - zumindest die Angebote auf den einschlägigen Websites - und sprengen das Budget. Hat hier jemand Tipps für günstige Leihfahrzeuge als SUV/4x4?

  • Bisher ist geplant, das Fahrzeug in Argentinien vor Ort anzumieten, je nachdem wohin der Flug von DE geht - idealerweise Cordoba, San Miguel de Tucuman oder Salta. Oder wäre Buenos Aires eine Option? Mir erscheint es unnötige Fahrerei von BA bis in den Nordwesten.

  • Eine Idee war bereits in Santiago de Chile anzumieten, bis Antofagasta und dann via Calama auf chilenischer Seite "hoch" zu fahren, die Anden zu queren und via Salta, Mendoza auf argentinischer  Seite zurück nach Santiag zu fahren. Ihr könnt die Strecke besser beurteilen: zu viel fahrerei? So sehe ich es bisher, obwohl die Idee schön ist, aber wir haben nur 4 Wochen Zeit.

Ich freue mich über Input.

Vielen Dank und viele Grüße
Birgitt
« Letzte Änderung: 30.Juli 2019 20:39:40 von Birgitt » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1417



No worries

Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 30.Juli 2019 21:08:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Birgitt,

Herzlich Willkommen im Forum!

Leider kann ich Dir in diesem Teil der Erde nicht behilflich sein, weil ich in dieser Region noch nicht war.

Aber es gibt sicher einige FoMis, die Dir Infos geben können zu Deinen Fragen. Es wird sich sicherlich jemand dazu melden.

Gruß
Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4234



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 30.Juli 2019 21:13:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Birgitt,

willkommen im Forum.

Gleich mal vorab: wenn Ihr Camping wollt, müsst Ihr absolut nicht Euer Camping-Eqiupment mitbringen. Ihr könnt Euch ganz leicht einen Camper mieten, sowohl in Chile als auch in Argentinien. Dies Preise scheinen auf den ersten Blick hoch, wenn Ihr aber bedenkt, dass Ihr damit ja die teueren Hotelkosten und die noch teuereren Restaurants einspart, dann lohnt es sich.
Wir sind bisher schon 5 mal in Chile und Argentinien mit dem Camper gefahren.

In Argentinien, ab Bs.As. gibt es auch noch die interessante Möglichkeit, einen Kangoo zu mieten, der als Camper ausgerüstet ist. D.h. Du hast hinten ein Bett, einen Kühlschrank und die gesamte Campingausrüstung, incl Küchensachen. Das Auto ist nicht viel teuerer als ein normaler PKW, so kann man, wenn man will, dazwischen auch mal in ein Hotel gehen. Wir waren mit diesem Auto 5 Wochen im Norden Argentiniens unterwegs, auf teilweise sehr schlimmen Strassen, aber sind überall durchgekommen. Schau Dir das mal an:
http://www.andeanroads.com/en/vehicles

Wir hatten uns ein Anstellzelt dazu gemietet, somit hatten wir das Schlafzimmer im Auto und das Wohnzimmer und Küche im Zelt.

In Argentinien und auch in Chile sind Einwegmieten wahnsinnig teuer. Am billigsten ist es in beiden Ländern in der Hauptstadt zu mieten und dort auch zurückzugeben. Aber egal wo, Du musst schon bei der Reservierung angeben, dass Du über die Grenze fahren willst. Der Vermieter muss dann ein paar Papiere für Dich besorgen, die Dir ca. 100 US-Dollar extra kosten.
Wir versuchen Grenzübergänge zu meiden, denn es ist jedesmal ein Mords-Aufwand, vor allem mit dem Camper, da in beiden Richtungen kein Obst oder Fleisch oder auch nur Brennholz erlaubt ist.

Für die Streckenlänge nur zum Vergleich: wir sind in 5 Wochen von Bs.As. im Osten Argentiniens hoch bis zu den Iguazu Fällen, dann quer durchs Land nach Salta, quer durch die Anden nach Süden bis südlich Mendoza und zurück nach Bs.As. Und wir haben alle Nationalparks auf dem Weg besichtigt.

Oder eine andere Tour: wir sind in 4 Wochen von Santiago auf der chilenischen Seite über absolut schlechte Nebenstrassen über San Pedro de Atacama bis zum Lauca NP, Putre, Arica, und zurück entlang der Küste gefahren, ebenfalls unter "Mitnahme" sämtlicher Nationalparks am Weg.
Als Zeit genug habt Ihr bestimmt.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Birgitt

*

Offline

Einträge: 18





Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 31.Juli 2019 19:08:40 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate, hallo Karin,

danke für euer freundliches "willkommen".

Dir Beate ein besonderes Dankeschön für die vielen hilfreichen Tipps. Nun kann ich die Strecken etwas besser einschätzen. Noch eine Frage: warst du schon einmal in Colonia Carlos Pellegrini? Die Sümpfe von Iberá? Wenn wir in BA anmieten, würde sich der Umweg auf dem Weg nach Salta evtl. lohnen. Die Iguazu Wasserfälle locken mich nicht so sehr, ich befürchte einen zu hohen Besucherandrang.

Den Kangoo werden wir uns jetzt einmal näher anschauen, das war ein guter Hinweis.

Du schreibst von den teuren Restaurantkosten. Wieviel sollte man grob einplanen p.P.?

Viele Grüße
Birgitt
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4234



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 31.Juli 2019 19:17:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Birgit,
ja, die Ibera-Sümpfe haben wir auch mit dem Kangoo angefahren. Dort war es ganz toll: der Campingplatz war direkt am Wasser, toll ausgestattet und sauber. Das beste war, abends sind die Gäste der nahen sauteueren Lodge auf den Campingplatz gekommen, weil es dort einfach schöner war als in deren Hotel.

Der Besucher-Andrang bei den Iguazu-Fällen war gar nicht so schlimm. OK, das kann sich natürlich inzwischen geändert haben. Aber wir fanden es dort auch absolut schön.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1636



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 31.Juli 2019 19:30:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich werde nächstes Jahr die Strecke BA nach Salta bzw. auch umgekehrt mit den Flieger zurücklegen. Nur so als Anregung.
Iguazu lohnt sich auf jeden Fall. Ich war 2015 dort und habe mich geärgert, nur 2 volle Tag dort gewesen zu sein.  1. Tag in Brasilien und 1 Tag in Argentinien.

Du kannst ja die Tour ja auch so machen. Rio-Iguazu-Salta-Buenos Aires. Die großen Strecken immer mit den Flieger oder Bus und dann in Salta das Mietauto übernehmen. 

das Ganze aber nur als Anregung verstehen.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4234



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 01.August 2019 13:57:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Birgitt,
falls Du hier noch rechtzeitig reinschaust:
Ich habe gerade gesehen, dass heute um 15.00 h bei Phoenix eine Sendung über die Ibera und die Provinz Las Corrientes kommt.

Beate

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Birgitt

*

Offline

Einträge: 18





Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 03.August 2019 08:13:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andi,

danke für deine Anregungen.

Hallo Beate,

danke auch dir für die Tipps und den TV-Hinweis. Ich schaue mal, ob ich das in der Mediathek noch finde.

Viele Grüße
Birgitt
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Estaube

**

Offline

Einträge: 144



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 03.August 2019 10:33:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Birgitt
Ich würde nach Calama fliegen und dort einen Mietwagen zB Pickup mieten und den Norden Chiles San Pedro de Atacama, dann über den Paso de Jama nach Argentinien reisen und deren Norden abfahren evt die Puna salteña und dann über  Cafayate nach Süden bis Mendoza fahren und über den Paso de Libertador nach Santiago fahren. Das machten wir innerhalb 4 Wochen easy.
Grüessli
Estaube
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4234



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 03.August 2019 10:46:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Das ist eine absolute schöne Route. Aber eine Frage an Estaube habe ich doch:
Wie habt Ihr das mit der Einweg-Miete geregelt? Denn normalerweise ist jede Auto-Anmietung ausserhalb Santiagos sehr teuer und Einweg-Mieten fast unbezahlbar. Hattet Ihr da ein spezielles Sonderangebot?

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Birgitt

*

Offline

Einträge: 18





Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 06.August 2019 19:02:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Estaube,

die Route ab Calama mit Rückflug ab Santiago de Chile wäre natürlich perfekt. Ich schließe mich der Frage von Beate an: wie habt ihr das mit der Einwegmiete geregelt? Bei billiger-mietwagen liegt der Aufpreis dafür bei rd. 1.000 Euro, was ja nicht gerade eine Kleinigkeit ist. Der Pickup an sich ist ja bereits sehr teuer in der Miete. Oder muss man diese Mehrkosten auf alle Fälle einkalkulieren?

Viele Grüße
Birgitt

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Estaube

**

Offline

Einträge: 144



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 07.August 2019 10:28:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Birgitte hallo Beate

Ich habe nachgeschaut wie es 2016 mit der Miete war. Wir bezahlten bei Europcar für einen Toyota 4 Runner für 28 Tage UD $ 2950.00 von Calama nach Santiago.

Falls kein one way gewünscht schlage ich vor ab Calama über den Paso de Jama oder Paso de Sico nach Argentinien auf beiden Seiten die wunderschöne Landschaft geniessen....oder ab Calama zuerst nach Norden Arica und Lauca NP besuchen und nachher nach Argentinien reisen. Ab Fiambalà über den fantastischen Paso San Francisco nach Copiapò und über Antofagasta zurück nach Calama fahren.
Grüessli
Estaube
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1636



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 07.August 2019 17:58:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
@Estaube

Hast du eine Homepage bzw. andere Quellen, wo man deine Reisen im Internet nachlesen kann ?

Danke !

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Estaube

**

Offline

Einträge: 144



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 07.August 2019 19:18:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas
Nein........... hab ich nicht! Ich habe alles selbst recherchiert und geplant, Falls du Fragen hast....bitte keine Scheu.
Grüessli
Estaube
« Letzte Änderung: 07.August 2019 19:19:30 von Estaube » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1636



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 07.August 2019 19:43:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Estaube am 07.August 2019 19:18:55
Hallo Andreas
Nein........... hab ich nicht! Ich habe alles selbst recherchiert und geplant, Falls du Fragen hast....bitte keine Scheu.
Grüessli
Estaube


Schade. Ich hole mir da immer gern meine Anregungen. Ich komme aber gern auf den A´ngebot zurück.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Birgitt

*

Offline

Einträge: 18





Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 03.Dezember 2019 19:16:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

nochmals herzlichen Dank für alle guten Tipps. Wir sind zwischenzeitlich zurück. Die Route war Santiago - Mendoza - Argentinien Nord-West bis Huacamara und über den Paso de Jama zurück nach Chile, San Pedro de Atacama und via Küste zurück nach Santiago.

Den Nordwesten Argentiniens kann ich nur empfehlen! Toll!!! Chile ist momentan aufgrund der politischen Situation ein wenig anstrengend (ausgenommen San Pedro de Atacama, dort ist von Protesten nichts zu spüren).

Viele Grüße
Birgitt
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
HHBS

**

Offline

Einträge: 361





Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 10.Dezember 2019 19:11:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Schön zu hören, wenn alles geklappt hat.
Uns hat auch der Nordwesten Argentiniens (nördlich bzw. westlich von Salta) sehr, sehr gut gefallen, ist bei mir persönlich auf einer "Gefällt mir"-Stufe wie der Süden Patagoniens.

liebe Grüße Heiner
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA
Gast
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 11.Dezember 2019 09:00:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Eine Region die auch noch auf unserer To-Do-Liste steht.
Vor allem auch eine Zugfahrt mit dem Tren a las nubes, der in 4220 Meter endet.
https://trenalasnubes.com.ar/inicio-es/
Und auch eine Zugfahrt mit dem Tren Patagonico
https://www.argentinien24-7.com/tren-patagonico/

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Estaube

**

Offline

Einträge: 144



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien | Nordwesten in 4 Wochen?
« am: 11.Dezember 2019 10:55:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Birgitt

Das freut mich sehr, dass eure Reise ein Erfolg war. Schön wäre ein Reisebericht von dir zu lesen  smiley
Grüessli
Estaube
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.028 Sekunden. 24 Queries.