| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  15.April 2021 19:41:07

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
All-Posts
 Thema: Lebenszeichen - Melde mich wieder zurück  (Gelesen 1865 mal)
S@bine

**

Offline

Einträge: 3490





Profil anzeigen
Lebenszeichen - Melde mich wieder zurück
« am: 19.Februar 2021 14:34:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate, Birgit, Chandrika, Christina, Elisabeth, Ingrid, Katja, Karin, Marianne, M@rie, die beiden Rookies, Sandra, Sylvia, traveline, yvy und alle die mich noch kennen und ich möglicherweise vergessen habe, hier zu erwähnen (bitte seht es mir nach),


nach langer Abstinenz will ich mich gerne zurückmelden.
Genau genommen, ganz weg war ich nie, ich habe regelmäßig hier mitgelesen und auch mit der einen oder anderen einmal telefoniert. Leider hatte ich aber zu viel um die Ohren, sodass ich einfach keine Muse hatte, mich hier wie früher einzubringen. Ich brauchte dringend eine (längere) Pause. Auch muss ich gleich vorwegchieben, dass ich sicherlich auch zukünftig nicht mehr so aktiv sein werde, wie ich es einmal war.

Auch hoffe ich, dass das Forum wieder zu alter Stärke zurück findet. Letzthin habe ich doch den einen oder anderen Thread verfolgt, der mich doch immer mal wieder hat erstaunen lassen, was den Tonfall anging.

Ohne Reisen die letzten Jahre ging natürlich auch bei mir (uns) nicht. Wenn Ihr Euch also fragen solltet, was ich (wir) reisemäßig so die letzten Jahre gemacht habe, hier eine kurze Zusammenfassung, ich versuche es chronologisch zu listen:


Mal wieder Chile (Mietwagen): Wir waren hauptsächlich im Weinanbaugebiet, südlich davon und in Aurakarien unterwegs. Einiges davon, was doch ein wenig abseits der üblichen Touristenrouten liegt. Es hat uns - wie immer dort - ausgesprochen gut gefallen. Prima war halt auch, dass wir gerade zur Weinlese dort waren - und wir hatten tolle Unterkünfte, wer uns kennt, weiß, das ist uns sehr wichtig (und wird uns immer wichtiger). Den Abschluss der Reise haben wir dann auf der Osterinsel verbracht. War interessant zu sehen und wir möchten die Insel mit Ihren Geheimnissen nicht verpasst haben, aber so richtig in den Bann hat es uns nicht gezogen.


Pantanal (in einer kleinen Gruppe): War einfach nur großartig, und wir hatten viel Glück mit Tiersichtungen, u. a. 4 Jaguare, von denen besonders 2 Sichtungen absolut genial waren, aber auch viele andere tolle Erinnerungen an Tapire, Seeotter, Riesenseeotter, Hyazintharas etc.; besonders toll waren die 3 Nächte in Porto Jofre, von denen wir fast zwei Tage nur auf dem Wasser unterwegs waren - mit einem sehr schnellen Boot, was noch einmal zusätzlich Spaß gemacht hat. Wir hatten auch enormes Glück mit unserem fantastischen Guide. Wenn es etwas Negatives zu sagen gibt: zu viele Zecken!
Im Anschluss sind wir dann noch für 2 Wochen in den großen Norden von Chile geflogen (Mietwagen), ein absoluter Kontrast, aber wunderschön! Das eine oder andere kannten wir bereits, aber das meiste war dann doch neu oder hat sich in den letzten Jahren geändert, und wir haben eine traumhafte Ecke gesehen, wo wir ganz alleine stundenlang unterwegs waren - dank eines Tipps unseres Lodgebesitzers in Putre.


Dann endlich haben wir Bolivien „geschafft“, mit Start zu Akklimatisierung im Norden Argentiniens. Waren wieder mit unseren Freunden unterwegs, allerdings mit zwei Autos, jeder hatte seinen Privatfahrer. Traumhafte Landschaften (Tupiza, Salar de Uyuni, Sajama), die für mich (von allen Städten, die ich in Südamerika bisher gesehen habe) schönste Stadt Sucre, die kaum zu begreifenden Städte Potosi und La Paz/El Alto sowie der Titicacasee, diesmal von bolivianischer Seite. Über Arica ging es dann nach Uruguay, wo wir mit Mietwagen noch ca. 1,5 Wochen unterwegs waren. Das kleine Land hat, wie ich sagen würde, nichts wirklich Spektakuläres, aber es hat uns sehr positiv überrascht und auch sehr gut gefallen.


Ecuador (Privatfahrer und -guide )und Galapagos (Kreuzfahrt sowie individuell auf Santa Cruz):
Ecuador Festland hat uns auch gut gefallen, besonders toll fand ich es ganz im Norden in einem Park, direkt an der Grenze zu Kolumbien. Aber richtig super war dann Galapagos. Ich kann nur jedem raten, das Geld für eine Kreuzfahrt dort dranzuhängen und nicht auf den Hauptinseln stationär zu bleiben und von dort Tagestouren zu machen. Wir hatten Glück im Unglück, da wir ein kleines Schiff für max. 16 Gäste gebucht hatten, dieses dann aber wenige Wochen vor unserer Reise gesunken ist (kein Scherz!, es kam niemand zu Schaden) und unsere Reiseagentur mit großer Mühe es geschafft hat, noch einen freien Platz auf einem anderen Schiff zu ergattern. Wir wurden dann auf das Luxusschiff La Pinta ohne Aufpreis umgebucht und das war genial - trotz meiner bekannten Seekrankheit, die Wunderheilung erfolgte nach ca. 10 bis 15 Minuten bei jedem Landgang. Wir haben dann auch die Albatrosse auf Espanola gesehen, was ein großer Wunsch war.

Zwischendurch waren wir noch für eine Woche an der Ostsee, nähe Darf, im Herbst, wo wir schöne Kranicherlebnisse hatten - und ein super Hotel.

Da mein Mann verhindert war, war ich dann noch mit einer Gruppenreise in Tansania. Besonders toll fand ich die Gegend um den Lake Natron und das Glück, weil zur Zeit der Migration, das Crossing der Gnuherden über den Marafluss zu sehen. Auf der Hatarilodge hat es mir auch gut gefallen. Weniger schön fand ich, dass es doch in einigen Bereichen seeehhhhrrrr voll war - wie im Ngorongoro Krater.


Tja, und dann kam Corona - nichts wurde es zweimal mit einer Reise nach Krakau, gebucht hatte ich auch Uganda, was natürlich nicht stattgefunden hat. Außerdem wäre ich noch vor kurzem auf einer Safari in Kenia gewesen (auch vor Corona gebucht).


Zurzeit zehre ich noch von tollen Reiseerinnerungen und gleichzeitig machen wir Pläne für eine gemeinsame Reise, dann hoffentlich im nächsten Jahr. Wir haben 3 bis 4 Ziele in die engere Auswahl genommen.

Falls ich mit Tipps helfen kann, sehr gerne. Aber nehmt es mir nicht übel, wenn ich mir hier und da doch immer mal wieder Zeit nehme, zu antworten.

Viele Grüße
Sabine
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3490





Profil anzeigen
Re:Lebenszeichen - Melde mich wieder zurück
« am: 20.Februar 2021 14:52:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

vielen Dank Euch für die netten "Wieder-"Begrüßungen. Darüber freue ich mich sehr.

Viele Grüße
Sabine
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3490





Profil anzeigen
Re:Lebenszeichen - Melde mich wieder zurück
« am: 21.Februar 2021 14:13:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Ingrid,

ich habe gelesen, dass Du Dich gefragt hast, ob das Forum noch zeitgemäß ist. Ich persönlich fände es ausgesprochen schade, wenn es dieses nicht mehr geben würde und hoffe, dass Du wieder Spaß und Lust findest, es weiter zu betreiben. Hoffentlich wird es spätestens wieder besser, wenn es wieder Licht am Ende des Corona Tunnels gibt. Das ist zumindest das, was mir zurzeit einfach fehlt, zu wissen, wann man wieder reisen und sich über seine Pläne freuen kann.



Hallo Christina,

ist schon eine Weile her, dass wir miteinander sprachen und stimmt, vom Pantanal habe ich Dir berichtet. Wo seid ihr die letzten Jahre gewesen? Vielleicht hast Du ja mal wieder Zeit, zu telefonieren. Ich würde mich freuen und habe auch die eine oder andere Frage.


Hallo Beate,

ein klein wenig hast Du Recht, gesundheitliche Gründe in meinem Umfeld waren ein Faktor, warum ich hier keine Muse hatte, zu schreiben. Deine Reiseberichte habe ich aber größtenteils verfolgt. Auf jeden Fall hast Du mich aber wieder auf die Idee gebracht, das eine oder andere niederzuschreiben, so kann ich auch noch einmal in Erinnerungen schwelgen - etwas, was gerade zurzeit sehr gut tut. Vielleicht schaffe ich auch einen Bericht von der Bolivien/Uruguay Reise – ein Land (Bolivien), wo ich schon seit vielen Jahren hin wollte, bevor wir es dann endlich in Angriff genommen haben.


Hallo Brigitte und Gerd,

bei Euch weiß ich nur, dass Ihr jetzt verstärkt mit dem Wohnmobil unterwegs seid, aber ansonsten bin ich bei Euch auch leider auch nicht mehr up-to-date, was die Reiseziele angeht oder habe ich hier im Forum irgendwelche Reiseberichte verpasst? Eure Homepage ist aktuell? Muss ich mal wieder vorbeischauen.


Liebe Sandra,

es tut mir unendlich leid zu hören, was passiert ist. Ich kann es nicht in Worte fassen, nur versuchen ansatzweise nachzuvollziehen, wie es Dir nach einem solchen Schicksalsschlag gehen mag. Auf jeden Fall freut es mich ungemein, dass Du wieder auf dem Weg zurück bist, Deine (zumindest scheint es mir so) Lebens- und Reisefreude wieder zu finden, auch wenn es ein schwerer Weg ist. Fühl Dich gedrückt und ich wünsche mir, weiterhin Deine wunderbaren Fotos genießen zu können. Genieße Du weiterhin die Kanaren.


Hallo yvy,

wir hatten ja bereits schon wieder Kontakt, was mich sehr freut.


Hallo Chandrika,

ja, Du hast vollkommen Recht. Mir geht es auch so, dass mich das Lesen von Reiseberichten etc. auch in Zeiten, wo man sich selbst seine Reiseträume nicht verwirklichen kann, aufbaut. Ich hoffe, dass es Dir trotzdem bald möglich sein wird, die eine oder andere Reise, die Du noch gerne machen möchtest, zu verwirklichen.


Hallo Katja,

bei Dir bin ich auch absolut nicht mehr auf dem neuesten Stand, was Eure Reisen angeht. Wohin hat es Euch die letzte Zeit vor Corona noch hingeführt?Irgendetwas mit Südafrika meine ich gelesen zu haben, bin mir aber nicht so sicher … und bestimmt war das nicht die einzige Reise oder liege ich falsch?


Hallo Doro,

Scheibenhonig, ich wusste, ich habe jemanden in der Begrüßung vergessen - sorry dafür. Ich befürchte, Du warst nicht die Einzige.
Klar erinnere ich mich noch an Dich und Deinen Mann (bitte entschuldige, ich habe seinen Namen vergessen). In Bacharach ging es mir an diesem Tag nicht so gut, ich hatte ziemlich schlimme Kopfschmerzen, daher sind wir auch früher wieder zurückgefahren.

Wir waren für 5 Nächte auf der Osterinsel. Ich würde sagen, 4 bis 5 Nächte ist die optimale Zeit. Da man dort keine Autos mit Versicherung mieten kann, sondern auf eigenes Risiko unterwegs ist, wenn man ein Auto mietet, kam diese Variante für uns nicht in Frage. Das Hotel hatte ich seinerzeit direkt gebucht. Bei der Bestätigung wurden wir gefragt, ob man uns gleich ein Paket für Touren mitbuchen soll. Es gab Touren in Gruppen und private. Die Preise waren um Einiges günstiger, als wenn ich hier das Gleiche über einen Veranstalter gebucht hätte, so haben wir dann Privattouren mit Guide gebucht. Das war gut, nicht gut war, dass wir leider zum Fotografieren immer zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort waren. Da hätte ich mich vorher besser schlau machen sollen. Es scheint aber nicht ungewöhnlich zu sein, dass man z. B. Anakena erst am Nachmittag besucht, was ich zum Fotografieren ziemlich doof fand.


Viele liebe Grüße
Sabine
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3490





Profil anzeigen
Re:Lebenszeichen - Melde mich wieder zurück
« am: 23.Februar 2021 19:58:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Karin,

vielen Dank!
Würde mich freuen, wenn Du Spaß am Reisebericht finden würdest.
... oh Mann, ich habe schon von Eurer Rückreise aus SA gehört ...  shocked

Viele Grüße
Sabine
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3490





Profil anzeigen
Re:Lebenszeichen - Melde mich wieder zurück
« am: 23.Februar 2021 20:03:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Katja,

Grüße habe ich ausgerichtet - und ganz liebe Grüße zurück!

Portugal hatte ich mich schon ein wenig mit beschäftigt, vor allem der Norden würde mich interessieren.

Gut, dass Ihr dann schon in Hongkong gewesen seid, bevor es unruhig wurde. War der Zeitraum für Euch okay? Ich weiß zu wenig über Hongkong, daher habe ich mich im ersten Moment gefragt, ob 10 Tage nicht zu viel sind, aber wahrscheinlich gibt es dort doch viel zu sehen. Aber wie gesagt, ich weiß kaum etwas über Sehenswertes in Hongkong.

Liebe Grüße
Sabine
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0451 Sekunden. 19 Queries.