| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  14.Mai 2021 06:06:24

Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Patagonien 2020  (Gelesen 4040 mal)
HHBS

**

Offline

Einträge: 361





Profil anzeigen
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 19.Januar 2019 15:50:20 »
Antwort mit Zitat nach oben

Hallo,

vielleicht kann es behilflich sein, wenn ich meinen "Senf" auch noch dazugebe.

Seit letzter Woche sind wir von einer 4 wöchigen Südpatagonienreise zurück und werden im November vermutlich dort nochmal hinfliegen.

Vorab muss ich sagen, das wir kein spanisch sprechen, aber es sehr viele nette Leute dort gibt und man genauso locker wie in anderen Ländern auch reisen kann, wenn man sich an das hält was die Einheimischen einen raten und was der normale Menschenverstand einem sagt.


Autos von Deutschland über die üblichen Portale zu mieten ist einfach teuer.

Einwegmiete ist auch unakzeptabel hoch

Ich würde auch nicht von einem Land ins andere mit einem Mietwagen fahren, denn wenn ich das richtig verstanden habe, trägt man selbst die Kosten bei einer Rückführung aus dem Nachbarland.

Man kann ganz einfach und günstig in sehr komfortablen Bussen die Grenzen überqueren.

Torres del Paine ist schon der Hammer, aber sehr touristisch.

Auf dem Flughafen in Puntas Arenas, habe ich den Schalter diesen Vermieters gesehen, den ich vorher noch nicht kannt; vielleicht wäre das etwas für euch. Bzgl. Sprit ( nicht beobachten lassen, Kanister kaufen und 20 ltr. mitnehmen)



in dem Sinne viel Spaß beim planen

lg Heiner

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4204



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 19.Januar 2019 16:14:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Heiner,

als "Vielreisende" in Chile muss ich jetzt doch bei ein paar Punkten widersprechen:

Vielleicht ist es etwas teuerer, ein Auto über einen deutschen Veranstalter/Reisebüro/Plattform zu buchen. Mag sein! Aber ich habe damit viel mehr Rechtssicherheit. Und vor allem habe ich die nötigen Versicherungen inclusive. Bei Buchung in Chile direkt wirst Du kaum so hohe Deckungssummen bekommen.
Und kannst Du einen spanischen Vertrag lesen??? Ich nicht und würde etwas, was ich nicht lesen kann, auch nie unterschreiben.


""""Ich würde auch nicht von einem Land ins andere mit einem Mietwagen fahren, denn wenn ich das richtig verstanden habe, trägt man selbst die Kosten bei einer Rückführung aus dem Nachbarland.""""

Wieso nicht? Du darfst jederzeit von Chile nach Argentinien oder umgekehrt fahren. Du musst nur das Auto wieder in DEM Land abgeben, wo Du es gemietet hast. Das ist dann ja nichteinmal eine Einwegmiete.


"""vielleicht wäre das etwas für euch. Bzgl. Sprit ( nicht beobachten lassen, Kanister kaufen und 20 ltr. mitnehmen)""""

Es ist VERBOTEN, Sprit im Auto zu transportieren. Und in einem fremden Land würde ich mich hüten, etwas illegales zu tun. Die Strafen dort sind "etwas" höher als in Deutschland.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
HHBS

**

Offline

Einträge: 361





Profil anzeigen
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 19.Januar 2019 17:53:12 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate,
sicherlich hast du in allen Punkten Recht.

Hast du dir schon mal die Frage gestellt, wer die Kosten übernimmt
wenn du ein in Chile gemietetes Auto in Argentinien so kaputt fährst, das man es nicht mehr auf den eigenen Rädern nach Chile zurückfahren kann?

Spritmitnehmen im Auto ist natürlich verboten und strafbar. Aber vielleicht gibt es bei einigen Fahrzeugmodellen die Möglichkeit den Kanister außen zu befestigen; wäre zumindestens eine Anfrage beim Vermieter wert.

Ein ganz wichtiges Thema ist auch die Deckungssumme der Haftpflichtversicherung, die in den Ländern viel zu gering ist. Absicherung mit einer entspr. Kreditkarte ist aber möglich.

lg. Heiner
« Letzte Änderung: 19.Januar 2019 17:57:32 von HHBS » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
ElkeS

*

Offline

Einträge: 38





Profil anzeigen WWW
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 19.Januar 2019 18:07:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: HHBS am 19.Januar 2019 15:50:20
vielleicht kann es behilflich sein, wenn ich meinen "Senf" auch noch dazugebe.

Sicher, ich bin für jeden Input dankbar.

Zitat von: HHBS am 19.Januar 2019 15:50:20
Seit letzter Woche sind wir von einer 4 wöchigen Südpatagonienreise zurück und werden im November vermutlich dort nochmal hinfliegen.

Dann muss es ja wirklich toll gewesen sein, wenn es Euch sofort wieder dahin zieht.
War das von vornherein so geplant oder habt Ihr das erst nach der Rückkehr entschieden, dass Ihr direkt nochmal hinwollt dieses Jahr?

Zitat von: HHBS am 19.Januar 2019 15:50:20
Autos von Deutschland über die üblichen Portale zu mieten ist einfach teuer.
Einwegmiete ist auch unakzeptabel hoch

Direkt bei Vermietern wie Hertz oder so auf jeden Fall.
Aber ich habe mittlerweile ein Angebot von einem chilenischen Reisebüro vorliegen, das m Vergleich ganz ok klingt.
1.923 Euro müssten wir da zahlen für einen Suzuki Grand Vitara 4*4 für 4 Wochen einschließlich Einwegmiete und Grenzübertrittspapiere.
Ich bin noch etwas unschlüssig - ein deutscher Anbieter wäre mir prinzipiell lieber wegen der Versicherungsbedingungen.
Aber eine kleinere deutsche Reiseagentur hat mir versprochen, mir in den nächsten Tagen ein vergleichbares Angebot zu schicken - mal abwarten...

Zitat von: HHBS am 19.Januar 2019 15:50:20
Ich würde auch nicht von einem Land ins andere mit einem Mietwagen fahren, denn wenn ich das richtig verstanden habe, trägt man selbst die Kosten bei einer Rückführung aus dem Nachbarland.

Das kann ich in den Mietbedingungen so jetzt nicht erkennen? Woher hast Du diese Info?

Zitat von: HHBS am 19.Januar 2019 15:50:20
Man kann ganz einfach und günstig in sehr komfortablen Bussen die Grenzen überqueren.

Das ist für uns eigentlich eher keine Option.

Zitat von: HHBS am 19.Januar 2019 15:50:20
Torres del Paine ist schon der Hammer, aber sehr touristisch.

Kann ich mir jetzt gar nicht so recht vorstellen, bei den Preisen dort...

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
ElkeS

*

Offline

Einträge: 38





Profil anzeigen WWW
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 19.Januar 2019 18:10:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 19.Januar 2019 16:14:04
Vielleicht ist es etwas teuerer, ein Auto über einen deutschen Veranstalter/Reisebüro/Plattform zu buchen. Mag sein! Aber ich habe damit viel mehr Rechtssicherheit. Und vor allem habe ich die nötigen Versicherungen inclusive.

Aus dem Grund wäre mir prinzipiell auch ein deutscher Veranstalter lieber. Ich bin mal gespannt, ob die Reiseagentur mit dem chilenischen Angebot preislich halbwegs mithalten kann...

Zitat von: beate2 am 19.Januar 2019 16:14:04
Es ist VERBOTEN, Sprit im Auto zu transportieren. Und in einem fremden Land würde ich mich hüten, etwas illegales zu tun. Die Strafen dort sind "etwas" höher als in Deutschland.

Ist das tatsächlich generell verboten?
Mir wurde gerade bei der erwähnten Reiseagentur gesagt, dass man Sprit im Reservekanister mit einem Pickup mitnehmen darf - aber eben nur mit einem Pickup.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
HHBS

**

Offline

Einträge: 361





Profil anzeigen
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 19.Januar 2019 18:28:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Klar, auf dem Pickup ist es kein Problem, denn der Kanister ist draußen auf der Ladefläche.

Mir wäre ein deutscher Veranstalter auch lieber gewesen, aber leider war kurzfristig über Weihnachten nichts in El Calafate buchbar, also wurde ein ördliches Unternehmen angeschrieben und obwohl das sehr schlechte Bewertungen hatte, hat alles tadellos geklappt.

Busfahren ist einfach gut. Im April sind wir per Linienbus von Salta in die Atacama gefahren und oben im 2. Stock vorn gesessen.
Und jetzt von El Calafate nach Punta Arenas und in Uruagay, alles problemlos.
Seit einem Jahr besuche ich öfter diese Seite, die sehr informativ ist und uns auch die "Angst" vor Südamerika genommen hat.
https://flashpacker-travelguide.de/reiseziele/suedamerika/argentinien-reise-laenderinfos/

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4204



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 19.Januar 2019 18:56:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,
nachdem hier so viel zum Zitieren wäre, ist mir das zu umständlich. Also meine Antworten mit Kopieren:

"""""Hast du dir schon mal die Frage gestellt, wer die Kosten übernimmt
wenn du ein in Chile gemietetes Auto in Argentinien so kaputt fährst, das man es nicht mehr auf den eigenen Rädern nach Chile zurückfahren kann""""

Das ist natürlich mit der Haftpflicht und Vollkasko-Versicherung abgedeckt. Aber nur, wenn Du über einen deutschen Vermittler gebucht hast und die richtigen Bedingungen gewählt hast. Dafür muss man auch im voraus dem Autovermieter mitteilen, dass man über die Grenze fahren will. Der muss dann einige Papiere für Dich erledigen. Und dafür zahlst Du dann ca.100 Euro extra.

"""Spritmitnehmen im Auto ist natürlich verboten und strafbar. Aber vielleicht gibt es bei einigen Fahrzeugmodellen die Möglichkeit den Kanister außen zu befestigen; wäre zumindestens eine Anfrage beim Vermieter wert."""

Wie es im Pick-up aussieht weiss ich nicht. Ich kann mir aber denken, dass es dafür keine "Sondergenehmigung" gibt. Wir hatten einen PickUp-Camper und unser Vermieter hat uns eindringlich gewarnt: Auch aussen am Camper ist es verboten.

""""Ein ganz wichtiges Thema ist auch die Deckungssumme der Haftpflichtversicherung, die in den Ländern viel zu gering ist. Absicherung mit einer entspr. Kreditkarte ist aber möglich.""""

Stimmt, wenn Du die entsprechende Kreditkarte hast. Ansonsten wenn Du über einen deutschen
Vermittler buchst, hast Du 1 Mill. Pauschal Deckungssumme. Und das ist das Normale und dürfte eigentlich ausreichen. Bei Buchung über einen lokalen Vermieter in Chile direkt ist es Null bis wenig.


"""Aber ich habe mittlerweile ein Angebot von einem chilenischen Reisebüro vorliegen, das m Vergleich ganz ok klingt."""

Ich glaube, dieses chil. Reisebüro kenne ich.  grin

Es gehört einem ausgewanderten Deutschen und soweit ich weiss bieten die dieselben Bedingungen wie bei Buchung über eine deutsche Plattform.


""""Torres del Paine ist schon der Hammer, aber sehr touristisch.""""

Stimmt. Aber touristisch im Sinne von Chile. D.h. die Hotels im NP sind schnell ausgebucht. Aber es ist bei weitem nicht so voll wie z.B. in den Bayerischen oder Österreichischen Alpen. Oder an manchen Hotspots in USA.


""""Busfahren ist einfach gut."""

Natürlich!!! Aber auch für mich wäre das keine Alternative. Wir sind jetzt schon so oft in Chile/Argentienen mit dem Camper gefahren und haben festgestellt, dass die Linienbusse immer das schnellste Fahrzeug waren. Ich würde bei deren Raserei wahrscheinlich vor Angst sterben. Und es gibt ja auch genügend Busunfälle..

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
ElkeS

*

Offline

Einträge: 38





Profil anzeigen WWW
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 19.Januar 2019 19:09:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 19.Januar 2019 18:56:57
Ich glaube, dieses chil. Reisebüro kenne ich.  grin
Es gehört einem ausgewanderten Deutschen und soweit ich weiss bieten die dieselben Bedingungen wie bei Buchung über eine deutsche Plattform.

Du hättest also keine Bedenken, über dieses Reisebüro den Mietwagen zu buchen?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4204



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 19.Januar 2019 19:30:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ja, bei denen hätte ich keine Bedenken. Allerdings gilt auch hier: lies Dir genau die Bedingungen durch.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
HHBS

**

Offline

Einträge: 361





Profil anzeigen
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 19.Januar 2019 20:35:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
bzgl. eurer Busbeobachtungen kann ich das nicht nachvollziehen,
bei unseren Überlandfahrten sind die total langsam und vorsichtig gefahren.
Im Bus ist eine große Geschwindigkeitsanzeige und bei jedem,
dem kleinsten Schlagloch wurde gebremst; auf Schotter max. 40 km/h
gefahren.
Die Kleinbusse der Tourveranstalter dagegen, die fahren oft jehnseits von
gut und böse .....
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4204



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 19.Januar 2019 20:40:51 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: HHBS am 19.Januar 2019 20:35:44
Die Kleinbusse der Tourveranstalter dagegen, die fahren oft jehnseits von
gut und böse .....



Da kann und muss ich Dir uneingeschränkt recht geben. Die sind noch schlimmer.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4204



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 21.Januar 2019 12:35:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Elke,

das folgende habe ich gerade bei Tripadviser gelesen, geschrieben von einem User der/die in Chile lebt:

""""The penguin population on Isla Magdalena has been dropping. CONAF, which oversees the island, has delayed the opening of this year's season and studying what to do for next year as they feel the visitor numbers are the cause. You would have to check the status later in the year.""""

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
ElkeS

*

Offline

Einträge: 38





Profil anzeigen WWW
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 26.Januar 2019 10:48:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 21.Januar 2019 12:35:10
Hallo Elke,

das folgende habe ich gerade bei Tripadviser gelesen, geschrieben von einem User der/die in Chile lebt:

""""The penguin population on Isla Magdalena has been dropping. CONAF, which oversees the island, has delayed the opening of this year's season and studying what to do for next year as they feel the visitor numbers are the cause. You would have to check the status later in the year.""""

Beate


Danke für die Info, ich werde beobachten, was sich da tut.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
HHBS

**

Offline

Einträge: 361





Profil anzeigen
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 26.Januar 2019 12:22:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
bzgl. Isla Magdalena habe ich in irgendeinem Blog,
Bilder vom Dezember 2018 mit nur wenigen Pinguinen gesehen
und deshalb haben wir das jetzt im Januar auch ausgelassen.
Die Touranbieter möchten ihr Geschäft natürlich fortführen
und erzählen dir das, was du hören möchtest, damit du die
nicht gerade günstige Halbtagstour bei ihnen buchst.
Gruß Heiner
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Easyrider

*

Offline

Einträge: 10



Der Weg ist das Ziel

Profil anzeigen
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 27.Januar 2019 16:10:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 19.Januar 2019 16:14:04
Wieso nicht? Du darfst jederzeit von Chile nach Argentinien oder umgekehrt fahren. Du musst nur das Auto wieder in DEM Land abgeben, wo Du es gemietet hast. Das ist dann ja nichteinmal eine Einwegmiete.


Wie haben bei Budget in Punta Arenas gebucht und haben auch eine Runde via Calafate gedreht. Um nach Argentinien fahren zu dürfen, braucht man aber ein Permit (Versicherung), das der Vermieter ausstellt. Kostet natürlich etwas!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4204



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien 2020
« Antwort #20 am: 27.Januar 2019 16:19:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Easyrider am 27.Januar 2019 16:10:07
Um nach Argentinien fahren zu dürfen, braucht man aber ein Permit (Versicherung), das der Vermieter ausstellt. Kostet natürlich etwas!



Das habe ich aber am 19.Januar hier in diesem thread schon geschrieben:
"""Dafür muss man auch im voraus dem Autovermieter mitteilen, dass man über die Grenze fahren will. Der muss dann einige Papiere für Dich erledigen. Und dafür zahlst Du dann ca.100 Euro extra."""

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0378 Sekunden. 21 Queries.