| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  29.Juni 2022 11:26:31

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Addo Elephant Park- Unterkunft direkt im Park  (Gelesen 948 mal)
Tinadania

*

Offline

Einträge: 25



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Addo Elephant Park- Unterkunft direkt im Park
« am: 08.März 2022 06:41:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

wir möchten nächstes Jahr im Februar wieder mal in den Addo Elephant Park fahren. Dieses Mal möchten wir gerne innerhalb des Parks übernachten.

Ich blicke nicht ganz durch, welches die besten Unterkünfte dort für 2 Pers. sind und wo man sie buchen kann.

Würde mich über eure Hilfe freuen. DANKE!

VG
Tina
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 4850





Profil anzeigen
Re:Addo Elephant Park- Unterkunft direkt im Park
« am: 08.März 2022 09:42:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Tina,

für den östlichen Teil des Parks ist das sehr ruhig gelegene Matyholweni gut geeignet.

Das Main Camp hat ein Restaurant, einen Pool und ist oft überlaufen. Wir hatten ein Chalet direkt am Zaun mit schöner Sicht. Da es Doppelhäuser sind und man vom Nachbarn alles mit bekommt, würde ich das nicht noch mal machen.

Wer darauf verzichten kann, findet im Nyathi Camp eine tolle Alternative, allerdings zum entsprechenden Preis. Die Häuschen sind an den Berg gebaut und man blickt auf eine Ebene mit vielen Tieren.

Buchen kann man alles über die Website von Sanparks

Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ramona

**

Offline

Einträge: 81



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Addo Elephant Park- Unterkunft direkt im Park
« am: 08.März 2022 21:04:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Tina,

wir haben insgesamt vier Nächte im Addo NP (Januar 2020) übernachtet. Zwei Nächte im Matyholweni Rest Camp und zwei Nächte im Main Camp. So konnten wir den südlichen Teil und den nördlichen Teil intensiver besuchen. Wenn du im Park übernachtest, kann man morgens in der Früh eine Stunde vor der eigentlichen Parköffnung bereits in den Park fahren. Das haben wir immer gemacht und haben dadurch sehr viele Tiersichtungen gehabt. Wir waren fast allein unterwegs. Im Norden haben wir Löwen gesehen und im Süden ein Leopard. Die Elefanten siehst du den ganzen Tag. Auch am Abend hast du länger Zeit im Park.

Wir sind vom Süden in den Park gefahren und haben im Norden den Park wieder verlassen.

Im Matyholweni Rest Camp hatten wir ein Cottage gemietet und waren zufrieden. Bei geöffneten Türen und Fenstern muss man immer die Baboons im Auge behalten. Sie sind sehr frech und kommen in das Zimmer und räumen die Küche aus. Auch das Essen auf der Terrasse ist nicht einfach. Die Baboons sind sofort da und holen dir das Essen vom Teller. Wir haben im zweitletzten Haus übernachtet und hatten keine Nachbarn.

Im Main Camp hatten wir eine Doppelhaushälfte und in der Nacht große Probleme mit den Fledermäusen. In der Nacht Fledermäuse im Zimmer zu haben ist aber äußerst unangenehm. Man wird im Schlaf angep… und angek… Die Fledermäuse fliegen auch sehr dicht am Kopf vorbei. Wir waren nicht die einzigen mit diesem Problem. Unser Nachbar hat im Auto geschlafen und zwei Häuser weiter, waren die Leute ebenfalls aus den Häusern gegangen. In der Nacht war kein Personal erreichbar und auch am nächsten Tag hat man sich nicht darum gekümmert. Man sagte zu uns, dass die Häuser nicht komplett abgedichtet sind und man eben in Afrika sei.

In beiden Camps waren die Küchen nur spärlich ausgestattet. Wir sind aber gut zurechtgekommen. Das wichtigste ist vorhanden. Seine eigenen Lebensmittel muss man dabei haben. Im Main Camp gibt es einen kleinen Supermarkt und ein Restaurant.  Was die Sauberkeit der Häuser anbelangt, sollte man nicht überpingelig sein. Die Grundsauberkeit ist vorhanden, aber unter die Betten schauen sollte man nicht unbedingt.

Solltest du auch in andere Unterkünft von Sanparks gehen, nimm ein Vorhängeschloss mit. Die Kühlschränke stehen manchmal draußen auf der Terrasse und stehen hinter Gittern, die man mit einem Vorhängeschloss absperren kann. Ein Vorhängeschloss muss man selbst mitbringen, kann man aber auch im Park kaufen. Sind die Gitter nicht abgesperrt, können die Baboons diese Gitter öffnen. Wir wollten das zuerst nicht glauben, bis wir das bei unserem Nachbarn im Krüger NP beobachten konnten. Die Baboons bekommen auch eine nicht abgeschlossene Eingangstür zum Chalet auf. Die Nachbarn waren unterwegs und die Baboons sind in das Haus eingedrungen. Sie haben alles durchwühlt und der Kühlschrank wurde geleert. Eingreifen konnten wir nicht. Wir wollten uns nicht von den Baboons beißen lassen.

LG

Ramona
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 4850





Profil anzeigen
Re:Addo Elephant Park- Unterkunft direkt im Park
« am: 08.März 2022 22:07:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Romona,

in welchem Kruger Camp war das mit den Baboons ?

Waren das im Addo Main Camp die Doppelchalets entlang des Zauns ? Das Fledermausproblem hatten wir da 2017 nicht, dafür schwerhörige Nachbarn  undecided  2018 waren wir in Nyathi.

Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2226



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Addo Elephant Park- Unterkunft direkt im Park
« am: 08.März 2022 22:56:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Im Matyholweni Rest Camp haben wir nicht einen einzigen Baboon gesehen.

Dafür waren die Grünen Meerkatzen dort jeden Morgen auf Inspektion. Man hörte nach und nach die Nachbarn quieken, sobald die Terrassentür nur einen Spalt auf war auf war, sassen die frechen Biester schon in der Küche und stahlen alles, was sie kriegen konnten.

Gruß
Ingrid
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 4850





Profil anzeigen
Re:Addo Elephant Park- Unterkunft direkt im Park
« am: 09.März 2022 00:04:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Ingrid am 08.März 2022 22:56:38
Im Matyholweni Rest Camp haben wir nicht einen einzigen Baboon gesehen.

Dafür waren die Grünen Meerkatzen dort jeden Morgen auf Inspektion. Man hörte nach und nach die Nachbarn quieken, sobald die Terrassentür nur einen Spalt auf war auf war, sassen die frechen Biester schon in der Küche und stahlen alles, was sie kriegen konnten.

Gruß
Ingrid


Stimmt, vor Meerkatzen hatte man uns auch gewarnt. Aber uns haben sie verschont  cheesy
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ramona

**

Offline

Einträge: 81



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Addo Elephant Park- Unterkunft direkt im Park
« am: 09.März 2022 17:34:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
@ Anna,
die Baboons, haben wir im Olifants Camp beobachtet.

Immer die Fenster und die Türen schließen, wenn man das Chalet verlässt. Unverschlossene Türen bringen die Baboons auf.


Unverschlossener Kühlschrank auf der Terrasse ist eine Einladung für die Baboons

Vom Main Camp haben wir keine Fotos. Da hatten wir ein Chalet am Zaun.


Hier sieht man den Kühlschrank auf der Terrasse, der hinter einem Gitter steht

In einem Camp hatten wir einen Kühlschrank auf der Terrasse, der kein Gitter hatte. Unsere Unerfahrenheit auf unserer ersten Südafrikareise hat uns einiges an Lebensmittel gekostet. Die Baboons haben den Kühlschrank geöffnet und es sich gut gehen lassen. Wir haben dann immer den Tisch vor den Kühlschrank gestellt. Das hat geklappt.

@ Ingrid,
ja, du hast Recht. Auf den Fotos habe ich gesehen, dass im Addo NP die Affen Meerkatzen waren.


Addo - Matyholweni

Wir waren fünf Mal in Südafrika und da kann es passieren, dass man die Affenarten dem falschen Camp zuordnet. Sorry.

Diese Fotos sind aus dem De Hoop





Hier haben die Baboons unseren Mietwagen angeknappert. Wir hatten zum Glück Vollkassko.

Das Küchenfenster wurde uns hier im De Hoop von einem Baboon beschädigt. Der Baboon ist gegen die Scheibe gesprungen, worauf die Scheibe einen Riss bekommen hatte. Wir haben das gleich gemeldet und eine Stunde später wurde bereits eine neue Glasscheibe eingesetzt.

Wir hatten in vielen Camps die Baboons gesehen, aber irgendwann registriert man das auch nicht mehr so sehr. Man weiß es und muss sich eben darauf einstellen. Dann ist alles gut.

Pingelig darf man nicht sein. Das habe ich ja bereits geschrieben.


Im Badezimmer

Man ist eben in Afrika..., wie uns der Ranger gesagt hat und gut ist es.

LG

Ramona




Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 1139





Profil anzeigen
Re:Addo Elephant Park- Unterkunft direkt im Park
« am: 09.März 2022 22:14:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Genau so ist es.
Wir reisen doch dorthin, weil wir noch ein ~Stück Wildnis~ erleben dürfen.  grin
Mit Affen ( egal welche  ) macht man so einige Erfahrungen.  wink

Wir hatten z.B. im Biyamiti-Camp den Fehler gemacht, alle gleichzeitig runter zum Zaun zu laufen.....dort waren 7 Rhinos gleichzeitig am Wasser!!!
Die Affen haben sich blitzschnell über unsere Erdnüsse etc. hergemacht.  cheesy

Danach blieb immer jemand zurück.

Gruß Doro
Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil.


Albert Einstein
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0817 Sekunden. 23 Queries.