| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  31.Oktober 2020 16:52:31

Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona  (Gelesen 4028 mal)
Gata

**

Offline

Einträge: 116



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 02.Mai 2020 11:44:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 01.Mai 2020 10:47:11
Fehlt nur noch LH, also der dickste Brocken  ....


Gestern hätte ich noch geschrieben; sieh zu dass du dein Geld zurück klagst, bevor die Insolvenz anmelden. Aber jetzt springt ja der Steuerzahler ein, wie es aussieht, dann wirst du es wohl zurückbekommen.

Ich warte auch noch auf meine KLM Zurückzahlung und von Ryanair ist auch noch nichts gekommen.  angry
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Gata

**

Offline

Einträge: 116



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 06.Mai 2020 10:35:12 »
Antwort mit Zitat nach oben
Mein Reisebüro hat Insolvenz angemeldet. 3000 Euro in der Schwebe. Weiss von euch jemand ob man als Gläubiger sich melden muss oder läuft das automatisch?  huh  Ich hatte zum Glück noch nie damit zu tun.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4137



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 06.Mai 2020 10:41:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wenn Dein Geld noch beim Reisebüro liegt, dann kannst Du es vergessen. Bei einer Insolvenz stehen die Touristen an letzter Stelle.
Aber ich hatte Dich doch immer so verstanden, dass Du bei KLM gebucht hast und von dort Geld zurück erwartest? Damit wäre das Reisebüro doch aussen vor?

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4696



Save Travel & Tourism - Open the borders

Profil anzeigen
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 06.Mai 2020 10:47:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Gata am 06.Mai 2020 10:35:12
Mein Reisebüro hat Insolvenz angemeldet. 3000 Euro in der Schwebe. Weiss von euch jemand ob man als Gläubiger sich melden muss oder läuft das automatisch?  huh  Ich hatte zum Glück noch nie damit zu tun.


Beim Reisebüro wird wohl nichts zu holen sein, aber wenn es eine Pauschalereise war, müsste eigentlich die Versicherung einspringen.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA
Gast
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 06.Mai 2020 11:14:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Gata am 06.Mai 2020 10:35:12
Weiss von euch jemand ob man als Gläubiger sich melden muss oder läuft das automatisch? 


Vielleicht beantwortet diese Info die Frage?
https://www.anwalt.org/reiseveranstalter-insolvent/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Gata

**

Offline

Einträge: 116



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 06.Mai 2020 17:15:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 06.Mai 2020 10:41:44
Wenn Dein Geld noch beim Reisebüro liegt, dann kannst Du es vergessen. Bei einer Insolvenz stehen die Touristen an letzter Stelle.
Aber ich hatte Dich doch immer so verstanden, dass Du bei KLM gebucht hast und von dort Geld zurück erwartest? Damit wäre das Reisebüro doch aussen vor?




Der Flug und die Rundreise wurden über das Reisebüro gebucht, ich weiss jetzt aber nicht, ob KLM denen Geld zurück überwiesen hat oder nicht. Ich habe keine Unterlagen, weder Buchungs- noch Flugnummer. Und das Rundreisengeld ist nach Peru gegangen und kommt offensichtlich nicht zurück.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Gata

**

Offline

Einträge: 116



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 06.Mai 2020 17:16:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 06.Mai 2020 10:47:36
Beim Reisebüro wird wohl nichts zu holen sein, aber wenn es eine Pauschalereise war, müsste eigentlich die Versicherung einspringen.


Nein, es ist keine Pauschalreise, darum springt auch keine Versicherung ein.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4137



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 06.Mai 2020 17:20:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wenn der Flug und die Rundreise beim Reisebüro gebucht wurden, dann schau mal nach, ob beides über denselben Veranstalter geht, bsp. FTI. Denn dann hättest Du eine "Pauschalreise". Es genügt ja schon, wenn der Flug und EINE Landleistung beim selben Veranstalter gebucht sind.

Versuch auch zumindest beim Reisebüro Deine etix-Nr. oder Buchungsnummer bei der KLM zu bekommen. Eigentlich sollte jedes Reisebüro diese Nr. sofort nach Bezahlung herausgeben.

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4696



Save Travel & Tourism - Open the borders

Profil anzeigen
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 06.Mai 2020 17:58:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Gata am 06.Mai 2020 17:15:01
Ich habe keine Unterlagen, weder Buchungs- noch Flugnummer. Und das Rundreisengeld ist nach Peru gegangen und kommt offensichtlich nicht zurück.


Ist in dem Reisebüro niemand mehr erreichbar ? Hast du alles auf einer Rechnung vom Reisebüro ?

In einem anderen Thread hatte Traveline folgendes geschrieben:

"Definition: Was ist eine Pauschalreise?
Um als Pauschalreise zu gelten, muss eine Reise gemäß § 651a BGB folgende Voraussetzungen erfüllen:

Sie umfasst die kombinierte Buchung von mindestens zwei Reiseleistungen. Als Reiseleistungen können dabei zum Beispiel der Flug, das Hotelzimmer oder die Buchung eines Mietwagens gelten.
Alternativ: Eine der genannten Reiseleistungen wird zusammen mit einer weiteren touristischen Leistung gebucht, etwa einer Konzertkarte, deren Preis mindestens 25 Prozent des gesamten Reisewertes beträgt.
Wichtiges Merkmal: Bei einer Pauschalreise ist ein Gesamtreisepreis zu zahlen, die Leistungen werden also nicht einzeln berechnet. Vertragspartner und damit auch zentraler Ansprechpartner bei Problemen ist der Reiseveranstalter."




Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Gata

**

Offline

Einträge: 116



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 06.Mai 2020 19:24:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 06.Mai 2020 17:20:35
Wenn der Flug und die Rundreise beim Reisebüro gebucht wurden, dann schau mal nach, ob beides über denselben Veranstalter geht, bsp. FTI. Denn dann hättest Du eine "Pauschalreise". Es genügt ja schon, wenn der Flug und EINE Landleistung beim selben Veranstalter gebucht sind.

Versuch auch zumindest beim Reisebüro Deine etix-Nr. oder Buchungsnummer bei der KLM zu bekommen. Eigentlich sollte jedes Reisebüro diese Nr. sofort nach Bezahlung herausgeben.



Interessant. Flug und Rundreise hat das Reisebüro organisiert. Aber ich weiss keine Einzelheiten. Es ist auch alles menschlich sehr schwierig.  Der Inhaber hat vor Reisebeginn einen Schlaganfall erlitten und ist daran verstorben. Seine Frau hat wenig Durchblick. Und dann kam Corona mit den ganzen Stornierungen.
Ich versuche gerade, die Buchungsnummer des Fluges zu bekommen, um bei KLM Auskünfte zu erhalten. Ich weiss nicht, ob das Reisebüro mir antwortet. Ich hoffe es.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Gata

**

Offline

Einträge: 116



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 06.Mai 2020 19:36:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 06.Mai 2020 17:58:19
Ist in dem Reisebüro niemand mehr erreichbar ? Hast du alles auf einer Rechnung vom Reisebüro ?

Nein, ich erreiche niemanden am Telefon, ich denke ,die Frau nimmt nicht mehr ab auf Anraten ihres Anwalts.
Ich hoffe, sie antwortet mirwenigstens per Mail.
Eine Rechnung habe ich nicht. Wir haben das mündlich besprochen,( wir kennen uns schon Jahre), und ich habe das Geld überwiesen.
Das kann ich natürlich belegen.

Wenn sie mir nicht antwortet, wende ich mich ans Gericht, in der Hoffnung, den Insolvenzverwalter zu erreichen.









Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4696



Save Travel & Tourism - Open the borders

Profil anzeigen
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 06.Mai 2020 19:56:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Gata,

das ist natürlich ein besonders tragischer Fall. Vermutlich gab es auch keine Angestellten. Und du hast wahrscheinlich auch keinen Sicherungsschein ? Ich drücke dir die Daumen, dass du vielleicht dennoch etwas erreichen kannst.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 4137



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 06.Mai 2020 20:07:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Oh je, GATA, wenn Du nichteinmal eine Rechnung hast, dann kann Dir kein Anwalt der Welt helfen.

Beim Insolvenzverwalter kannst und musst Du zwar Deine Forderungen anmelden, aber auch dafür brauchst Du Rechnungen. Und ausserdem, in einem solchen Fall sind die Kunden wirklich die letzten, die Geld bekommen. Erst werden alle anderen Forderungen befriedigt und für die Kunden ist dann bestimmt kein Geld mehr übrig.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 419





Profil anzeigen
Re:Finanzelle Urlaubs-Verluste wegen Corona
« Antwort #20 am: 06.Mai 2020 20:30:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Gata,

hui, das ist ja heftig!
Ich muss gestehen, dass ich es ziemlich unfassbar finde, dass ein „Reisebüro“ Geld einfordert ohne Rechnung, ohne Buchungsnummer, ohne Sicherungsschein.
Wenn Du in D wohnst, kannst Du hier
https://www.insolvenzbekanntmachungen.de/
den Insolvenzverwalter ausfindig machen.
Auch ich denke – da wird nicht viel für den Kunden übrig bleiben.
Ich würde mich anwaltlich beraten lassen. Bei aller menschlichen Tragik – es wäre es nicht der erste Fall, dass jemand nach einer Insolvenz neu beginnt....

Viele Grüße
Tweety
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0854 Sekunden. 21 Queries.