| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  02.Oktober 2020 00:21:05

Seiten: 1 [2] 3 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Urlaub in Deutschland und Europa  (Gelesen 1602 mal)
Bärbel

**

Offline

Einträge: 138



Jeder Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag!

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 09.August 2020 12:20:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Oh Mann, was für eine Diskussion!

Wenn man schon so viel gereist ist und so viel gesehen hat, dann kann man doch auch mal gut auf eine Fernreise verzichten, oder? Es ist auch hier schön und man kann sich auch hier wunderbar erholen.
Gut für die Umwelt, gut für die Börse und vor allem auch gut für die einheimische Wirtschaft: Hotels, Restaurants, Läden etc.

So bleibt das Geld in Krisenzeiten wenigstens im Land.

Und geht es hier doch gut und wer hier überhaupt Fernreisen machen kann, der gehört schon zu den absolut priviligierten Menschen in unserer Gesellschaft. Wie viele haben ihre privaten Ersparnisse aufgebraucht und wissen nicht mehr wie es weitergeht oder leben von Mindestlohn und Sozialleistungen.

Außerdem ist auch im Ausland nicht automatisch alles Gold was glänzt. In die USA möchte ich im Augenblick nicht, selbst wenn ich es bezahlt bekommen würde. Ganz Südamerika ist Chaos pur, das gilt auch für Indien und viele andere Länder. Die sozialen Folgen der Krise wird man noch Jahre spüren, was solche Länder auch für Touristen unsicherer macht.

Und dann wir hier gejammert, das in einem Haus noch andere Menschen leben und man nicht alleine ist auf der Welt. Und wenn die Einrichtung nicht schön ist und die Lage doof und die Menschen zu nah: Bleibt doch einfach zu Hause!

Kann ich auch nicht nachvollziehen, wo ein Problem ist in einer Ferienwohnung im Erdgeschoss zu wohnen?
Mit Terrasse oder Gartenzugang? In fernen Ländern würden dort sicher böse Buben eindringen oder Schlangen reinkriechen, wenn man das gewöhnt ist muss man das aber nicht auf Deutschland übertragen. Wir hatten bisher immer Ferienwohnung im Erdgeschoss und den Garten direkt vor der Tür. So what? Lebt Ihr alle im Hochhaus, 13. Stock?

Mal ehrlich Anna "Wir tun uns noch schwer mit langen Planungen und den damit zwangsläufig verbundenen Reservierungen." In Südafrika fahrt Ihr also spontan mal eben hin und sucht Euch vor Ort was und findet immer den Knaller: Einsam, ohne Nachbarn und nicht im Erdgeschoss? Glaube ich nicht!

Und in Ferienzeiten spontan noch die wunderbaren modernen und bezahlbaren Perlen buchen, das geht in keinem Land der Welt. Da muss man immer nehmen, was über bleibt.

Also, die ganze Diskussion hier verstehe ich nicht wirklich.
Was ist denn Euer Problem?

Wie kleine Kinder die mit dem Fuß aufstampfen und trotzig brüllen: "Ich will aber, dass es alles wieder wird wie es immer war und zwar sofort".

Das wird aber nicht passieren, das wünschen sich alle Menschen die von Hunger, Krieg und Krankheit bedroht sind sicher auch. Und die haben ECHTE Probleme.

Bärbel



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 4653



Save Travel & Tourism - Open the borders

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 09.August 2020 12:57:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Bärbel am 09.August 2020 12:20:34
Oh Mann, was für eine Diskussion!

Wenn man schon so viel gereist ist und so viel gesehen hat, dann kann man doch auch mal gut auf eine Fernreise verzichten, oder? Es ist auch hier schön und man kann sich auch hier wunderbar erholen.
Gut für die Umwelt, gut für die Börse und vor allem auch gut für die einheimische Wirtschaft: Hotels, Restaurants, Läden etc.


Natürlich kann man auf eine Fernreise verzichten ! Aber die Fernreise bedeutet für uns, den Winter hier verkürzen. Urlaub in Deutschland ist auf ein paar Monate beschränkt, in denen alle reisen wollen.  Wir leben in einem Touristenort und da sehe ich tagtäglich, was momentan abgeht. Für uns der blanke Horror ! Da bleibe ich tatsächlich lieber zuhause.

Zitat:
Und dann wir hier gejammert, das in einem Haus noch andere Menschen leben und man nicht alleine ist auf der Welt. Und wenn die Einrichtung nicht schön ist und die Lage doof und die Menschen zu nah: Bleibt doch einfach zu Hause!


Blödsinn, ich jammere nicht, dass da andere Menschen wohnen, aber ich möchte vorab wissen, ob ich mich auch mal tagsüber auf die Terrasse setzen und in Ruhe lesen kann ....  Oder mich abends bei einem Glas Wein unterhalten, ohne den Nachbarn zu belästigen. Was ist daran verwerflich ?

Zitat:
Mal ehrlich Anna "Wir tun uns noch schwer mit langen Planungen und den damit zwangsläufig verbundenen Reservierungen." In Südafrika fahrt Ihr also spontan mal eben hin und sucht Euch vor Ort was und findet immer den Knaller: Einsam, ohne Nachbarn und nicht im Erdgeschoss? Glaube ich nicht!

Nach Südafrika fahren wir meist in den Nebensaison und das Angebot an kleinen Ferienhäuschen ist deutlich größer.

Zitat:
Also, die ganze Diskussion hier verstehe ich nicht wirklich.
Was ist denn Euer Problem?


Mein Problem sind in erster Linie die meist mangelnden Informationen, die die Suche so mühsam machen !





Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1907



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 09.August 2020 13:37:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
@Bärbel

Oh Mann was für ein Furor! Den ich ehrlich gesagt nicht ganz verstehen kann. Was ist die Botschaft? Sicher gibt es wichtigeres im Leben als Reisen, aber dies ist ein Reiseforum und kein "Wichtigeres im Leben-Forum".

Die Situation hat sich verändert und wird lange verändert bleiben ( "mal gut auf eine Fernreise verzichten"? - sich eher von dem Thema ganz verabschieden). Und da orientiert sich mancher um auf Deutschland und Europa und hätte da gern was, was den eigenen Vorstellungen entspricht, was man ohne wochenlange Recherche findet und auch genügend Informationen enthält, was man da kauft. Du möchtest, dass das Geld im Land bleibt, man klaglos im ausrangierten Schlafzimmer der Oma an der Hauptstraße übernachtet, dafür noch einen Haufen Geld ausgibt, weil es den Menschen woanders viel schlechter geht? Und was haben die davon?
http://meine.flugstatistik.de/traveline
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 4653



Save Travel & Tourism - Open the borders

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 09.August 2020 13:54:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: traveline am 09.August 2020 13:37:29
@Bärbel

Oh Mann was für ein Furor! Den ich ehrlich gesagt nicht ganz verstehen kann. Was ist die Botschaft? Sicher gibt es wichtigeres im Leben als Reisen, aber dies ist ein Reiseforum und kein "Wichtigeres im Leben-Forum".

Die Situation hat sich verändert und wird lange verändert bleiben ( "mal gut auf eine Fernreise verzichten"? - sich eher von dem Thema ganz verabschieden). Und da orientiert sich mancher um auf Deutschland und Europa und hätte da gern was, was den eigenen Vorstellungen entspricht, was man ohne wochenlange Recherche findet und auch genügend Informationen enthält, was man da kauft. Du möchtest, dass das Geld im Land bleibt, man klaglos im ausrangierten Schlafzimmer der Oma an der Hauptstraße übernachtet, dafür noch einen Haufen Geld ausgibt, weil es den Menschen woanders viel schlechter geht? Und was haben die davon?


Danke für deine Worte, traveline ! Du hast sehr diplomatisch ausgedrückt, was ich mir gedacht habe  wink

Und ja, genau darum geht es ! Wir bleiben oft eine Woche am gleichen Ort, um die nähere Umgebung zu erkunden. Deshalb auch eine FeWo, bei 2-3 Tagen gehen wir auch lieber in ein Hotel oder B&B. Da ist mir das auch nicht so wichtig, aber ein Ort zum Entspannen sollte stimmen....

Ich bin auch deshalb so skeptisch, weil ich im Ort einige FeWos kenne, die als ruhig und mit Blick auf die Weinberge beschrieben sind. Die gerade in der Saison speziell durch Motrräder laute Hauptstraße wird verschwiegen  sad

Leider bin ich kein Typ, der zuhause entspannt Urlaub machen kann. Ich finde immer etwas, das schon lange erledigt sein sollte .....    undecided
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4112



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 09.August 2020 14:36:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Bärbel,
mal ganz ehrlich, ich verstehe Deine Wut und Deine Anschuldigungen überhaupt nicht. Was soll das denn? Hier ist ein Reiseforum und da müsste es auch erlaubt sein, mal seinen Frust zu äussern, wenn man nicht reisen kann. Und wenn man gewohnt ist, seinen Urlaub zu nutzen und auch mal "seine Ruhe" zu haben, d.h. mal wenig oder besser gar keine Menschen zu sehen, dann ist es halt frustrierend, wenn jetzt nur Ziele offenstehen, in denen sich die Touristen auf die Füsse treten.

Ich kann Anna gut verstehen, denn mir fehlt die Wildnis, z.B. in Kanada und Alaska, aber auch in Patagonien, wirklich sehr.

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Bärbel

**

Offline

Einträge: 138



Jeder Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag!

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 09.August 2020 16:31:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ja stimmt, ich habe Wut.  undecided
Weil ich seit Wochen von Kollegen, Bekannten und auch hier im Forum vornehmlich höre wie schrecklich es ist, keine Fernreisen mehr machen zu können. Dabei wird schnell vergessen, was für eine Ausnahme es ist, dies bisher in schöner Regelmäßigkeit genossen zu haben. Ich - Ich - Ich will...

Deutschland/Europa ist nun mal voller als Alaska. War schon immer so und wir leben hier und sind es gewöhnt. Oder habt Ihr alle riesige Grundstücke ohne Nachbarn und Verkehrslärm? Und mit den jetzt fehlenden ausländischen Touristen wäre es bei uns noch viel voller.

Zitat:
Du möchtest, dass das Geld im Land bleibt, man klaglos im ausrangierten Schlafzimmer der Oma an der Hauptstraße übernachtet, dafür noch einen Haufen Geld ausgibt, weil es den Menschen woanders viel schlechter geht? Und was haben die davon?


Nein, man soll nicht die letzte Butze an der Hauptstraße mieten und dafür zu viel Geld bezahlen. Und nicht den Menschen woanders geht es schlecht, bei uns in Deutschland stehen viele Familienunternehmen in xter Generation vor der Insolvenz wenn keine Gäste kommen oder deren Zahl wegen allerlei Regeln, die auch noch zusätzlich Geld kosten, reduziert werden muss. Und je mehr Menschen es hier im Land schlecht geht, um so mehr fällt das allen auf die Füße und der allgemeine Lebensstandard sinkt.

Ich habe einige Unterkünfte besucht und Leute getroffen, die ihr Bestes geben um dem Kunden Sicherheit und Service zu bieten. Freundlich und motivierte Mitarbeiter, die den ganzen Tag mit Mundschutz rumlaufen und die trotzdem "lächeln".

Ich finde eben Ihr übertreibt es, deshalb wollte ich die Diskussion mal beleben.  cool Ich mache auch gerne Reisen in fremde, ferne Länder. Aber nicht ganz Deutschland ist eine Servicewüste und alle Ferienwohnungen sind grottige Oma-Löcher. Es gibt sehr viele liebevoll ausgestattete Unterkünfte mit netten Vermietern. Nur kriegt man die aber nicht 5 vor 12 und in Corona Zeiten. Zu viele wollen plötzlich kurzfristig unabhängig in Wohnungen oder Camper weil sie Angst vor Hotels wegen Kontakt haben. Kein Wunder, wenn die Preise hochgehen und es in dem Segment voller wird.

Laute Motorradfahrer gibt es hier leider überall auf dem Land, dann muss man halt in die Stadt fahren. Da fällt der Krach nicht so sehr auf.  grin
Und voll ist es zu Ferienzeiten überall auf der Welt.

Seht es doch mal positiv: die ganzen Reisegruppen sind jetzt weg, keine Japaner- und Chinesenhorden. Heidelberg, Rüdesheim oder Rothenburg ob der Tauber kann man jetzt wesentlich entspannter besichtigen, Venedig ist leer. Hallstadt am See und andere Instragramm Hotspots? Im Gegensatz zum letzten Jahr = leer. Auch München am Wochenende, denn die Münchner tummeln sich alle im Gebirge. Im Landesinneren von Ostsee und Nordsee ist man fast alleine, weil alle an den Strand wollen.
Nicht überall treten sich Touristen auf die Füße wenn man die deutschen "Highlights" meidet.

Bärbel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1907



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 09.August 2020 17:00:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Schon mal was von Übertragung gehört? Du interpretierst hier aufgrund deiner geschilderten Erfahrung Sachen hinein, die niemand so gesagt hat. Und ja, der Reisebranche (und auch vielen anderen) geht es schlecht, wofür zunächst weder die noch die Kunden was können. Aber eigentlich müsste jetzt Goldgräberstimmung herrschen, die Nachfrage nach Urlaub im eigenen Land ist erheblich gestiegen. Kleine Unternehmensberatung: etwas Kreativität in die Einrichtung stecken, den Gast als solchen sehen und behandeln und nicht nur als Zahler, und natürlich werben. In anderen Ländern schafft man das auch. Sicher gibt es sowas auch in Deutschland, aber warum muss man danach mit der Lupe suchen? Und letztlich ging es hier darum mehr oder weniger "Suchhilfe" zu bekommen. Dafür ist ein Forum da.
http://meine.flugstatistik.de/traveline
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 4653



Save Travel & Tourism - Open the borders

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 09.August 2020 17:36:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Bärbel, und ich werde langsam wütend, weil du mir das Wort im Mund herum drehst. Nichts, was du aufführst habe ich so geschrieben, wie du es hinstellst ! Wolltest du an mir deine Wut auslassen, weil es in der Anonymität eines Forums einfacher ist, als Bekannten zu kontern ? Dann kann ich deine selektive Wahrnehmung vielleicht sogar nachvollziehen.

Vor ein Wochen habe ich in meinem FB Accout ein Foto von Australien gepostet und nur dazu geschrieben: "Die roten Felsen vermisse ich schon" ... Der harmlose Satz hat einen Shitstorm ausgelöst, der mich schockiert hat. Wie grenzenlos egoistisch ich sei, in der gegenwärtigen Situation an Fernreisen zu denken war noch das harmloseste.

Warum wird so oft nur noch in Schwarz-Weiß gedacht ? Was steckt dahinter, wenn nur Negatives in einfachste Aussagen hinein interpretiert wird ? Ich spüre eine geballte Aggession dahinter. Ist es der eigene Frust - keine Ahnung .....

Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Riani

**

Offline

Einträge: 264



Das beste Reiseforum im WWW ist hier!

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 09.August 2020 17:43:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Cool bleiben !  cool
Wir mussten den gebuchten Südafrikaurlaub stornieren.
Mittlerweile haben wir auch das Geld wieder auf dem Konto.

Wir werden aber bis mindestens Ende nächstes Jahr kein Fernziel außerhalb von Deutschland mehr planen. Und zum ersten Mal sind wir mit dem Auto in Haupturlaub gefahren und nicht geflogen.

Es hilft heute zwar nichts mehr, aber als es absehbar war dass dieses Jahr nichts geht, habe ich mich Anfang Juni gleich hingesetzt und die freien Tage bis Ende des Jahres geplant, denn ich musste meinen Urlaub einreichen. Da war die Auswahl noch sehr gut.

Ich fand das deutsche Angebot an Ferienwohnungen sehr ansprechend und mit hätte vieles gefallen. Vielleicht habe ich andere Ansprüche: Ob die Sessel modern oder altmodisch sind ist egal, Hauptsache bequem und alles ist sauber. Und die Küche sollte gut ausgestattet sein, weil wir gerne kochen. Zu Hause habe ich auch einen Küchenschrank von meiner Oma.  grin  Die Natur sollte fußläufig erreichbar sein für unseren rituellen Abendspaziergang.

Ich hätte ein paar Links für Ferienwohnugen, auch wenn wir uns am Ende doch für Städtereisen und Hotels bzw. Gästehäuser mit Frühstück entschieden haben. Für nächstes Jahr habe ich schon einige Favoriten, die buche ich sobald ich dann Urlaub anmelden kann.

Bisher war alles sehr schön, hat uns insgesamt sehr gut gefallen hier. Auf einige volle Indoor Besichtigungen haben wir einfach verzichtet. Aber wirklich viel Kultur hier in Deutschland zu bestaunen, das ist mal ein ganz anderer Urlaub als Tiere in Afrika gucken aber nicht weniger spannend und entspannend.

Abgelegen und einsam suchen (nein, ich bin mit keinem Anbieter verbandelt...  grin ) :

https://www.naturhaeuschen.de/
https://www.ferienhausmiete.de/urlaub/romantik/deutschland/r11
https://www.traum-ferienwohnungen.de/urlaubsideen/alleinlage/europa/deutschland/
https://www.ferien-netzwerk.de/unterkuenfte/art_Ferienh%C3%A4user/land_Deutschland/thema_Ruhig-und-Abgelegen/seite_1_1.html
https://www.selected-places.de/reiseziel/deutschland.html
https://www.mein-strandhaus.de/index.php

Riani



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 4653



Save Travel & Tourism - Open the borders

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 09.August 2020 20:53:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Vielen Dank für die Links, Riani. Da sind tatsächlich sehr schöne Sachen dabei  cheesy
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1396



No worries

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 09.August 2020 21:41:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 09.August 2020 20:53:17
Vielen Dank für die Links, Riani. Da sind tatsächlich sehr schöne Sachen dabei  cheesy


Von mir auch ein Dankeschön für die links!
Da werde ich sicher auch hin und wieder mal hineinschauen  cheesy

Gruß Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4112



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 10.August 2020 10:23:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Bärbel,
da muss ich dann doch nochmal meinen Senf dazu geben.

Reisen und vor allem Fernreisen, sind für mich und einige andere hier im Forum ein Hobby. Andere Menschen haben andere Hobbies, die wahrscheinlich genauso teuer sind.
Und jetzt stell Dir vor, Dein Hobby wäre Aquarell-Malerei. Du malst sehr gerne und grosse Bilder. Und auf einmal gibt es weder Aquarell-Farben noch Leinwand zum kaufen.
Bist Du dann wirklich glücklich, dass Du ja immerhin noch mit Deinem Malkasten aus der Schulzeit auf Briefpapier malen kannst???? Und Du beschwerst Dich nicht!

Ich weiss, das Beispiel mag hinken, aber genauso fühle ich, und wahrscheinlich einige andere hier im Forum.

Wir wissen alle, dass Reisen kein Menschenrecht ist, dies gilt aber genauso für jedes andere Hobby. Und für jedes Hobby gibts Menschen, die glauben, gerade DIESES Hobby wäre es doch nicht wert, darüber traurig zu sein. Und auf gerade DIESES Hobby könnte man doch leicht mal verzichten.

Denk mal darüber nach, auch wenn es etwas "über den Tellerrand schauen" bedeutet.





Moderator benachrichtigen   Gespeichert
M@rie

**

Offline

Einträge: 1322



severely bush-addicted

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 10.August 2020 11:32:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Beate, um in deinem Bild zu bleiben und wenn wir schon dabei sind, zum "über den Tellerrand zu schauen"...

wie wäre es denn damit, sich einfach mal mit Dankbarkeit die bisherigen Bilder anzugucken, sich daran zu erfreuen, was bereits gemalt wurde und nicht nur dem nachzutrauern, was derzeit nicht gemalt werden kann? Es gibt immer mehrere Möglichkeiten mit einer Krise umzugehen .... einerseits zu jammern, was derzeit nicht bzw anders möglich ist und auf der anderen Seite sich daran zu freuen, was  - sehr privilegiert - bereits möglich war. Zum Thema Tellerrand ... das Malen/ein Hobby ist nicht lebensnotwendig, es ist und bleibt eine Freizeitbeschäftigung, wohl aber ist ein Job, einerseits droht da Vielen den zu verlieren, andere knabbern durch Kurzarbeit am Limit, wieder anderen droht die Insolvenz ...  und ja, man kann auch mit Wasserfarben auf Briefpapier malen .... man kann auf vielem mehr malen, man muss es nur wollen und offen für Anderes sein.



lG vor allem aber bleibt gesund! M@rie
Auch mit einer Umarmung kann man einen politischen Gegner bewegungsunfähig machen - Nelson Mandela
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4112



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 10.August 2020 14:47:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Marie, nur um das nochmal GANZ DEUTLICH zu schreiben: niemand "beklagt" sich hier, nur sind wir traurig über die derzeitige Situation.
Und ja, natürlich gibts Menschen, die derzeit um ihren Job bangen. Aber verhungern muss deshalb noch längst niemand, schliesslich sind wir in Deutschland sozial doch sehr gut abgesichert (nur zum Verständnis: auch ich habe längere Zeit von Arbeitslosengeld leben müssen und bin nicht verhungert).

Aber ich habe den Eindruck, hier im Forum wird es sofort aggressiv, sobald nur irgend jemand es wagt, eine andere Meinung zu vertreten.

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
M@rie

**

Offline

Einträge: 1322



severely bush-addicted

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 10.August 2020 15:46:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 10.August 2020 14:47:31
Aber ich habe den Eindruck, hier im Forum wird es sofort aggressiv, sobald nur irgend jemand es wagt, eine andere Meinung zu vertreten.
ganz genau... Bärbel und ich haben eine andere Meinung und schon wird rumgebissen  ....
lG vor allem aber bleibt gesund! M@rie
Auch mit einer Umarmung kann man einen politischen Gegner bewegungsunfähig machen - Nelson Mandela
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4597



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 10.August 2020 17:51:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich sehe beide Seiten.
Viele, die sich im Urlaub bisher auf das Ausland konzentriert haben, lernen nun auch mal Deutschland besser kennen. smiley Und man unterstützt damit natürlich die Wirtschaft im eigenen Land.
Aber Deutschland ist nicht alleine auf weiter Flur, sondern wir leben in einer globalisierten Welt. Und es ist auch gut, dass das mal wieder überdacht wird.
Viele haben zur Zeit noch Angst zu reisen, sei es in Deutschland, in Europa oder darüber hinaus. Auf jeden Fall reist viel Unsicherheit mit.
Fakt ist, dass dies zu langwierigen Einschnitten im Tourismus führen wird. Viele Länder und Regionen leben zu 80% vom Tourismus. Und wenn es anderen Ländern schlecht geht, wird sich das auch auf uns auswirken.
Experten befürchten eine historische Pleitewelle, soziale Not und Unruhen in Entwicklungsländern. Wenn es so kommt, wird es für längere Zeit schwierig, in diversen Ländern zu reisen. Wenn Armut herrscht, gibt es auch mehr Gewaltsdelikte.
Auch wenn ich selbst zur Zeit nicht (weit) reisen kann oder will, bin ich um jeden froh, der es tut, damit wieder Geld in die jeweilige Region kommt, egal ob es in Deutschland oder im Ausland ist.
In Deutschland sind wir durch unser Sozialsystem und die Gelder der Regierung (letztendlich das Geld der Steuerzahler) noch gut aufgestellt im Vergleich zu vielen anderen Ländern.
Natürlich birgt das Reisen auch ein Risiko das Virus wieder mehr zu verteilen. Letztendlich hat ja auch das Reisen zu seiner Ausbreitung geführt. Aber ich hoffe nicht, dass wir uns auf lange Sicht in Deutschland abschotten müssen! Das können wir auch gar nicht.
Deutschland ist auch ein tolles Reiseland, ich liebe es. Aber es gibt auch so viele andere tolle Länder auf der Welt, die ich noch hoffe, irgendwann mal zu sehen. Und ich habe immer schon gesagt, man sollte nichts auf die lange Bank schieben, denn irgendwann geht es vielleicht nicht mehr...
Und mir tut auch jeder Leid, egal wo, der durch das Virus seine Existenzgrundlage verliert. Letztendlich betrifft es uns alle, wenn es viele schöne Dinge nicht mehr geben wird, und Investitionen werden auch nicht getätigt, wenn kein Geld da ist. sad
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
« Letzte Änderung: 10.August 2020 18:01:50 von Katja » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1907



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 10.August 2020 20:47:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Katja am 10.August 2020 17:51:08
Ich sehe beide Seiten.

Sehr angenehme Einstellung, aber aus der Mode gekommen. Schwarz oder weiß, rechts oder links und bitte keine Zwischentöne, auf keinen Fall versuchen den anderen zu verstehen (ich rede von der Gesellschaft, nicht von diesem Thread, der mich aber natürlich drauf gebracht hat). Ich weiß nicht wann das angefangen hat und wo das noch hinführen soll. Es wäre schön, wenn wir das nicht in das Forum einschleppen würden.

Ansonsten: wieso darf man nicht traurig sein - dass der Fussballverein verloren hat, der Fingernagel abgebrochen ist, die Lieblingstasse runtergefallen ist, eine Reise ausfallen muss, ohne gleich das Leid der Welt an die Backe genagelt zu bekommen? Ich denke die meisten können beides, ein bisschen trauern und den Stellenwert trotzdem richtig einordnen. Das braucht man denen nicht erklären, einfach mal darauf vertrauen, dass andere auch komplexer denken können.
http://meine.flugstatistik.de/traveline
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1396



No worries

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 10.August 2020 21:18:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Zusammen,

Obwohl ich auch sehr gerne verreise und traurig bin, dass der geplante Neuseelandurlaub dieses Jahr wohl nicht stattfinden wird, kann ich auch Bärbels und Marie‘s Ansichten gut nachvollziehen.
Ich bin auf jeden Fall dankbar dafür, dass ich schon viele tolle Reisen machen konnte! Ich gucke mir zur Zeit sogar häufig Bilder von vergangenen Reisen an! Ich freue mich darüber und trotzdem machen Sie mich auch ein wenig wehmütig  rolleyes

Gleichzeitig mache ich mir gerade oft Gedanken wie es den Menschen in anderen Ländern ergeht oder denen, die gerade ihre Existenz Grundlage einer eigenen Firma verlieren oder vielleicht ihren Job als Angestellte. Aber auch die, die Angehörige verloren haben - egal ob an Corona oder einer anderen Erkrankung (die gibt es nämlich auch noch). Auch das bedrückt mich oft.

Daher sehe auch ich beide Seiten und glaube, dass es den meisten so geht. Es gibt eben nicht nur schwarz oder weiß - auch wenn es bei manchen so erscheint. Ich glaube aber, dass dies die wenigsten sind.

Gruß Karin


Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 4653



Save Travel & Tourism - Open the borders

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 10.August 2020 23:22:37 »
Antwort mit Zitat nach oben
[quote author=M@rie
Zitat:
ganz genau... Bärbel und ich haben eine andere Meinung und schon wird rumgebissen  ....
Zitat:


Und das ist genau nicht der Fall !
Bärbel hat mir Dinge unterstellt, die ich nie geschrieben habe. Eine andere Meinung kann ich durchaus akzeptieren, aber das erwarte ich auch von meinem Gegenüber
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 4653



Save Travel & Tourism - Open the borders

Profil anzeigen
Re:Urlaub in Deutschland und Europa
« Antwort #20 am: 10.August 2020 23:58:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: traveline am 10.August 2020 20:47:33
Zitat von: Katja am 10.August 2020 17:51:08
Ich sehe beide Seiten.

Sehr angenehme Einstellung, aber aus der Mode gekommen. Schwarz oder weiß, rechts oder links und bitte keine Zwischentöne, auf keinen Fall versuchen den anderen zu verstehen (ich rede von der Gesellschaft, nicht von diesem Thread, der mich aber natürlich drauf gebracht hat). Ich weiß nicht wann das angefangen hat und wo das noch hinführen soll. Es wäre schön, wenn wir das nicht in das Forum einschleppen würden.

Ansonsten: wieso darf man nicht traurig sein - dass der Fussballverein verloren hat, der Fingernagel abgebrochen ist, die Lieblingstasse runtergefallen ist, eine Reise ausfallen muss, ohne gleich das Leid der Welt an die Backe genagelt zu bekommen? Ich denke die meisten können beides, ein bisschen trauern und den Stellenwert trotzdem richtig einordnen. Das braucht man denen nicht erklären, einfach mal darauf vertrauen, dass andere auch komplexer denken können.


Genau das denke ich auch. Aber mir macht diese Polarisierung große Sorgen. M@rie und Bärbel,  ihr haltet euch für die besseren Menschen und wertet andere dadurch ab. Das ist leider immer mehr verbreitet,  unabhängig vom Thema. Damit wird jeglicher Konsens im Ansatz erstickt. Frei nach dem Motto,  bist du nicht für mich bist du gegen mich.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0829 Sekunden. 25 Queries.