| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  21.Juni 2021 20:52:50

Seiten: 1 2 [3] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Argentinien/Chile 2020 - Grundlegende Fragen  (Gelesen 9748 mal)
Hunter11

*

Offline

Einträge: 45



Ich liebe drollige Trolle

Profil anzeigen
Re:Argentinien/Chile 2020 - Grundlegende Fragen
« Antwort #40 am: 01.Februar 2021 15:10:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: andi7435 am 16.Juli 2019 17:39:10
Hallo, beschäftige mich gerade mit meiner Urlaubsplanung für 2020. Nach 2015 soll es wieder nach Südamerika gehen. Ich habe da in einen RB tolle Bilder von der Atacamawüste gesehen. Hat dann meine Sehnsucht geweckt. Die Route soll folgende sein

- Buenos Aires
- Salta und Gebiet um Salta
- Fahrt nach San Pedro / Chile
- Acatamawüste
- Santiago de Chile

Das stellt jetzt erstmal das Grundgerüst da.

Folgende Frage dazu, in dieser Reihenfolge fahren oder lieber mit Start in Santiago oder ist es egal ? Wie viele volle Tage soll ich für Santiago de Chile einplanen ?

Wann soll ich reisen ? Aktuell stellen sich für mich 2 Termine Ende März und Rückkehr bis spätestens 15.4.2020. Da ist aber der Nachteil das im März noch Regenzeit soll und das sich ja auch noch nach hinten verschieben. Mein Favorit aktuell ist der November. Spricht da etwas dagegen ? Oder soll ich das Ganze zu einen anderen Termin angehen ? Bin 2020 noch komplett, außer einen Kurztrip nach Madrid.


Oje, diese Reise fiel wohl auch Corona zum Opfer?
Das mit dem Bus macht Sinn! Hatten wir auch so gemacht, weil die Zusatzkosten beim Grenzübertritt nicht gerade günstig waren (Versicherung und Papierkram) und man auch die Autos nicht im Nachbarland zurückgeben konnte (also kein One-Way)
Bei uns war es ein Nissan (Marke vergessen, aber ein normaler PKW mit ca 100 PS und ähnlich einem Golf). Übernommen in San Pedro. Die Straßen bis Santiago sind alle geteert und auch die Pisten für Abstecher gut befahrbar.
Wir waren auch beim El Tatio damit (Die Straße via Termas de Puritama) und auch im Valle de la Luna, ... Ich glaube aber, dass heutzutage die Autovermieter immer öfter die teureren SUV anbieten.

Und hat AF die stornierten Flüge schnell zurücküberwiesen?
Wir waren damals mit der LATAM unterwegs und war alles OK.

Ob die Reise noch 2021 möglich sein wird? Wenn dann NOV/DEZ oder JAN 2022.
Santiago de Chile würde ich 3 Tage bleiben, wobei es auch einige schöne Abstecher gibt. Und damit meine ich nicht unbedingt Valparaíso.  wink

Wünsche jedenfalls gutes Gelingen!
ISLAND, das Land der Elfen und Trolle
« Letzte Änderung: 01.Februar 2021 15:11:51 von Hunter11 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1633



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien/Chile 2020 - Grundlegende Fragen
« Antwort #40 am: 01.Februar 2021 17:42:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ja, die Reise ist auch Corona zum Opfer gefallen. Der Langenstreckenflug mit AF ist aber gegangen. Ich konnte aber bereits im Juli auf Grund vom Flughafenwechsel (TXL zum BER) stornieren. Geld gab es im Oktober nach einer Erinnerungsmail zurück. Auch die bereits gebuchten Flüge innerhalb Chiles und Brasilien habe ich zurück. Nur beim Brasilienflug musste ich Chargeback über die KK veranlassen.
Der Verlust wäre aber nicht so groß gewesen.
Lassen wir uns überraschen, ob es 2022 dann klappt.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Syri

**

Offline

Einträge: 144





Profil anzeigen
Re:Argentinien/Chile 2020 - Grundlegende Fragen
« Antwort #40 am: 02.Februar 2021 07:02:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Argentinien/Chile würde uns auch mal interessieren und wir hoffen sehr, daß das irgendwann wieder problemlos geht.

Sprecht Ihr eigentlich alle Spanisch, wenn ihr die Länder individuell bereist?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4219



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien/Chile 2020 - Grundlegende Fragen
« Antwort #40 am: 02.Februar 2021 09:49:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir waren schon so oft in diesen Ländern unterwegs, immer als Selbstfahrer, selbst organisiert. Und wir können auch kein Spanish, nur die wichtigsten Floskeln: Bitte, Danke, rechts, links, und die Zahlen. Aber das ist überhaupt kein Problem. (Wozu hat man denn "Hände und Füsse"??)  grin
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1633



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien/Chile 2020 - Grundlegende Fragen
« Antwort #40 am: 02.Februar 2021 18:20:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Syri am 02.Februar 2021 07:02:00
Argentinien/Chile würde uns auch mal interessieren und wir hoffen sehr, daß das irgendwann wieder problemlos geht.

Sprecht Ihr eigentlich alle Spanisch, wenn ihr die Länder individuell bereist?


Ich war ja 2015 schon mal in Südamerika. Mein Sprachschatz ist gleich null. Sonderlich sprachbegabt bin ich auch nicht. Habe mich ab er gut durchgeschlagen. Kann ich nur empfehlen. Mein RB müsste hier auch noch zu lesen sein.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Hunter11

*

Offline

Einträge: 45



Ich liebe drollige Trolle

Profil anzeigen
Re:Argentinien/Chile 2020 - Grundlegende Fragen
« Antwort #40 am: 03.Februar 2021 07:56:03 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: andi7435 am 01.Februar 2021 17:42:14
Ich konnte aber bereits im Juli auf Grund vom Flughafenwechsel (TXL zum BER) stornieren.

Da kam wohl die Fertigstellung vom BER gerade zur richtigen Zeit  cheesy
Wenn ich nicht irre, sind das keine 40 km Entfernung.

Wir sprechen auch nur wenig spanisch, aber für eine einfache Kommunikation reicht es.
Man kommt aber auch mit Englisch ganz gut durch.



ISLAND, das Land der Elfen und Trolle
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3503





Profil anzeigen
Re:Argentinien/Chile 2020 - Grundlegende Fragen
« Antwort #40 am: 14.März 2021 18:54:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas,

hast Du diese Reise in der Nach-Corona Zeit noch geplant?

So ziemlich alle Ziele, in denen hier im Thread die Rede ist, haben wir bereits als Selbstfahrer bereist (auch Uruquay). Nur  in Rio hatten wir damals einen Privatguide.

In San Pedro de Atacama waren wir in den letzten 15 Jahren dreimal. Leider hat sich dort Einiges verändert und es ist sehr viel touristischer geworden, aber immer noch eine Reise wert. Niemals wäre ich hier aber mit einem Corolla unterwegs, auch wenn z. B. mittlerweile die Strecke zum Paso de Sico weiter geteert ist und somit auch leider viel mehr Touristenbusse unterwegs sind. Die Strecke von Arica in den Lauca ist zwar geteert, aber selbst als wir das letzte Mal aus Bolivien kamen, gab es dort eine lange Baustelle und die Straße war so schlecht, dass es mit einem Kleinwagen schon hätte problematisch gewesen wäre. Ganz davon abgesehen, wenn Du mal abseits Dir etwas anschauen möchtest. Die Bereifung schreit zudem auch nach Reifenpannen, ganz abgesehen vom fehlenden Versicherungsschutz auf nicht asphaltierten Straßen.

In Argentinien würde ich jede Möglichkeit nutzen, um zu tanken, egal wieviel Du noch im Tank hast! Südliches Patagonien kannst Du hier auch nicht als Vergleich nehmen. Bis auf San P. de A. ist auch ein wenig Spanisch hilfreich. In Putre gab es bis vor zwei Jahren noch keine Tankstelle - keine Ahnung, was CA da meinte.

Ich fände es sehr schade, die Strecke nach Salta über den Paso Jama mit dem Bus zu fahren, diese ist wunderschön und Du kannst nicht anhalten. Ist für mich an der falschen Stelle gespart, ich würde es da eher wie Estaube empfohlen hat, machen. Allerdings musst Du mit hohen Einwegmieten rechnen. Das haben wir damals umgangen, indem wir eine Runde ab/bis Santiago gefahren sind. Da solltest Du aber 4 Wochen einplanen.

Mietwagen (unsere mehrmalige Erfahrung) sind von der Qualität in Santiago wesentlich besser als in Calama. Da waren das letzte Mal sogar Mietwagen trotz Buchung nicht verfügbar!

Wenn es Dich interessiert, kann ich Dir hier auch die Links raussuchen, wo ich zu zwei Reisen in Chile und Argentinien etwas geschrieben habe.

Grundsätzlich würde ich an Deiner Stelle hier nicht so viele Ziele anfliegen, sondern mich lieber auf eine Tour konzentrieren und dann lieber noch einmal wiederkommen.
Ich war zusammen genommen nun auf verschiedenen Reisen mehrere Monate in den beiden Ländern unterwegs und mir fallen trotzdem noch genauso viele weitere Routen ein, die ich noch machen würde. Es gibt noch viele weitere Highlights dort, die zum Glück noch nicht so bekannt sind. Bei Fragen kannst Du Dich gerne melden.

Viele Grüße
Sabine
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1633



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien/Chile 2020 - Grundlegende Fragen
« Antwort #40 am: 15.März 2021 17:08:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sabine,

die Reise ist auf jeden Fall in der to-do-Liste wenn man wieder Reisen kann. Eventuell in abgeänderter Form. Das kommt dann auch darauf an, ob meine Schwester mitfliegt oder nicht. Deshalb hatte ich Buenos Aires, Iguazu und Rio mit eingebaut. Ich war da schon mal, für meine Schwester wäre es neu gewesen.

An den Links zu den RB's wäre ich interessiert. Danke im Voraus.

Als Auto kommt nur ein SUV in Frage.

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3503





Profil anzeigen
Re:Argentinien/Chile 2020 - Grundlegende Fragen
« Antwort #40 am: 15.März 2021 21:55:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas,

ich kann hier gerade keine Links posten, aber im Südamerika Bereich findest Du unter den folgenden Seiten von mir (wie immer ohne Fotos, da musst Du Suchmaschinen zu Rate ziehen oder Kopfkino ...):

Seite 6
Argentinien zum 4., aber hoffentlich nicht zum letzten Mal
Bericht zu einer Mietwagenreise - auch zu einigen weniger bekannten Gebieten in Argentinien, Reisedauer ca. 4 bis 4,5 Wochen

Seite 9
Sternenhimmel, rote Felsen und Submarino
Dies ist kein richtiger Bericht, gibt oftmals nur Eindrücke wieder. Eine Reise ab/bis Santiago via Valle Hurtado, Valle Elqui, Bahia Inglesia, San Pedro de Atacama (hier fehlen einige Ersttätertouren wie Tatio-Geysire, da wir dort das zweite Mal waren, nach dieser Reise waren wir noch einmal dort), via Paso de Jama nach Purmarmarca, Salta, Cachi, Cafayate, Villa Union, Talampaya, Ischigualasto, Barreal, Uspallata, Santiago und Valparaiso. Reisedauer ca. 4 bis 4,5 Wochen

Von weiteren Reisen nach C+A habe ich hier jetzt nichts geschrieben.

Ich habe mir eben Deinen Reisebericht angeschaut. Wir hatten damals auch so viel Wetterglück in Patagonien und nur einmal solch einen Wind, dass es mir die Autotür aus den Händen gerissen hat. Auf jeden Fall haben Deine Bilder schöne Erinnerungen geweckt, zumal ich davon nur Dias habe und sie mir entsprechend seit langem nicht mehr angeschaut habe.

Viele Grüße
Sabine
« Letzte Änderung: 15.März 2021 22:00:51 von S@bine » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Hunter11

*

Offline

Einträge: 45



Ich liebe drollige Trolle

Profil anzeigen
Re:Argentinien/Chile 2020 - Grundlegende Fragen
« Antwort #40 am: 16.März 2021 09:06:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: andi7435 am 15.März 2021 17:08:01
Als Auto kommt nur ein SUV in Frage.

Mir würde auch ein Audi reichen
https://der-autotester.de/mit-dem-audi-q8-in-der-atacama-wueste/

Aber wie schon erwähnt, auch der normale NISSAN hatte seinen Zweck bestens erfüllt.
Vielleicht waren damals PKWs noch robuster gebaut.
Jedenfalls war beispielsweise die Piste nach El Tatio für uns kein Hindernis.

ISLAND, das Land der Elfen und Trolle
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1633



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien/Chile 2020 - Grundlegende Fragen
« Antwort #40 am: 16.März 2021 18:11:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: S@bine am 15.März 2021 21:55:27
Hallo Andreas,

ich kann hier gerade keine Links posten, aber im Südamerika Bereich findest Du unter den folgenden Seiten von mir (wie immer ohne Fotos, da musst Du Suchmaschinen zu Rate ziehen oder Kopfkino ...):

Seite 6
Argentinien zum 4., aber hoffentlich nicht zum letzten Mal
Bericht zu einer Mietwagenreise - auch zu einigen weniger bekannten Gebieten in Argentinien, Reisedauer ca. 4 bis 4,5 Wochen

Seite 9
Sternenhimmel, rote Felsen und Submarino
Dies ist kein richtiger Bericht, gibt oftmals nur Eindrücke wieder. Eine Reise ab/bis Santiago via Valle Hurtado, Valle Elqui, Bahia Inglesia, San Pedro de Atacama (hier fehlen einige Ersttätertouren wie Tatio-Geysire, da wir dort das zweite Mal waren, nach dieser Reise waren wir noch einmal dort), via Paso de Jama nach Purmarmarca, Salta, Cachi, Cafayate, Villa Union, Talampaya, Ischigualasto, Barreal, Uspallata, Santiago und Valparaiso. Reisedauer ca. 4 bis 4,5 Wochen

Von weiteren Reisen nach C+A habe ich hier jetzt nichts geschrieben.

Ich habe mir eben Deinen Reisebericht angeschaut. Wir hatten damals auch so viel Wetterglück in Patagonien und nur einmal solch einen Wind, dass es mir die Autotür aus den Händen gerissen hat. Auf jeden Fall haben Deine Bilder schöne Erinnerungen geweckt, zumal ich davon nur Dias habe und sie mir entsprechend seit langem nicht mehr angeschaut habe.

Viele Grüße
Sabine


Danke, werde ich dann schon finden.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0333 Sekunden. 22 Queries.